Datenrettung mit der Wiederherstellungskonsole

  • Autor: Michael H.

    Datenrettung mit der Wiederherstellungskonsole

    Windows XP ist nicht mehr zum Starten zu bewegen und eigendlich hilft nur noch Formatieren und neu installieren. Aber einige wichtige Daten müssen unbedingt noch gerettet werden. Das Einzige was noch geht ist die Wiederherstellungskonsole. Die hat aber leider keinen Zugriff auf die wichtigen Ordner Programme und Eigene Dateien. Diese Beschränkung lässt sich aufheben. Dazu muss der SET-Befehl der Konsole freigeschaltet werden. Das lässt sich durch einen Registryeintrag leicht bewerkstelligen.
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsNT\CurrenVersion\Setup\RecoveryConsole
    Den Wert von SetCommand in 1 ändern.
    Das sollte möglichst gleich gemacht werden, denn wenn das Kind erst im Brunnen ist .......
    Nun ist in der Wiederherstellungskonsole der SET-Befehl möglich.

    Nach Starten der Konsole müssen folgende 3 Befehle eingegeben werden:

    • set AllowAllPaths=true
    • set AllowWildCards=true
    • set AllowRemovableMedia=true

    Nun hat die Konsole Zugriff auf alle Ordner und Laufwerke inkl. USB-Geräte und der copy-Befehl akzeptiert Platzhalter.
    Einer Datensicherung steht nun nichts mehr im Wege.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!