Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Informationen
Frage Bitte beantworten Sie die untenstehende Frage bzw. lösen Sie die untenstehende Aufgabe.
Nachricht
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 146

  • Sylvia2004 schrieb:

    Hallo Esther, habe ich mir schon angeschaut, aber ich komme trotzdem nicht weiter. Im Moment kann ich die externe Festplatte nicht finden, obwohl sie abgeschlossen ist.
    Hallo Sylvia.

    Ich habe jetzt eine Festplattensicherung mit AOMEI gemacht. :-) Ich konnte die Ex-Platte zu erst auch nicht finden. Ich habe auf "2" geklickt, links in der Seite steht dann dieser PC. Dort darauf geklickt und schon wurde mir die Ex-Platte angezeigt. Wieder ein klick darauf, jetzt wird die Platte mit dem gewissen Buchstabe zB F, in "2" angezeigt. Wenn in "1" die Festplatte C eingetragen ist kann, man die Sicherung starten.

    LG, Tobbi
  • Oldi-40 schrieb:

    Hallo Sylvia2004,

    bleibe doch erst mal bei deinen Tool. Sonst verzettelst Du dich nur.
    Das würde ich auch empfehlen.
    Das Projekt mit dem Acronis Programm kann warten. Es muss da ja nichts installiert werden.

    Grüße

    Nachtrag:

    Bei der Beschäftigung mit den verschiedenen Funktionen des Aomei Backuppers erwirbst du Kenntnisse, die auch bei der Nutzung ähnlicher Programme (wie Acronis) hilfreich sind.

    Sylvia2004 schrieb:

    Vielleicht kannst du mich unterstützen, das wäre nett. Ich melde mich.
    Die Realisierung ist nicht hochanspruchsvoll, aber gewisse Kenntnisse sollten vorhanden sein.
    Eine detaillierte Anleitung im Rahmen dieses Threads wäre recht aufwendig und der Fortschritt vermutlich eher bescheiden.

    Salve
  • Hallo Sylvia2004,

    ich würde mal das Lesen lernen.

    Guggst Du hier, findest Du eine Anleitung. ;-)

    Guepewi schrieb:

    Einen bootbaren Stick mit Rufus zu erstellen, dürfte wohl auch Schwierigkeiten bereiten.
    Ich benutze das Backup-Program nicht.

    Warum schaut kein Schwein in die Hilfe-Dateien?

    Und von Rufus war nie die Rede. :pfeifend:

    Tschau
  • Hallo Sylvia2004,

    bleibe doch erst mal bei deinen Tool. Sonst verzettelst Du dich nur.

    ts-soft schrieb:

    Dies kann ein zu erstellender USB-Stick sein, eine CD/DVD die bootfähig mitgeliefert wird usw. (hierzu bitte Dokumentation der Sicherungsprogramms lesen).
    Da werden sich wohl noch Nutzer von deinem verwendeten Backup-Programms melden und die Frage des Boot-Mediums beantworten.

    Tschau
  • Hallo Achilles, das klingt sehr interessant. Sowas brauche ich unbedingt. Ich würde das gerne nächste Woche angehen. Vielleicht kannst du mich unterstützen, das wäre nett. Ich melde mich.

    LG
    Sylvia
  • Vielleicht noch ein Tipp am Rande
    Weniger für Daten-Backups als für Images des Betriebssystems waren bei mir im Laufe der Jahre diverse Programme im Einsatz.
    Ein kleines, feines Tool ist unübertroffen. Es handelt sich um eine Spezialversion von Acronis True Image.
    Das Programm bootet vom USB Stick und funktioniert deshalb auch bei einem Windows Totalausfall.
    Es können volle, differentielle und inkrementelle Images (oder auch Backups) erstellt und wiederhergestellt werden. Das ganze geht ziemlich flott über die Bühne.
    Ob das gegebenenfalls bei euch auch läuft ist jedoch nicht sicher, weil hier noch Windows 7 HP werkelt und Legacy Boot aktiviert ist.
    Bei Interesse die ISO mittels Rufus auf einen Stick brennen.

    Direktdownload der ISO

    Grüße
  • Mit entsprechendem Image und Wiederherstellungsmedium lässt sich auch der Rechner booten, aber meist nur zur Wiederherstellung der Datensicherung auf Deinem Rechner.

    Dies kann ein zu erstellender USB-Stick sein, eine CD/DVD die bootfähig mitgeliefert wird usw. (hierzu bitte Dokumentation der Sicherungsprogramms lesen).

    Dieses Wiederherstellungsprogramm ist auf jeden Fall zu testen (auf Boot- und Lauffähigkeit), bevor es zum Ernstfall kommt!