Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Informationen
Frage Bitte beantworten Sie die untenstehende Frage bzw. lösen Sie die untenstehende Aufgabe.
Nachricht
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: txt
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 200

  • SAW schrieb:

    Also wenn ich es richtig erkenne, sind da die Diele und ein Treppenaufgang dazwischen.Hier könnten möglicherweise Schallschutzeinbauten vorhanden sein.Um den Tritt - und Raumschall nicht weiterzuleiten und den Wohnraum von den Schlafräumen etwas schalltechnisch abzugrenzen.Es werden hierfür manche Bauteile sehr massiv ausgeführt und mittels Dämmmatten von den anderen Bauteilen wieder abgetrennt.
    Vereinfacht gesagt, könnte hier ein WLAN Signal Probleme haben, durch die dicken Bauteile oder Dämmmaterialien zu funken.Ich favorisiere die Powerlinevariante durch die Steckdose.
    Hallo SAW, danke für dein Statement! Meine Eltern können sich nicht mehr erinnern, ob diese Dämmung damals beim Bauen so gemacht wurde. Immerhin wäre es eine Erklärung! Muss nochmal mit ihnen reden, wegen der Powerlinevariante. Gruß Sylvia.
  • Also wenn ich es richtig erkenne, sind da die Diele und ein Treppenaufgang dazwischen.Hier könnten möglicherweise Schallschutzeinbauten vorhanden sein.Um den Tritt - und Raumschall nicht weiterzuleiten und den Wohnraum von den Schlafräumen etwas schalltechnisch abzugrenzen.Es werden hierfür manche Bauteile sehr massiv ausgeführt und mittels Dämmmatten von den anderen Bauteilen wieder abgetrennt.
    Vereinfacht gesagt, könnte hier ein WLAN Signal Probleme haben, durch die dicken Bauteile oder Dämmmaterialien zu funken.Ich favorisiere die Powerlinevariante durch die Steckdose.
  • Beachte bitte bei meinem Vorschlag, dass du 2 freie Wandsteckdosen (1 beim Router, 1 beim Fernseher) brauchst. Ansonsten halt eine teurere Version kaufen, wo die Steckdose durchgereicht wird. Die Adapter in einer Steckdosenleiste wird nicht empfohlen.