Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Informationen
Frage Bitte beantworten Sie die untenstehende Frage bzw. lösen Sie die untenstehende Aufgabe.
Nachricht
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 30

  • ;-) Hüstel zurück, danke der Nachfrage, wie schon von mir weiter oben gepostet:
    (weil ich in letzter Zeit einige Probleme hatte, die (toi,toi,toi) zum Glück nicht wieder aufgetaucht sind)
    Ich hoffe, es bleibt so. Speichertest-O.K. (was ja aber morgen scheinbar schon vorbei sein kann)

    Mein Problem mit der ewigen Anfangsrödelei, weil ich manchmal nur mal schnell etwas schreiben will, habe ich
    gelöst, dass ich noch ein Altgerät herausgesucht habe. Zum Glück sind die Gehäuse gegen früher nicht mehr so groß,
    so dass der Kram noch unter den Tisch passt.
    Auf dem Teil läuft noch XP, alles andere gelöscht, kein Internet, kein Virencheck, keine Updates. Man sollte es nicht glauben....Startzeit ruck-zuck.
    Fast wie Schreibmaschine :lol: ! So macht Computer wieder Spaß. Vielleicht suche ich demnächst noch meinen ZX81 wieder heraus :roll:
    Dumm ist nur, dass ich immer den Drucker umstecken muß. Hatte zwar noch eine alte Umschaltbox, die hat aber noch die
    alten SubD Com Anschlüsse, so dass ich sie nicht einsetzen kann.
    Ich werde mal sehen, ob es so etwas für USB gibt oder ich baue es mir selber um. (Habe Lötkolben und Erfahrung ;-) )
    Möge die Zufriedenheit anhalten............................. :top:
  • Compunaut schrieb:

    Ich glaube aber, dass die beruflich vorbelastet sind, und daher in einer anderen Welt leben, und sich nicht mehr in den Normaluser hineinversetzen können.
    Wenn man von etwas Ahnung hat, dann kann man sich nicht in die Lage jener versetzen, die dies nicht verstehen bzw. nicht verstehen können. Ist aber mit allen Bereichen so, es wird am Ende leichter dargestellt als es eigentlich ist. Dabei ist es nur einfach, weil man es verstanden hat. Die Schritte davor sind eventuell ziemlich schwer.
  • Compunaut schrieb:

    Sogar Chip krallt sich bei herunterladender Software einen Loader ins System. Nicht jeder ist in der Lage, den Kram wieder wegzubekommen.
    Aber auch nicht jeder ist offenbar in der Lage, die immer und immer wiederkehrenden Hinweise in den Kopf zu kriegen, man soll Software benutzerdefiniert installieren, um zu vermeiden, dass einem unnötiges, unnützes oder sogar schädliches Zeugs auf den Rechner gepackt wird.
    • "genau! Gibt durchaus wichtigeres!"
    Das wird vielfach von den "Spezis" unterschätzt, woraus mein Widerspruch resultierte.
    Computer sind eigentlich Gebrauchsgeräte.
    Leider müssen wir uns damit abfinden, dass einem nichts übrig bleibt, als sich mit dem Hobbystudium der Computertechnik zu befassen.
    Zum Glück bin ich, da ich schon lange dabei bin, entsprechend vorbelastet, aber trotz mit den Jahren steigenden Wissens sinkt mit den
    Jahren ebenfalls die Lust sich das anzutun.
    Dass gerade in der Computertechnik all die kruden Probleme entstehen (@liliac- remember Deinen Post:Fehler Blue Screen) ist ja wohl nicht
    zu bestreiten. Da ist nichts mit Fehler lokalisieren und beheben. (ebenfalls@liliac:zu Deiner Homepage, kleiner Tipp sieh mal bei WIXX, mit

    deren Seiten habe ich mal gearbeitet. Einfach und doch optisch nicht so simpel wie einige andere)

    Mit allen neueren Systemen wird leider nichts besser, wie man annehmen sollte, sondern man kann sich erneut wieder in die damit verbundenen
    neuen Probleme einarbeiten. Ich weiß, programmieren ist nicht so einfach, aber Weltunternehmen sollten ja wohl in der Lage sein, etwas auf den
    Markt zu bringen, was wenigstens einige Zeit ohne Störung läuft.
    Ich erinnere an eins der letzten W10 Updates, zu welchem sofort danach eine entsprechende Fehlerkorrektur erfolgte. Die meisten bekommen
    das zum Glück gar nicht mit.

    "dann wären die ganzen "PC-Doc's" ja traurig"
    Ja, die tun mir auch leid, aber wie man sieht, finden die es zum Glück teilweise sogar entspannend!
    Zitat AHT:
    Ich mache diese Arbeit hier zum Beispiel als Hobby. Ich brauche zur Entspannung nach dem Job was einfaches, was die grauen Zellen nicht so fordert.

    Ich glaube aber, dass die beruflich vorbelastet sind, und daher in einer anderen Welt leben, und sich nicht mehr in den Normaluser hineinversetzen können.

    Bestes Beispiel hier im Forum:
    Im Eingangsüberblick der Hinweis Sicherheit bei ONLINE Banking.
    Interessiert ja wohl alle. Weiter dann zu den Artikeln, welche durchaus korrekt sind. Dann gehts aber weiter zu Malwarehinweisen und dann weiter zum
    Herunterladen der entsprechenden Testsoftware. Soll kein Vorwurf für's Forum sein, aber der Normaluser kann sich gar nicht vorstellen, was dadurch seinem
    System angetan werden kann.
    Sogar Chip krallt sich bei herunterladender Software einen Loader ins System. Nicht jeder ist in der Lage, den Kram wieder wegzubekommen.
    An sich sollte man allen raten, ladet euch NICHTS herunter, wenn ihr nicht wisst, ob ihr es tatsächlich braucht oder auch wisst, wie ihr es wieder wegbekommt.

    Stöhnen hilft aber nicht, es geht immer weiter so und wird sich nicht bessern.

    Grüsse vom Resignator :roll:
  • Wo ich mich echt reingekniet hab ist der ganze kreativere Kram, zwecks Homepageaufbau- und gestaltung/Webdesign, etc., die Kiste an der ich das praktiziere soll einfach rennen. :-D Ist jetzt nicht so, dass ich total aufgeschmissen bin, wenn mal was ist, aber es gibt doch einiges an der ganzen Technik, was ich nicht so verstehe und/oder mir einfach nicht zutraue. Ist aber irgendwo ja gut so, wenn jeder hausgemachter Profi wäre, dann wären die ganzen "PC-Doc's" ja traurig. :pfeifend:
  • Eisbär schrieb:

    liliac schrieb:

    Ich glaube niemand erwartet, dass man sich IT-Fachwissen aneignet, wenn man einen PC benutzen möchte.
    Das siehst du nach meiner Erfahrung falsch.Es gibt schon Experten, die davon ausgehen, dass jeder Benutzer in seinem PC rumschnorchelt und alles genau untersucht.
    Das merkst du spätestens an den Antworten nach Fragestellungen. :-D
    genau! Gibt durchaus wichtigeres! Deswegen gibt es eben Leute, die sich auf gewisse Gebiete spezialisieren, weil es eben nicht jeder kann/will/braucht/schafft. Leider vergessen die Leute, dass diese Dinge nicht immer so leicht sind wie sie glauben. Technik allgemein ist ein sehr kompliziertes Thema.
  • liliac schrieb:

    Ich glaube niemand erwartet, dass man sich IT-Fachwissen aneignet, wenn man einen PC benutzen möchte.
    Das siehst du nach meiner Erfahrung falsch.
    Es gibt schon Experten, die davon ausgehen, dass jeder Benutzer in seinem PC rumschnorchelt und alles genau untersucht.
    Das merkst du spätestens an den Antworten nach Fragestellungen. :-D
  • Ich glaube niemand erwartet, dass man sich IT-Fachwissen aneignet, wenn man einen PC benutzen möchte.
    Meinen PC sehe ich auch nicht als Objekt, das es zu studieren gilt, sondern vorrangig als Gebrauchsgegenstand, der einfach tun soll, was er tun soll. ;-)
    Habe mir meine Kiste noch nicht mal selbst zusammengebastelt, weil ich mir das nicht zugetraut hab...sondern die Hardware gekauft und was drauf gelegt, damit mir das jemand macht, der in aller Regelmäßigkeit an PC's rumbastelt und weiß was er tut.
    Habe ich auch kein Problem mit. :-)