Sie sind nicht angemeldet.

Tippspiel

Paule bei Facebook & Twitter

Google-Anzeigen

Empfehlung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Paules-PC-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Deacon

Premium-Mitglied

  • »Deacon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 189

Registriert: 9. Juni 2007

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. November 2012, 13:07

msi installer.

Mal eine Frage bezüglich MSI-Installer.
Wem nützt so ein MSI-Package eigentlich, wo ist der Unterschied zur Installation via EXE. Warum kann man MSI-Installierte Programme nicht deinstallieren oder updaten ohne das MSI-Pack?

Warum sollte ich MSI-Installer bevorzugen, warum sollte ich es nicht?
Warum EXE-Installer bevorzugen, warum nicht???

Ich hoffe, jemand kann mir da auf die Sprünge helfen...
Grund?
Ich habe einige per MSI-Installierte Programme, die ich weder updaten, noch deinstallieren kann (ausser mit msicuu)
Diese Programme stellen für mich Registryschaden dar, die ich nicht beseitigen kann, ohne Grob zu werden....
emulate everything...
Free soul!
Forenschreck!


guepewi

Super Moderator

Beiträge: 9 058

Registriert: 27. Mai 2008

Wohnort: Salem

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 4. November 2012, 16:05

Deine 1. Frage kann ich vielleicht antworten.

Einige Features, die MSI Pakete mitbringen. sind Folgende:

-Sie lassen sich OHNE Admin-Rechte installieren (vielleicht ein Sicherheitsrisiko) und eigenen sich daher besonders für Netzwerk / Remoteverteilung von Software
- Sie können beliebige Applikationen beinhalten, sind im Grunde nur Container
- diverse "Editoren" ermöglichen es, diese Container selbst anzulegen
- eine Datenbank ermöglicht es, die Pakete zu verwalten und/oder auch Informationen über die installierte Software abzurufen
- automatische Reparatur defekter Programmteile wird durch diese DB möglich
- msi Pakete mit Gruppenrichtlinien lassen sich verteilen, um eine einheitliche Softwarestruktur innerhalb einer Domäne bereitzustellen.
Internetter Gruß
Günther
...Oldie But Even Goldie....

Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

Deacon

Premium-Mitglied

  • »Deacon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 189

Registriert: 9. Juni 2007

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. November 2012, 16:10

Ich suche im moment nach OpenOfficeorg34.msi.
ohne diese kann ich kein Update durchführen.
oder eben mit der Brechstange....
emulate everything...
Free soul!
Forenschreck!

guepewi

Super Moderator

Beiträge: 9 058

Registriert: 27. Mai 2008

Wohnort: Salem

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. November 2012, 16:26

Welches OS hast du? Windows XP? Da kann es mit *.msi Probleme geben.
Schau: Windows XP: OpenOffice 3.2.1 Deutsch Free-Download (Kartun)

Edit:
Und da hast deine gewünschte Datei:
http://www.fractals.net/public/OpenOffice.org%203.4.1/
http://www.fractals.net/public/OpenOffic…fficeorg341.msi
Lade sie mal und versuche mit Rechtsklick und"Reparieren" dein Problem zu lösen.
Internetter Gruß
Günther
...Oldie But Even Goldie....

Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

Deacon

Premium-Mitglied

  • »Deacon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 189

Registriert: 9. Juni 2007

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. November 2012, 18:06

Zitat von »guepewi;941245«

Welches OS hast du? Windows XP? Da kann es mit *.msi Probleme geben.
Schau: Windows XP: OpenOffice 3.2.1 Deutsch Free-Download (Kartun)

Edit:
Und da hast deine gewünschte Datei:
Index of /public/OpenOffice.org 3.4.1
http://www.fractals.net/public/OpenOffic…fficeorg341.msi
Lade sie mal und versuche mit Rechtsklick und"Reparieren" dein Problem zu lösen.


1. Hab Windows 7 Pro
2. zu deinem EDIT:
Nein, das ist die "openofficeorg341.msi".... ich such die "openofficeorg34.msi".
Scheinbar will man bei Openoffice nicht, das man das Programm irgendwie modifiziert....
emulate everything...
Free soul!
Forenschreck!

guepewi

Super Moderator

Beiträge: 9 058

Registriert: 27. Mai 2008

Wohnort: Salem

  • Nachricht senden

6

Montag, 5. November 2012, 10:22

Zitat von »Deacon;941256«

... ich such die "openofficeorg34.msi".
Tut mir Leid, aber meine Suche hatte nur dieses Ergebnis.

Du wirst wohl radikal vorgehen müssen. Wäre dann LibreOffice keine Alternative? Ich würde dieses Programm bevorzugen, da die meisten Programmierer von OOo dorthin abgewandert sind. LO ist imho auch schneller!
Internetter Gruß
Günther
...Oldie But Even Goldie....

Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

Deacon

Premium-Mitglied

  • »Deacon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 189

Registriert: 9. Juni 2007

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

7

Montag, 5. November 2012, 11:10

...bin radikal vorgegangen...
nun ist die 341.msi als Sicherung auf Platte.
LibreOffice schau ich mir mal an... Danke für'n Tip!

EDIT:
LO hat eine 204 MB grosse MSI-Datei...
OOo hat aber nur eine 3,9 MB grosse Datei...
Nun rate mal, welchen Dateiballast ich eher irgendwo versauern lassen möchte.....
emulate everything...
Free soul!
Forenschreck!

guepewi

Super Moderator

Beiträge: 9 058

Registriert: 27. Mai 2008

Wohnort: Salem

  • Nachricht senden

8

Montag, 5. November 2012, 13:23

Zitat von »Deacon;941361«


EDIT:
LO hat eine 204 MB grosse MSI-Datei...
OOo hat aber nur eine 3,9 MB grosse Datei...
Nun rate mal, welchen Dateiballast ich eher irgendwo versauern lassen möchte.....

Es kommt darauf, was du bei LO haben möchtest. Man kann da ja auswählen.

Wie wäre es, wenn du die Freeware von Softmaker nimmst. Die ist "klein"! Ich habe sie auf FSP getestet und finde sie erstaunlich gut: Freesoftpage Downloads - Office -Programme - SoftMaker FreeOffice 2012
Beim Speichern der Dokumente kannst (musst) du das gewünschte Format wählen (MS-Dokus), damit andere damit weiter arbeiten können. Das ist aber bei den anderen Office-Programmen auch so.
Einziger Nachteil: Du brauchst einen PDF-Drucker, wenn du PDFs kreieren möchtest. Aber MS-Office kann das auch nicht, ohne separaten Drucker. ;)
Internetter Gruß
Günther
...Oldie But Even Goldie....

Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

Deacon

Premium-Mitglied

  • »Deacon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 189

Registriert: 9. Juni 2007

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

9

Montag, 5. November 2012, 13:58

naja gut... openoffice kann das aber...
emulate everything...
Free soul!
Forenschreck!

guepewi

Super Moderator

Beiträge: 9 058

Registriert: 27. Mai 2008

Wohnort: Salem

  • Nachricht senden

10

Montag, 5. November 2012, 14:11

Zitat von »Deacon;941379«

openoffice kann das aber...
..Libreoffice aber auch. Man kann ja nicht immer alles haben. Dieses Manko bei SM finde ich aber nicht so gravierend, wenn sonst alle Weitere stimmt! ;)
Während meines "Berufsleben" konnte man den "Ursoftmaker" für Schüler bereits für 20 DM erwerben.
Internetter Gruß
Günther
...Oldie But Even Goldie....

Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

Deacon

Premium-Mitglied

  • »Deacon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 189

Registriert: 9. Juni 2007

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

11

Montag, 5. November 2012, 16:06

Manko bei SM??? wer ist SM?
und ich redete von PDF machen... das geht bei OO "integriert". Einfach speichern als "PDF"
emulate everything...
Free soul!
Forenschreck!

Deacon

Premium-Mitglied

  • »Deacon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 189

Registriert: 9. Juni 2007

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

12

Montag, 5. November 2012, 16:09

Zitat von »Deacon;941361«


LO hat eine 204 MB grosse MSI-Datei...
OOo hat aber nur eine 3,9 MB grosse Datei...
Nun rate mal, welchen Dateiballast ich eher irgendwo versauern lassen möchte.....


Zitat von »guepewi;941374«

Es kommt darauf, was du bei LO haben möchtest. Man kann da ja auswählen.



Ich meinte hier, das ich die MSI-Datei aufbewahren muss, um am Programm ( an der Programminstallation) etwas zu ändern. Da stellt sich die Frage, welche MSI-Datei weniger Platz braucht...


Um zur eigentlichen Frage zurückzukommen. Was macht es dem "producer" einer Software attraktiv, eine MSI-Datei bereitzustellen???
emulate everything...
Free soul!
Forenschreck!

guepewi

Super Moderator

Beiträge: 9 058

Registriert: 27. Mai 2008

Wohnort: Salem

  • Nachricht senden

13

Montag, 5. November 2012, 16:25

Zitat von »Deacon;941393«

Manko bei SM??? wer ist SM?
und ich redete von PDF machen... das geht bei OO "integriert". Einfach speichern als "PDF"
SM= Softmaker! :lol:
Das OOo das kann und SM(Softmaker) nicht, weiß ich doch.
Aber ist das denn so schlimm, einen separaten PDF-Drucker zu bedienen?
"Datei drucken > installierten PDF-Drucker im DropDown wählen> Enter> Fertig"!!

Zitat von »Deacon;941394«

Ich meinte hier, das ich die MSI-Datei aufbewahren muss, um am Programm ( an der Programminstallation) etwas zu ändern. Da stellt sich die Frage, welche MSI-Datei weniger Platz braucht...


OK, verstehe jetzt.

Zu MSI kannst du das hier mal durchlesen: Unterschied zwischen *.msi und *.exe ??? - MCSEboard.de MCSE Forum
Internetter Gruß
Günther
...Oldie But Even Goldie....

Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher