Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Informationen
Frage Bitte beantworten Sie die untenstehende Frage bzw. lösen Sie die untenstehende Aufgabe.
Nachricht
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 22

  • Also klar, der klassische Fehlalarm.

    Einer der damaligen Scanner hats inzwischen gemerkt.

    AVG und Avast sind vom gleichen Hersteller, da wundert es nicht, dass AVG jetzt auch dabei ist.

    Es wird ja auch keine konkrete Malware gefunden, sondern es ist es eine generische Erkennung.

    Dies passiert manchmal, weil ein potentiell ähnliches Verhalten wie bei Malware festgestellt wird. Könnte hier die Verschlüsselungskomponente sein.

    Na ja, ignorieren.
  • Adell Vállieré schrieb:

    Schwabenpfeil! schrieb:

    Das bestätigt die Annahme des Fehlalarms.

    Volkmar schrieb:

    Bei dem Verhältnis 2/68 und dem Namen des Herausgebers würde ich da keine Zweifel haben.

    Gruß Volkmar
    Schaut doch beim Screenshot mal aufs Datum. Der Scan ist nicht einmal aktuell. Also man sollte da schon die Datei erneut scannen lassen. :roll: :lol2:
    Ich kenne die Seite von Virus Total nicht, daher bin ich davon ausgegangen, das der Vorgang automatisch abläuft.
    Hier das Ergebnis:
    Bilder
    • Malware3.JPG

      358,47 kB, 1.907×911, 16 mal angesehen
  • Ups, gar nicht aufs Datum geachtet. Man sollte eigentlich immer neu scannen lassen ;-)
    Rechts oben den runden Pfeil klicken und dann abwarten, dauert ein paar Sekunden.

    Gruß Volkmar
  • Michi schrieb:

    Steganos sollte ein Interesse daran haben, das ihre Software nicht in ein fragwürdiges Licht gerückt wird. Daher sollen die sich mit Avast auseinandersetzen, ich bin Endverbraucher und vertrete nur meine persönlichen Interessen und das umfasst u.a. saubere bzw. funktionsfähige Software und damit meine ich beide Anbieter.
    Das kann man auch andersrum sehen. Avast sollte ein Interesse daran haben, seine falsepositiv zu verringern, wenn sie als AV-Software glaubwürdig bleiben wollen :-)
    Im Übrigen sollte man sich nicht blindlinks auf alles verlassen, was irgendein AV-Programm so alles anzeigt. Hast Du denn schon mal den Test gemäß #6 gemacht? Dann siehst Du ja, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, daß es wirklich Schadcode ist.

    Gruß Volkmar