Lehnt Ihr Spiele wegen dem Kopierschutz ab?

  • Stimmt, Stalker ist bisher an mir vorübergegangen, wäre echt ne Idee und ne gute Überbrückung bis FarCry2 bezahlbar geworden ist.

    "Lange Tage und angenehme Nächte!" - Roland von Gilead

  • Ich mag Kopierschützte Spiele generell nicht. Selbstverständlich überhäufen die Vorteile gegen meine Aussage. Aber da ich nur 3 originale Spiele besitze und ich sie sichern wollte, wegen Schädigungen, musste ich sie wieder neu kaufen. Crack oder sonstiges kam nicht auf die IDee, da ich nur 2 - 4 Spiele spiele :p


    Darunter auch Freecell, hehe


    Wie Katschke schon beschrieb, verdienen um gespielt zu werden, sollte schon gekauft werden. Wenn Dia3 erscheint leg ich am ersten Tag schon meine Euronen auf den Tisch und wenn es 50 sind :P...verdient und gespielt!

  • Auch wenn sich das jetzt vom eigentlichen Thema ein wenig entfernt, aber ich finde, die wenigstens Spiele sind am ersten Tag ihr Geld wert. Ich lass den Entwicklern dann immer erstmal noch eine Weile Zeit, ihr Spiel auch fertigzustellen, was beim Release irgendwie kaum jemand auf die Reihe bekommt.
    Geht nicht darum, dass ich ein Pfennigfuchser oder sowas wäre, aber wenn ich die Wahl zwischen einem 50 Euro teuren Nervenstrapazierer und einer verbesserten/ reparierten/ wirklich fertig gestellten Version für 30 Euro habe, dann muss ich nicht lange überlegen, sondern nur 2-3 Monate länger Geduld haben. Genau genommen müsste es eigentlich genau umgekehrt sein. Wenn ein Spiel rauskommt, sollte es 30 Euro kosten, und wenn es dann endlich mal fertig ist (durch Patches, Updates, etc.), dann können sie es gern etwas teurer machen.
    Soviel "Rabatt" sollte für den durchschnittlichen unfreiwilligen Betatester schon drin sein.

    "Wie passend, du kämpfst wie eine Kuh!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!