Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Informationen
Frage Bitte beantworten Sie die untenstehende Frage bzw. lösen Sie die untenstehende Aufgabe.
Nachricht
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 72

  • Ich zeige hier exemplarisch einen frischen Snapshot meines Kabelanschlusses - ein Altvertrag mit Kabel Deutschland (KDG) aus 2009 und wurde durch Vodafone übernommen:

    Vodafone.png
    Für meine Zwecke völlig ausreichend mit dem noch originalen Kabelmodem "THOMSON THG540" . Das "uralte" Modem tut immer noch zuverlässig seinen Dienst. :top:
  • Sylvia2004 schrieb:

    Bei der Leitung handelt es sich um die selbe, da gibt es keine Unterschiede in der Qualität.
    Diese pauschale Aussage ist definitiv verkehrt! Telefonica (also O²) hat auch eigene Leitungen, je nach Gebiet.

    Hab mal meine Rechnung auseinander gepflüggt, um den Preis nur für DSL und Telefon zu ermitteln, sind 29,95 je Monat (für VDSL 50000 und ohne Vergünstigungen). Aber der ist in dieser Form nicht buchbar, da alter Tarif (DSL Classic S).

    Falls Du nochmal einen Wechsel planst, möchte ich Dich drauf aufmerksam machen, überlass die Kündigung dem neuem Anbieter und mach das nicht selbst! Selber Kündigen kann böse ins Auge gehen!
  • Heute habe ich mit einem Mitarbeiter der Telekom von der Kundenrückgewinnungsabteilung telefoniert. Ich habe übrigens MagentaZuhause L als Tarif. Durch die ständigen Tarifwechsel war mir das entfallen. Der Mitarbeiter machte mir u. a. das Angebot, zwei weitere Jahre MagentaZuhause L mit im ersten Jahr für 19,95 € und im zweiten Jahr 44,95 €, das ergibt einen Durchschnitt von 32,45 €. Dafür habe ich mich dann entschieden.

    Da man mit dem Mann offen reden konnte, habe ich ihn nachdem wir das Vertragliche erledigt hatten, nach der Qualität der Leistungen von billigeren Anbietern wie zum O2 gefragt. Der einzige Unterschied sei, dass diese Anbieter, wenn etwas schief läuft, nicht so gut und schnell reagieren können wie die Telekom, da sie ja von dieser abhängig sind. Die Telekom wird natürlich zuerst einmal ihre eigenen Kunden versorgen, bevor sie sich um die Kunden der anderen Anbieter kümmert.
    Bei der Leitung handelt es sich um die selbe, da gibt es keine Unterschiede in der Qualität.
  • Sylvia2004 schrieb:

    Hast du denn O2 auch bei DSL und Telefon? Oder nur beim TV?
    Ja, hat aber nichts mit dem Thema zu tun. TV funktioniert übers Internet!

    Die weiteren Vorteile von easybell, außer den bisher genannten:
    - Bandbreitengarantie
    - Keine Mindestvertragslaufzeit (monatlich Kündbar)
    - Echte Flatrate (keine Drosselung oder ähnlich)
    - Kein Kabelanschluss erforderlich (was viele Vorteile hat, aber ich will mich hier nicht wiederholen, wird langweilig ;-)

    Ansonsten steht da eigentlich alles auf Homepage. Hab jetzt keine Lust hier alle Vorteile aufzuzählen, wobei manche nicht verstanden oder für den einzelnen nicht so wichtig.