Sie sind nicht angemeldet.

Tippspiel

Paule bei Facebook & Twitter

Google-Anzeigen

Empfehlung

Faszination HDR-Fotografie - HDR projects darkroom
Exklusiv für PPF-Besucher zum halben Preis!* :jaaaa:
*Das Angebot ist streng limitiert und gilt nur bis 31.08.2014 oder solange Vorrat reicht!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Paules-PC-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Paule

Moderator

  • »Paule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 930

Registriert: 27. Oktober 2008

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. November 2008, 01:06

Bootreihenfolge / Boot Sequence im Bios ändern

Autor: michi

Bootreihenfolge im Bios ändern

Vorwort
Das Bios steuert, unabhängig vom Betriebssystem, die Grundfunktionen eines Computers. Das Betriebssystem verwendet nur die Geräte und Einstellungen die vom Bios maximal zur Verfügung gestellt werden.

Für die Installation oder Reparatur eines Betriebssystems ist es unter Umständen notwendig die Bootreihenfolge zu verändern. Das heißt, im Bios wird eingestellt, in welcher Reihenfolge und von welchem Laufwerk der PC zuerst starten (boot) soll.

Leider gibt es unterschiedliche Bios Versionen, jeder Mainboard Hersteller hat da seine eigenen Vorstellungen. Es gibt zwar "nur" drei Bios Versionen, aber die unterscheiden sich in Alter und Ausführung. Es gibt AMI, AWARD und Phönix Bios, wobei letzteres eine veränderte Version vom AWARD Bios ist. Die Einstellung beim Phönix ist mit einem der unten aufgeführten Beschreibungen vergleichbar.

Die Beschreibungen beziehen sich auf Desktop PCs bzw. dessen Mainboard-Bios, bei Notebooks ist das Verfahren zwar ähnlich, aber unter Umständen etwas komplizierter, besonders wenn es sich um Recovery Booteinstellungen handelt. Da die Notebook Hersteller eigentlich immer ihr eigenes Verfahren beibehalten, lässt sich relativ einfach eine Anleitung im Internet finden. Das Vorgehen von einer anderen Notebook Serie kann somit in der Regel auf das eigene übertragen werden. Stichwörter wie zum Beispiel, "Notebook Acer Bootreihenfolge" sollten eigentlich ausreichend Ergebnisse bzw. Hinweise ergeben.


Anmerkung zu aktuellen Bios Versionen
Bislang war für die Hersteller das Bios Menü kein Grund etwas am Erscheinungsbild zu verändern. Inzwischen sieht das Bios von aktuellen Main-/Motherboard`s aber auf dem ersten Blick ganz anders aus. Die Menüführung-/ steuerung findet nun häufig über die Maus statt und ist nicht mehr in Englisch, sondern in der jeweiligen Landessprache. Es kann sein, das vor dem eigentlichen Bios eine "Grundansicht", die Einstellungen und sonstige Daten über den PC, angezeigt wird, dort sind in der Regel keine oder nur wenige Einstellungen möglich, sie dient hauptsächlich der Information. Bei zum Beispiel Asus wird über "Erweiterte Ansicht" das eigentliche Bios Menü aufgerufen. Einfach nur die Taste F2 oder Enft drücken ist also von gestern, nun ist ein Schritt hinzugekommen. Ob notwendig oder nicht, darüber läßt sich streiten. Jedenfalls ist die Entwicklung auch hier nicht stehen geblieben, doch hat sich das Grundprinzip des Bios nicht geändert, es steuert weiterhin die untersten PC Funktionen und die Einstellungen sind ähnlich den alten Motherboard`s, wie sie in den Beispielen erläutert werden.



Hinweise und Tipps
  • Bei allen Bios Versionen müssen die Veränderungen an der Bootreihenfolge natürlich gespeichert werden. Bei modernen Mainboards ist dafür die Taste F10 vorgesehen, bei älteren Mainboards wird die Taste ESC solange wiederholt gedrückt, bis ein Hinweis-Fenster erscheint. Nach dem das Bios verlassen wurde, erfolgt automatisch ein Neustart über das Laufwerk, welches sich an erster Stelle in der Bootreihenfolge befindet.


  • Solange sich der PC im Bios befindet sollte auf keinen Fall ein Reset durchgeführt werden, das kann bleibende Hardware-Schäden verursachen.


  • Bei ungewollten Veränderungen im Bios (Uhrzeit, Bootreihenfolge usw.) ist vermutlich die Board Batterie auszutauschen, diese versorgt den Bios (Flash) Speicher mit Strom, wenn der PC mal nicht am Stromnetz angeschlossen ist.


  • Sollte es zu Komplikationen kommen, Strom rausziehen, Board Batterie rausnehmen, warten, Batterie wieder einsetzen und den Strom wieder einstecken. Auf diese Weise wird ein Bios Reset durchgeführt.


  • Wer sich mit dem Bios nicht auskennt, sollte vorher diesen Beitrag lesen:
    http://www.paules-pc-forum.de/forum/bios…g-des-bios.html


  • Die Floppy ist das Diskettenlaufwerk oder auch Laufwerk A.
Die unten aufgeführten Beispiele sollen als Leitfaden und nicht als Anleitung dienen, Abweichungen sind möglich.


Es gibt Beispiele für:
  1. AMI Bios
  2. AWARD Bios für ältere Mainboards
  3. AWARD Bios für neuere Mainboards
    (Phönix Bios ist vergleichbar)
1. Bootreihenfolge AMI Bios
Bei diesem Bios ist die Unterscheidung zwischen Master und Slave Laufwerken von Bedeutung. Im Menü für die Bootreihenfolge befindet sich nur jeweils das Master oder das Slave Laufwerk. Über ein zusätzliches Menü lassen sich die Laufwerke in der Bootreihenfolge wechseln (siehe Abschnitt B).

A) Veränderung der Bootreihenfolge

Auf der Startseite sind alle Laufwerke aufgelistet, in dem Beispiel gibt es 2 Festplatten (Master Western Digital, Slave Samsung) und 2 optische Laufwerke (Master LG, Slave Plextor).


Bild 1_1: Startseite vom AMI Bios

Mit den Pfeil-Tasten geht es also in den Boot Bereich.
Die ersten drei Werte sind für die Einstellung der Bootreihenfolge. Der Wert Boot Device Priority verändert die eigentliche Bootreihenfolge.

Mit der Taste Enter kommt man ins Auswahl-Menü.


Bild 1_2: Boot Bereich vom AMI Bios

Mit den Pfeil-Tasten und der Enter Taste lässt sich die Bootreihenfolge im Menü Boot Device Priority verändern.


Bild 1_3: Menü für die Bootreihenfolge

Nach dem Drücken der Eingabe-Taste erscheint ein blaues Auswahl-Menü, in diesem wird das Laufwerk ausgewählt, welches an dieser Position in der Bootreihenfolge stehen soll.


Bild 1_4: Verändern der Bootreihenfolge

Nach Abschluss der Einstellung die Taste F10 drücken und anschließend mit der Taste Enter bestätigen.

B) Einstellen des primären Laufwerks für den Wert Boot Device Priority

Es steht jeweils nur eine Festplatte und ein optisches Laufwerk unter Boot Device Priority zur Verfügung. Dabei ist es egal ob es sich um das Master oder um das Slave Laufwerk handelt. Um die Laufwerke im Boot Device Priority zu wechseln, gibt es im Boot Menü (sh. Bild 1_2) die Werte Hard Disk Drives (Festplatte) und CD-ROM Drives (optische Laufwerke), in beiden Menüs ist das Vorgehen gleich.

Ggf. mit der ESC Taste zurück bis zum Menü in Bild 1_2, mit den Pfeil-Tasten Hard Disk Drives oder CD-ROM Drives auswählen und mit der Taste Enter ins nächste Menü wechseln.
Es werden nun die beiden Festplatten bzw. optischen Laufwerke angezeigt.


Bild 1_5: Menü um die Laufwerke zu wechseln

Mit dem Auswählen über die Pfeil-Tasten und dem Drücken der Enter-Taste erscheint wieder ein blaues Auswahl-Menü. Das gewünschte Laufwerk auswählen und wieder die Enter-Taste drücken. Die Laufwerke verändern die Position in der Auflistung, das Laufwerk, welches sich an erste Stelle befindet, ist im Bereich Boot Device Priority (Bid 1_3) aufgeführt und ist somit für die Bootreihenfolge verwendbar.


Bild 1_6: Verändern der Laufwerkspriorität

2. Bootreihenfolge AWARD Bios für ältere Mainboards

Das ist die Startseite des AWARD Bios, die Veränderung der Bootreihenfolge wird unter Bios Features Setup vorgenommen.

Mit den Pfeil-Tasten auf diesen Wert und die Taste Enter drücken.


Bild 2_1: Startseite vom AWARD Bios für ältere Mainboards

Mit den Pfeil-Tasten auf Boot Sequence, der Wert läßt sich nun mit den Plus (+) und Minus (-) Tasten verändern.

Die Bootreihenfolge steht in der Zeile von links nach rechts, das heißt, das erste Laufwerk ist in diesem Beispiel das Diskettenlaufwerk (Floppy), C ist die primäre Festplatte, auf der also ein Betriebssystem installiert ist, CD-ROM ist das optische Master Laufwerk. Es gibt noch weitere Einstellungsmöglichkeiten, aber die werden in der Regel nicht benötigt.


Bild 2_2: Menü für die Einstellung der Bootreihenfolge

Anschließend mit der ESC Taste wieder zurück zur Startseite, nach wiederholten drücken der ESC Taste wird die Einstellung gespeichert.

Es erscheint dafür ein rotes Hinweis Fenster, da im Bios die Englische Tastatur verwendet wird, muss für Y die Z Taste gedrückt werden. Mit dem drücken der Enter Taste erfolgt anschließend ein Neustart und der PC bootet vom ersten Laufwerk in der Bootreihenfolge.


Bild 2_3: Einstellung beenden

3. Bootreihenfolge AWARD Bios für neuere Mainboards

Das ist die Startseite einer weiteren AWARD Bios Variante, die Veränderung der Bootreihenfolge erfolgt in diesem Fall unter Advanced Bios Features.

Mit den Pfeil-Tasten auf diesen Wert und die Taste Enter drücken.


Bild 3_1: Startseite vom AWARD Bios für neuere Mainboards

Für die Bootreihenfolge sind die Werte First Boot Device (erste Stelle), Second Boot Device (zweite Stelle) und Third Boot Device (dritte Stelle) für die Bootreihenfolge verantwortlich.

Mit den Pfeil-Tasten auf den jeweiligen Wert und mit der Plus (+) und Minus (-) Taste den Wert verändern.


Bild 3_2: Menü für die Einstellung der Bootreihenfolge

Mit der Taste F10 wird die Einstellung gespeichert, vermutlich wird ein Hinweis wie unter Bild 2_3 erscheinen, der mit Y bestätigt werden muss.


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Thema bewerten