Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Informationen
Frage Bitte beantworten Sie die untenstehende Frage bzw. lösen Sie die untenstehende Aufgabe.
Nachricht
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: txt
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 28

  • Ich kann Abifiz ganz gut folgen. Nur mal so zur Erinnerung:

    V40 schrieb:

    einer etwas technikfremden, vielleicht sogar technkikfeindlichen, Ü80-Damen
    Und mal an mich selbst gedacht: Was ich ablehne, das kann mir keiner schön reden.

    Gruß Volkmar
  • Was spricht dagegen, einer sicher guten Bekannten/Freundin einen Weg zu zeigen, mit einem digitalen Hilfsgerät und vergrößerbarer Schrift einen Weg zu zeigen? Ob sie den annimmt, ist alleine ihre Entscheidung. Du wirst so ziemlich der Einzige sein, der die Bemühungen von V40 so interpretiert wie Du. Ich finde Deine Behauptungen jedenfalls sehr anmaßend, obwohl es mich nicht betrifft.
  • Abifiz schrieb:

    Du weigerst Dich überprüfen zu lassen, warum sie nicht gut sieht
    Wie kommst Du zu dieser Behauptung?!

    Abifiz schrieb:

    was sie selber zutiefst verschmäht.
    Wie kommst Du zu dieser Behauptung?


    Abifiz schrieb:

    Du möchtest das eigenständige Denken, denen, die Du um Rat fragst, schlichtweg verwehren.
    Wie kommst Du zu dieser Behauptung?

    Oberlehrerhaftes Gehabe, schließlich kennst Du die Dame überhaupt nicht und unterstellst mir Dinge die jeglicher Grundlage entbehren und nur Deiner Phantasie entspringen!
  • Abifiz schrieb:

    Ich habe den Text dieses Beitrags, vorzeitig versendet, inzwischen fünf Mal gelöscht!!!
    Ich habe den Beitrag nun gelöscht. :-) Wie Du ja sicher weisst, kannst Du einen Beitrag nicht als Ganzes löschen. Und wenn Du den gesamten Text eines Beitrags löschst, klappt das auch nicht, weil mindestens zwei Worte in einem Beitrag stehen müssen. Du kannst aber jederzeit einen Beitrag mit dem Hinweis "Bitte löschen" oder ähnlich der Moderation melden.
  • Hallo V40.

    Länger hab' ich etwas mit mir gerungen, ob es überhaupt einen Sinn ergäbe, nochmals einiges zu erläutern.

    Ich schreibe nun jetzt doch. Der eigentliche Grund dafür: Das Hin und Her könnte auch für andere lehrreich sein.

    Du schreibst -- bis auf meine Orthographie-Korrekturen:

    "Wie in #1 beschrieben, möchte ich die Dame überreden, einen e-Book-Reader zu nutzen, damit sie Bücher in großer Schrift lesen kann. Nicht mehr." [Gemeint ist wohl: "Nicht mehr als das."]

    Das wirkt vielleicht auf Anhieb harmlos, ist es aber nicht. In meinen Augen ist es verbohrt.

    1.) Die alte Dame sieht nicht gut. Das ist ja der Ausgang.
    Du weigerst Dich überprüfen zu lassen, warum sie nicht gut sieht, bzw. ob dies änderbar/beeinflußbar sei. (Es sind vielfältige Ursachen denkbar, auch relativ banale.)
    Fehler -- sehr dicker! -- Nummer Eins. Strukturell ist nämlich dieser Schritt allen anderen prioritär, ohne Wenn und Aber.

    2.) Du willst sie "überreden"!!! Zu etwas, was sie selber zutiefst verschmäht. Ohne jegliche ihr womöglich persönlich/psychologisch gemäßere Alternative abzuwägen. Fehler -- sehr dicker! -- Nummer Zwei.

    3.) Du weißt, daß ein eReader objektiv eine sehr gute Lösung ist/wäre. Was auch durchaus stimmt. Und was in diesem Fall keine Rolle spielt! Weil es in diesem Fall auf eine subjektiv, wenn nicht gute, so doch passable Lösung ankommt. Eine, welche bei der fraglichen alten Frau Anklang findet; von ihr auch faktisch angenommen wird! Eine persönlich/psychologisch passable Lösung.

    4.) Du weißt, daß ein eReader objektiv einigermaßen leicht zu bedienen ist, oder zumindest sein kann. In diesem Fall jedoch unerheblich. Du weißt, daß die Bedienung objektiv
    leicht zu vermitteln ist. In diesem Fall wiederum unerheblich.
    In diesem Fall kommt es nämlich gar nicht darauf an, sondern darauf, was ein eReader in den Augen jener Dame ist: Ein magisch verwunschenes Objekt unklarer Signifikanz und fragwürdiger Auswirkung. Es geht, wie so häufig beim Menschen, um Irrationales und gar nicht um Rationales.
    Die kranke Betagte würde dem eReader gegenüber mit hoher Wahrscheinlichkeit tiefen deftigen unbewußten (somit unbesprechbaren) Widerstand gegen "das/jenes verhexte Teufelsding" entwickeln.

    5.) Du möchtest das eigenständige Denken, denen, die Du um Rat fragst, schlichtweg verwehren. Kommt nicht immer und nicht bei jedem recht gut an und weist noch einmal auf das von Dir bei der Frau beabsichtigte Brachialvorgehen hin. (Sicher: "gutgemeint" -- ist ja klar...!!)

    Abifiz