Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

  • Zitat von tobbi: „Zitat von Sylvia2004: „Hallo Esther, habe ich mir schon angeschaut, aber ich komme trotzdem nicht weiter. Im Moment kann ich die externe Festplatte nicht finden, obwohl sie abgeschlossen ist. “ Ich konnte die Ex-Platte zu erst auch nicht finden. LG, Tobbi “ Das beruhigt mich etwas. Gruß Sylvia

  • Hallo Oldi, danke für den Hinweis. Ja, das könnte Sinn machen: backup-utility.com/de/help/system-restore.html Bevor ich wieder mit einer neuen Software anfange. Danke und Gruß Sylvia

  • Hallo Achilles, das klingt sehr interessant. Sowas brauche ich unbedingt. Ich würde das gerne nächste Woche angehen. Vielleicht kannst du mich unterstützen, das wäre nett. Ich melde mich. LG Sylvia

  • Esther, warum denkst du, dass ich nicht verstanden habe, was der Unterschied zwischen einem Generator (Erzeuger) und einem Manager ist? Der Manager in unserem Fall kann die erzeugten Passwörter auch speichern. Das hatte ich schon verstanden. Worum es mir ging, dass an der absoluten Sicherheit von beidem gezweifelt wird. chip.de/test/Die-besten-Passwort-Manager-2019_128580641.html Gruß Sylvia

  • Hallo Esther, beide sind doch wahrscheinlich nicht ohne, was die Sicherheit anbelangt. Thomas meinte ja auch, dass der Generator Zugriff auf das erzeugte Passwort nehmen könnte. Ich meinte, man sollte nicht den Generator oder Manager und die Seite, für das ein Passwort bestimmt ist, auf einer Festplatte haben. Gruß Sylvia

  • Ein System auf einem Stick, auf dem den Generator und auf der Festplatte das Programm, für das das Paßwort erzeugt wurde.

  • Hallo ihr beiden, ich habe mich jetzt nur mal des Generators bedient, um eine Passwort für eine Handy-App zu erstellen. Das Passwort habe ich ausgedruckt, das halte ich sowieso für sicherer, als es in dem Manager zu speichern. Ja, Thomas, da hast du natürlich recht. Vielleicht sollte man bei sowas mit zwei verschiedenen Systemen arbeiten? Gruß Sylvia

  • Zitat von Bosco: „ Trotzdem werde ich mich mal mit dem Thema Passwortmanger beschäftigen. Habe es schon mal mit KeePass probiert - könnte auch ganz gut funktionieren. Gruß Bosco “ Ich könnte mir vorstellen, wenn man einen Passwort-Generator aus dem Netz verwendet, ist es ungefährlicher, als einen, der auf der Platte installiert ist. umrechnung.org/passwort-generator/password.htm Gruß Sylvia

  • Danke Esther, das drucke ich mir dann am besten aus, für den Fall der Fälle!

  • Hallo Esther, ich meinte damit, ob ich mit der externen Festplatte auch den Rechner booten kann? Gruß Sylvia

  • Hallo Oldi, am Anfang war es wirklich so, alles war für mich DATENSICHERUNG. Nun kenne ich doch ein bisschen die Unterschiede zwischen Festplattensicherung und Datensicherung. Das Ganze ist ja noch Neuland für mich, da brauche ich immer bis ich mich einfinde. Richtig, die erstellten Daten sollten immer gesichert werden, wenn sie erstellt werden. Das halte ich auch für wichtiger als die Festplattensicherung. Nun nochmal was anderes: Wenn nun der worst case eintreten würde, den ich ja schon erlebt…

  • Im Allgemeinen bin ich ja um diese Zeit online. Selbst, wenn es mal eine Woche ausfallen würde, wäre das auch nicht so tragisch. Empfiehlt es sich denn, die Platte permanent am Rechner angeschlossen zu lassen?

  • Kann ich es denn nochmal umbenennen, Esther? Wenn ja, wie sollte ich es nennen? "Festplattensicherung"? Was mich jetzt nochmal interessieren würde, bei den wöchentlichen Backups, wird sowohl ein Festplattensicherung als auch eine Datensicherung durchgeführt? Nobbi, ja kommt drauf an, wie viele Dateien man so erstellt, die gespeichert werden sollen. Zitat von *Nobbi*: „Als Fazit bzw. Empfehlung hätte da noch stehen müssen das man ja bloß nicht vergessen soll zum eingestellten Zeitpunkt auch die v…

  • Warm geworden wäre wohl übertrieben, aber Hexenwerk scheint es keins zu sein. Ich komme jetzt nochmal auf deinen Beitrag 89 zurück. Regelmäßige Datensicherung. Habe jetzt mal ein wöchentliches Backup eingestellt. backup-utility.com/de/help/how-to-schedule-backup.html

  • Nobbi, nachdem er dann anfing, Daten zu speichern, ging es Ruckzuck. paules-pc-forum.de/forum/attac…076542eee919680797e925188paules-pc-forum.de/forum/attac…076542eee919680797e925188 Gruß Sylvia

  • Dauert länger als die Festplattensicherung: paules-pc-forum.de/forum/attac…076542eee919680797e925188

  • Zitat von *Nobbi*: „Äähhhmm ja aber das sind doch die Anleitungen für AOMEI Backupper. “ Ja, aber ich sollte ja auch in der Lage sein, mir die richtige Option herauszusuchen. Da fängt es schon an... Archilles und Tobbi, danke für die Anregungen. Es war ja so besprochen, dass ich nach der Festplattensicherung noch eine Datensicherung machen soll, das werde ich jetzt mal versuchen... Gruß Sylvia

  • Esther, ist hatte mehr an sowas gedacht: backup-utility.com/de/help/

  • Hallo Nobbi, das kennst du und Günther, sonst leider auch niemand hier , so wie es verstanden habe. Nichts für ungut... Gruß Sylvia Gibt es denn nicht so ein Programm, das fast jeder kennt? Esther, gut ich versuche heute Abend mal die Datensicherung für Dokumente etc. hinzubekommen. Für euch lesen sich diese Anleitungen wie Romane, ich muss fast jedes zweite Wort googeln, weil ich es gar nicht kenne. Für mich sind es Böhmische Dörfer.

  • Hallo ihr Lieben, besten Dank für eure Tipps! Zu anfangs mal eine Frage: Wäre es nicht sinnvoll, wenn ich mir ein gängiges Datensicherungs-Programm herunterladen würde, das ihr auch kennt? Wenn ja, bitte Vorschläge machen. Die ganze Materie ist doch komplizierter, als ich angenommen hatte... Gruß Sylvia