Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Informationen
Frage Bitte beantworten Sie die untenstehende Frage bzw. lösen Sie die untenstehende Aufgabe.
Nachricht
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: txt
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 8

  • Wie der Name schon aussagt: File-Server, wird nach Möglichkeit ein Server-Betriebssystem benötigt, alles andere ist Spielerei und bringt nichts.
    Wenn man keinen Server oder virtuellen Server mieten möchte (gibt es sehr günstig) hat man noch die Wahl, ein NAS-Laufwerk einzurichten. Hier gibt es dann auch die passende IP. FTP-Server gehört dort eigentlich zum Standard.
  • Lieber Holzkopf,
    wie du sicher bemerkt hast, wurde dein 2. Beitrag gelöscht, weil du aus Bequemlichkeit, vermutlich aber aus "Faulheit" unseren Rat nicht befolgen willst. Wir können zukünftig auf deine Ausführungen gerne verzichten und werden sie nicht mehr freischalten.
  • Leider kenne ich die Fritzbox zu wenig: Bietet die wirklich eine DMZ (De-millitarized-Zone)? Ich habe mir damals mit Sandboxie beholfen, später mit einer virtualisierten Maschine für Gastzugang. Damals (vor 9 Jahren - gottwiediezeitvergeht) war DynDNS eine gute Adresse, um seine als User bei jedem Einloggen neu vom Provider zugewiesene Adresse bekanntzugeben und mit einer festen URL zu verknüpfen (war damals sogar gratis!). Welche Uploadgeschwindigkeiten werden denn erforderlich sein?

    Alternative: Es gibt filehosting-services, manche davon sehr günstig!
  • ich könnte dir da eine fritzbox mit gastzugang empfehlen. bsp eine 7530, 7560 oder 7580 oder höher. diese bieten dir die möglichkeit, einen port (4) direkt für den gastzugang zuverwenden, welche ja nicht auf das heimnetz zugreifen kann.
    das gastnetz, wird auch über einen eigenen adresspool angesprochen (192.168.179.??? war das glaub ich und ist änderbar). nachteil des ganzen. freigaben für einen fernzugriff von außerhalb per portfreigabe ging wohl nicht. ich muss da mal testen.
    ansonsten ein zweiter router! dieser muss jedoch mittels ip-vergabe auf den ersten router angepasst werden. also was eigentlich der dsl-zugang währe, müsste dann eine ip-anbindung auf den ersten router gehen. die fritzbox (s.o.) kann das, der speedport nicht.
  • FTP mit eigener IP Adresse - Wie geht das?

    Fnord

    Hallo zusammen!

    Wenn man einen FTP Server einrichtet (z.B. Filezilla) gibt man als Host in der Regel 127.0.0.1 (den localhost) ein.
    Das bedeutet das der FTP auf der lokalen IP des Computers erreichbar ist.

    Soweit so gut.

    Ich möchte aber das der FTP eben nicht auf der lokalen Adresse erreichbar ist sondern auf einer anderen IP Adresse, welche nich im IP Adressbereich des lokalen Rechners liegt.

    Alle Versuche bei HOST etwas anderes einzutippen als den localhost scheitern...

    Kann mir jemand helfen?



    Im Prinzip geht es darum Daten zur Verfügung zu stellen für einen Rechner der nicht im selben IP Adressbereich liegt als der Rechner auf dem die Daten gehostet sind.
    Ich hoffe es ist irgendwie möglich das ein FTP der lokal installiert ist in einem "anderen" IP adressbereich verfügbar gemacht werden kann als der Rechner auf dem das FTP installiert ist...

    Danke für eure hilfe!