Maxtor ext. Festplatte

  • Guten Abend,


    ich hoffe, dass mir hier jemand einen guten Tipp geben kann:


    Ich habe eine ext. Festplatte von Maxtor (Personal Storage 5000DV), die habe ich schon ungefähr 4 Jahre und nun funktioniert das Netzteil nicht mehr. Ich habe keine Ahnung wie man diesen Stecker nennt, er hat 4 kleine Stifte innen und einer davon ist ausgebrochen. Seitdem geht die Verbindung zur Festplatte immer verloren und ich kann auf meine Dateien nicht zugreifen.


    Habe vor einiger Zeit an Maxtor (Seagate) geschrieben, aber die erzeugen dieses Netzteil nicht mehr, andernfalls sie mir eines gratis gesendet hätten. Nun bekomme ich verschiedene Tipps von Elektrohändler (u.a. Saturn) und zwar, dass ich die Festplatte in ein neues Gehäuse geben soll, aber andererseits bekomme ich auch den Tipp, dass so ein Kabel sicherlich noch irgendwo zu bekommen ist.


    Könnt ihr mir da weiterhelfen? Habe auch gehört, dass Maxtor Festplatten beim Öffnen kaputtgeben sollen, weshalb ein Umbau nichts bringen soll. Außerdem werde ich immer gefragt, welche Art von Festplatte das ist, aber ich habe keine Beschreibung, lediglich eine Info über "OneTouch" und das Programm dazu.


    Freue mich über nützliche Tipps.


    MfG
    Heinz

  • Seit wann soll die Festplatte beim öffnen des externen Gehäuses kaputt gehen?


    Ich würde mal sagen ein solches Netzteil irgendwo zu finden wird schwierig. Ausserdem wird es dann sicherlich nicht günstiger sein als ein neues Gehäuse.


    Was die Festplatte für eine ist erkennst du wenn du das Gehäuse öffnest und nachsiehst.
    Es sei denn der Hersteller hätte auf seiner Webseite ausführlichere Informationen dazu. Ich vermute aber mal von alter her dass es eine P-ATA (IDE) ist.

  • Hallo


    Kannst ja mal hier mitsteigern :)


    Maxtor Personal Storage 5000DV 160 GB bei eBay.de: Extern (endet 11.10.08 21:30:31 MESZ)


    oder das Gehäuse mal vorsächtig öffnen und mal einen Blick riskieren.


    Meiner Meinung nach ist eine herkömmliche 3,5" Festplatte eingebaut die man dann in ein neues Gehäuse umbauen könnte aber mit dem Netzteil separat habe ich mal geschaut wird schwierig :(


    mfg sea

    Viele Grüße von sea
    ----------------------------------------------------------------------
    SUPPORTER DES MONATS FEBRUAR 2010 von PCVISIT
    ----------------------------------------------------------------------
    meine Homepage: http://www.pcdietmar.de

  • Danke euch für die prompte Antwort.


    Das ist genau die gleiche Festplatte, dich ich habe.


    Würde ja gerne mal die Festplatte öffnen und reingucken, aber nicht mal ein Mitarbeiter bei Saturn konnte das Ding öffnen. Es gibt keine Schrauben, nichts wo man anfangen könnte.


    Nachdem ihr jetzt wisst, welche Festplatte ich habe, könnt ihr mir sagen, welches Gehäuse ich kaufen muss?


    Diese Infos habe ich beim Googeln noch gefunden:


    3,5 inch ATA with Ultra ATA 133 interface


    Brauche ich diese Infos beim Kauf eines neuen Gehäuses? Wie kann ich das Maxtor-Gehäuse aufmachen? Einfach aufbrechen? Kann da etwas beschädigt werden?


    Vielen Dank für eure Hilfe.


    MfG
    Heinz

  • Zitat von X5-599;636120

    Ich bin mir sicher dass unter diesen Gummipuffern Schrauben vorhanden sind.


    Leider nicht, habe schon nachgesehen. Es handelt sich lediglich um Gummiüberzüge für die "Fusserl". :)


    Es gibt keine einzige Schraube. Da kann man offensichtlich nur mit Gewalt arbeiten, aber ob das sinnvoll ist, weiß ich nicht.


    MfG
    Heinz

  • Hallo Heinz


    Ja diese Daten benötigst du beim Kauf eines neuen Gehäuses :)


    da drauf musst du achten


    Ich denke mal wenn so keine Schrauben sichtbar sind liegt der Schlüssel bei der Kunstoffumrandung die höchstwahrscheinlich mit dem Gehäuse nur verclipst ist. Eventuell ist auch auf der Rückseite wo die Anschlüsse sitzen was zu machen.


    mfg sea

    Viele Grüße von sea
    ----------------------------------------------------------------------
    SUPPORTER DES MONATS FEBRUAR 2010 von PCVISIT
    ----------------------------------------------------------------------
    meine Homepage: http://www.pcdietmar.de

  • Zitat von sea;636134


    Ich denke mal wenn so keine Schrauben sichtbar sind liegt der Schlüssel bei der Kunstoffumrandung die höchstwahrscheinlich mit dem Gehäuse nur verclipst ist. Eventuell ist auch auf der Rückseite wo die Anschlüsse sitzen was zu machen.


    Hallo sea,


    habe alles genau gecheckt, aber da geht nichts auf. Kann nicht einmal einen Schraubenzieher irgendwo ansetzen. Macht es Sinn beim Maxtor-Support mal anzufragen, wie man das Ding öffnen kann?


    MfG
    Heinz

  • Hallo


    Also irgendwie müssen die ja auch die Platte da rein bekommen haben :D


    Dann ruhig mal beherzt an den Kunstoffrahmen werkeln :)


    Die Platte kann dadurch keinen Schaden nehmen


    oder Maxtor ne email schicken oder anrufen wenn die es dir dann verraten ?


    mfg sea

    Viele Grüße von sea
    ----------------------------------------------------------------------
    SUPPORTER DES MONATS FEBRUAR 2010 von PCVISIT
    ----------------------------------------------------------------------
    meine Homepage: http://www.pcdietmar.de

  • ich hab die identische Platte (Gehäuse)
    man kann die scharzen "Gehäuseseiten" abhebeln,
    die sind lediglich an den Ecken "eingeklickt"


    dann kann man sie aufmachen und ohne weitere Schwierigkeiten, die Platte wechseln


    keine Sorge

  • hallo


    sag isch doch :)


    mfg sea

    Viele Grüße von sea
    ----------------------------------------------------------------------
    SUPPORTER DES MONATS FEBRUAR 2010 von PCVISIT
    ----------------------------------------------------------------------
    meine Homepage: http://www.pcdietmar.de

  • Hallo :)


    Dank eurer Hilfe und Aufmunterung habe ich mich gerade eben getraut und habe die schwarzen Leisten runtergebracht. Habe zwar ein bisschen Gewalt gebraucht und das Gehäuse wurde auch leicht zerkratzt, aber das kann ich ja sowieso nicht mehr verwenden. :)


    Jetzt hätte ich noch eine Frage bzw. eine Bitte an euch: Könnt ihr mir noch kurz erklären, wie ich die Platte rausbekomme? Muss ich da auf etwas aufpassen oder sollte irgendetwas nicht anfassen?


    Sorry, falls meine Fragen für euch dumm klingen, aber ich habe so was noch nie gemacht und möchte nichts falsch machen, andernfalls ich die Festplatte gleich zum Müll schmeissen kann. :)


    Danke euch nochmals für eure Unterstützung.


    MfG
    Heinz

  • Hallo


    Das Gehäuse aufschrauben bzw öffnen.


    Den Stecker für die Stromversorgung vorsichtig abziehen gleiches gilt für das breite IDE Schnittstellenkabel


    Die Festplatte selber kannst du ruhig anfassen


    Seitlich werden sich Schrauben zur Sicherung der Festplatte im Gehäuse sein Diese losschrauben, Platte entnehmen und dann die Kabel abziehen (vorsichtig hin und her ruckeln) könnten etwas fest sitzen


    mfg sea

    Viele Grüße von sea
    ----------------------------------------------------------------------
    SUPPORTER DES MONATS FEBRUAR 2010 von PCVISIT
    ----------------------------------------------------------------------
    meine Homepage: http://www.pcdietmar.de

  • Hallo,


    habe mir heute schon ein neues Gehäuse gekauft und die Festplatte "eingebaut". War etwas nervös, aber die Festplatte scheint zu funktionieren. :)


    Übrigens habe ich bemerkt, dass dieses Gehäuse auch so ein Netzteil mit Stiften hat (nennt man das DC input oder DC Jack?) und so ein Netzteil wollte ich nicht mehr, weil mir ja vorher schon ein Stift ausgebrochen ist. Naja, jetzt ist es schon passiert.


    Nachdem die Anleitung leider nur auf Englisch, Portugisisch und Chinesisch oder Japanisch ist, bin ich jetzt nicht sicher, ob ich noch etwas machen muss. Die Festplatte wird zwar angezeigt, aber das Symbol für "Hardware sicher entfernen" scheint nicht auf.


    Danke nochmals für eure Hilfe.


    MfG
    Heinz

  • Hallo


    Wenn die Platte im Arbeitsplatz angezeigt wird und du drauf zugreifen kannst ist soweit ok.


    Hat das neue Gehäuse einen Schalter an dem du die Platte ausschalten kannst bevor du sie abstöpselst?


    Hast du mal bei angeschlossener und eingeschalteter Festplatte im Gerätemanager nachgeschaut ob sie dort mit einem ! oder ? auftaucht ?


    mfg sea

    Viele Grüße von sea
    ----------------------------------------------------------------------
    SUPPORTER DES MONATS FEBRUAR 2010 von PCVISIT
    ----------------------------------------------------------------------
    meine Homepage: http://www.pcdietmar.de

  • Hallo,


    am Arbeitsplatz wird die Festplatte angezeigt.


    Im Gerätemanager habe ich ein gelbes Rufzeichen unter "Nicht-PnP-Treiber" und dann bei "Serial"- sowohl wenn die Festplatte eingeschalten als auch ausgeschalten ist.


    Das neue Gehäuse hat einen Ein-/Ausschalter, das ursprüngliche Gehäuse der Maxtor-Platte hatte keinen Schalter.


    MfG
    Heinz

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!