Paules-PC-Forum - Windows Community

freundlich • hilfsbereit • kompetent

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

Willkommen auf Paules-PC-Forum.de

Macht der PC mal wieder Probleme? Hier findest Du Informationen rund um das Thema PC und Co. Hilfe bei PC-Problemen aller Art, zu allen Anwendungen und Windows-Versionen!

Nachrichten

  • Neu

    Mit dem neuen „Universal Add-On“ ist der Fernzugriff mit Tastatureingaben auf alle Android Smartphones möglich.

    Göppingen, 03. August 2020 – TeamViewer, der weltweit führende Anbieter von sicheren Remote-Konnektivitätslösungen, bietet den Fernzugriff mit aktiver Steuerung und Tastatureingaben ab heute auch für die Google Pixel Reihe, Xiaomi Smartphones, Oppo Geräte und viele mehr an. Dies gilt für Privatanwender ebenso wie für Geschäftskunden. Ab sofort können somit alle Smartphones, die auf einem Android Betriebssystem ab Version 7 laufen, mittels TeamViewer unterstützt werden, egal ob der Nutzer Unterstützung bei der Installation einer App oder der Behebung schwerer Fehler benötigt.

  • Neu

    Microsoft hat offiziell das Interesse am Kauf der Plattform TikTolk bestätigt. Der US-Präsident Donald Trump könnte sich am Ende jedoch noch als Spielverderber herausstellen, denn Trump hat bereits angekündigt, die Videoplattform TikTok in den USA verbieten zu lassen. Microsoft schreibt daher in einem Blogbeitrag:

    Nach einem Gespräch zwischen Microsoft-CEO Satya Nadella und Präsident Donald J. Trump ist Microsoft bereit, die Gespräche fortzusetzen, um einen Kauf von TikTok in den Vereinigten Staaten zu prüfen.

    Microsoft ist sich voll und ganz bewusst, wie wichtig es ist, auf die Bedenken des Präsidenten einzugehen. Es hat sich verpflichtet, TikTok vorbehaltlich einer vollständigen
  • Neu

    Die beliebten Power Toys für Windows 10 wurden mit einem weiteren Tool erweitert. Das neue Programm Color Picker kann über die Tastenkombination Windows + Umschalt-Taste + C aufgerufen werden und erlaubt dann die Farbwerte (HEX-Wert) eines ausgewählten Bereichs zu ermitteln. In den meisten Grafik- und Bildbearbeitungsprogrammen ist die Funktion meist als Pipette bekannt. Zusätzlich zum neuen Tool gab es einige Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

    Info und Download der neusten Version unter: github.com/microsoft/PowerToys/releases
  • Neu

    Am 29. Juli wurde Windows 10 tatsächlich schon 5 Jahre alt. Ich gebe es gerne zu, ich habe den Geburtstag verpennt. Aber auch nachträglich ist eine Gratulation möglich und diese richtet sich natürlich auch an Microsoft, also quasi an die Eltern. Obwohl, gibt es denn überhaupt etwas zu feiern? Ich persönlich halte Windows 10 für ein sehr gutes System und ich arbeite jeden Tag gerne damit. Kritik muss aber dennoch erlaubt sein und diese betrifft in erster Linie das Qualitätsmanagement von Microsoft. Fehler können passieren, aber nicht in dieser Häufigkeit. Gemeint sind damit in erster Linie die vielen Fehler und Schlampereien der Windows-Updates. Inzwischen ist es zum Standard…
  • Neu

    Laut unterschiedlicher Quellen ist Microsoft ernsthaft an einer Übernahme der Kurz-Videoplattform TikTok interessiert. TikTok stammt aus China und gehört inzwischen zu den größten sozialen Netzwerken. Nutzer können über die App kurze Videos aufnehmen und diese teilen. Die App ist vor allem bei jungen Leuten extrem populär und verzeichnet rund 500 Millionen Nutzer pro Monat (Wikipedia-Eintrag zu TikTok). Immer wieder wird den betreibern vorgeworfen, Nutzerdaten an die chinesische Regierung weiterleiten. US-Präsident Donald Trump hat erst heute angekündigt, die Videoplattform TikTok in den USA verbieten zu wollen (Artikel auf Tagesschau.de). In Indien wurde die App wegen Sicherheitsbedenken…
  • Garmin-Nutzer versuchen heute schon den ganzen Tag vergeblich auf Ihre Trainingsdaten zuzugreifen. Sowohl die App als auch die Webseite melden seit dem frühen Morgen, Wartungsarbeiten als Grund. Inzwischen mehren sich aber die Gerüchte, dass es sich um einen schweren Hackerangriff handeln könnte. Ungewöhnlich ist auch, dass nicht nur Garmin Connect sondern auch das Support-Forum nicht mehr zu erreichen sind. Auf der Facebook-Seite von Garmin wird der Ausfall bestätigt und man arbeite mit Hochdruck an einer Lösung. Selbst die Status-Seite unter connect.garmin.com/status/ lädt sehr zäh. Hintergünde werden nicht genannt und so bleibt nur abzuwarten,bis die Dienste wieder funktionieren.
  • Vielen Personen geht die Möglichkeit des Staates zu weit, auf ihre Handy- und persönlichen Daten zugreifen zu können, um evtl. Terror abzuwehren oder Strafverfolgung zu ermöglichen. Das sieht das Bundesverfassungsgericht auch so und meint, dass mehrere Regelungen zur sogenannten Bestandsdaten-Auskunft verfassungswidrig seien. So hat das Karlsruher Gericht gestern verlangt, dass entsprechende Vorschriften bis spätestens Ende 2021 überarbeitet werden müssen.
    Quelle: Computerbild
  • Wie u.a. auch bei Chaschys Blog zu lesen ist, hat das United Kingdom beschlossen, Providern die Nutzung der Technologie von Huawei zu verbieten. Der Grund dafür ist wahrscheinlich, weil die USA die Engländer unter Druck setzt. Auch Frankreich empfiehlt bereits, auf Technik des Unternehmens zu verzichten.

    Wie das nun weitergehen soll, wie lange dadurch eine Verzögerung des Ausbaus dauert und welche Firmen diese Aufgabe übernehmen werden, liest man hier!
  • Ein neues Gesetz der Bundesregierung soll kostenpflichtige Abmahnungen wegen Bagatellverstößen gegenüber kleinen Unternehmen und Onlineshops verhindern. So hat man sich in der Koalition auf einen Entwurf für ein Gesetz gegen den Missbrauch von Abmahnungen geeinigt. Das Gesetz soll verhindern, dass mit sog. Crawlern Websites automatisch nach Bagatellverstößen durchsucht und per Serienbrief zahlreiche Abmahnungen unberechtigt verschickt werden. Künftig sollen also verschärfte Voraussetzungen gelten.

    Quelle: t3n
  • Über OneDrive (ja, ich sehe gerade, dass das Logo links noch das alte ist und muss dieses bei Gelegenheit mal austauschen), kann man direkt über einen anderen Rechner auf die lokalen Dateien des eigenen Rechners zugreifen. Natürlich nur dann, wenn man mit dem gleichen Microsoft-Konto angemeldet ist, der heimische Rechner eingeschaltet und mit dem Internet verbunden ist, und auch nur dann, wenn die Option OneDrive zum Abrufen meiner Dateien auf diesem PC verwenden aktiviert ist. Standardmäßig ist diese Option deaktiviert und das dürfte wohl auch der Grund sein, warum diese Möglichkeit nur wenig genutzt wurde. Microsoft hat sich nun entschlossen, die Funktion zu entfernen, und zwar…

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

ALGORITHMEN - Teil XXVI: Bitte anschnallen!

157

p. specht

Coronavirus - Aktuelle/allgemeine Informationen

1.547

meierkurt

Microsoft bestätigt Kaufabsicht von TikTok

7

Adell Vállieré

Instagram: Wie jemanden melden, der meine URL missbraucht?

1

Schwabenpfeil!

Payback: Nutzer klagen zunehmend über Punkte-Diebstahl

0

Suche Laptop, geeignet für Bildbearbeitung und zum Video schauen

4

MaJo

TeamViewer ermöglicht Remote Control für alle Android Geräte

0

TCC-Absicherung in macOS "komplett geknackt"

0

Linux-Desktop KDE: Sicherheitslücke in Ark erlaubte Angriffe aus der Ferne

0

RHEL, CentOS und weitere Linux-Distributionen: "BootHole"-Fixes blockieren Grub2

0

Letzte Aktivitäten