Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

Informationen
Frage Bitte beantworten Sie die untenstehende Frage bzw. lösen Sie die untenstehende Aufgabe.
Nachricht
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 43

  • Update auf Version 1.0.27:

    - Neues Flag für Create("ListView",...)
    - Neue Funktionen Click und SetHeaderFont

    Besten Dank an THFR, von dem der Code stammt, mit dem ich die Funktion Click zusammengebastelt habe.
  • @Michael Wodrich: Ertappt, ich bin ein Geizkragen. Mit XProfan v.11.2a free geht es aber auch um ein werbliches Argument für den Einsatz von XProfan überhaupt als Programmiersprache. Da wollen die präsumptiven User etwas sehen, das up-to-date ist und ihnen die Möglicheiten von XProfan vorab vor Augen führt - Jac´s Listview wäre da beeindruckend und könnte neues Interesse wecken, das neueste XProfan nach Test selbst zu erwerben.(Ausserdem gibt´s da für v11.2a noch viele XPSE-Module)

    An alle Tippgeber: Danke für die Vorschläge und Hinweise!
  • Die Sache mit den Containern ist ja nur reine Kosmetik.
    Roland hängt die Funktionen/Befehle von .incs oder
    DLLs usw. genau so, wie die Containerfunktionen in seine
    Liste externer Funktionen ein.

    Ändere doch einfach die Include so ab, daß statt des
    SubProc einfach ein ?_ (oder wenn du willst ein ?.)
    steht.

    Im Hauptprogramm einfach ein
    $I Listview.inc = Listview_ ( oder Listview.)

    Ist doch pupsegal, ob man jetzt

    ListView("Sort",....) usw.
    oder
    Listview_Sort (oder Listview.Sort)

    schreibt.

    Einzig die SubProc Create.Listview kannst du fast so belassen.
    Nur das Listview("Setstyle",...) und Listview("InsertColumn",...)
    darin muß umdefiniert werden.
    Auch das Create("Container", "Listview") muß weg.
  • p.Specht :
    Mit der eingebauten Create - Funktion könntest du schon mal das Erzeugen
    des Listview mit SubProc einbauen.
    Ansonsten bleibt da nur noch SET und GET zum Umbasteln übrig.

    Weiterhin käme evtl. noch das UNIT - Konzept in Frage.
    Da könntest du alles unter einem Namensraum verwalten.
    Das geht natürlich auch mit einer .inc . Schau mal bei $I
    nach.