Hamachi für Spiele und Freigaben nutzen

  • Autor: Lumen

    Hamachi für Spiele und Freigaben nutzen

    Hamachi ist ein Vertreter der VPN-Clients, der vor allem im Bezug auf Spiele bekannt geworden ist. Mit keinem anderen Client erzeugt man schneller Räume für Spiele-Sessions, binnen 5 min hat man alle Einstellungen inklusive Installation getroffen. Zudem kann man über Hamachi Windows-Netzwerkfreigaben nutzen, also Dateien zwischen Rechnern verschieben. Dabei erfolgt die Übertragung verschlüsselt, für sensible Daten eine gute Alternative zum teuren Service von anderen Anbietern. Für einen schnellen Einstieg in Hamachi wurden hier wichtige Punkte zusammengefasst.

    Installation

    Die Installation erfolgt wie bei jedem Programm, in dem Wizard werden mehrere Abfragen bezüglich Lizenz und Speicherort durchgeführt. Interessant ist das Fenster wie in Bild 1 gezeigt. Hier kannst du einstellen ob die Dateifreigabe überhaupt aktiv werden soll. Willst du Hamachi nur für Spiele ohne Datentausch benutzen, kannst du das Häkchen bedenkenlos setzen.


    Bild 1: Abfragedialog für Dateifreigabe

    Danach setzt du die Installation fort, und kannst danach das Programm direkt starten.

    [Blockierte Grafik: http://www.paules-pc-infothek.…s/smiles/icon_exclaim.gif] Hamachi benötigt den Dienst DHCP-Client, dieser darf nicht deaktiviert sein, sondern muss als Starttyp Manuell oder Automatisch eingestellt haben (Standard in XP).

    Erster Start – Account anlegen

    Wenn du Hamachi das erste Mal startest, wird dir ein kleiner Einstieg über ein Fenster gezeigt. Damit sollen dir wichtige Funktionen des Programms gezeigt werden. Dieses Fenster kannst du dann über das X rechts oben schließen.


    Bild 2: Hauptfenster beim ersten Start

    In Hamachi erstellst du dir als Erstes einen Account, damit du Zugriff auf die Netzwerke erhalten kannst. Dafür klickst du unten links auf den Power-Schalter.


    Bild 3: Erstellen des Accounts

    Nachdem du im Feld einen Namen eingegeben hast, kannst du auf Erstellen klicken und den Dialog beenden. Damit kehrst du in das Hauptfenster zurück, welches dir jetzt den Namen und eine IP im oberen Bereich anzeigt.
    Zudem sollte jetzt rechts unten in der Systray ein grünes blinkendes Dreieck aufgetaucht sein. Hamachi fordert dich damit auf ein Master-Passwort zu erstellen. Dieses Passwort ist nicht zwingend notwendig, sollte aber aus Sicherheit trotzdem erstellt werden. Über einen Doppelklick öffnet sich dieser Dialog:


    Bild 4: Dialog zum Master-Passwort

    Solltest du eine ältere Version von Hamachi installiert haben, wird dir über die Systray zusätzlich angezeigt, dass ein Update verfügbar ist.
    Damit wären die Grundeinstellungen zum Account getroffen, du solltest jetzt Netzwerke erstellen, und diesen beitreten können.

    Ein neues Netzwerk erstellen

    Damit du mit anderen Leuten in Kontakt treten kannst, um Spiele zu vernetzen oder Daten zu tauschen, brauchst du ein Netzwerk. Dieses Netzwerk kann auch als Raum bezeichnet werden. Klicke dazu auf das in Bild 5 gezeigte Symbol, und wähle den Eintrag Neues Netzwerk.


    Bild 5: Netzwerk erstellen

    Räume haben einen Namen und ein Passwort, diese gibst du hier ein und klickst auf Erstellen. Sollte der Raum bereits existieren musst dir einen anderen Namen überlegen. In Hamachi gibt es keine Restriktion für die Anzahl von Räumen, es können also beliebig viele erstellt werden.


    Bild 6: Dialog zur Raumerstellung

    Sobald der Raum erstellt worden ist, taucht er auch im Hauptfenster auf. Die grüne Lampe davor zeigt dir, dass du in diesem Raum angemeldet und aktiv bist.


    Bild 7: Hauptfenster mit Raum

    Da du diesen Raum erstellt hast, bist du der Administrator dieses Bereiches, und hast somit mehr Rechte als andere Benutzer. Dir ist es beispielsweise möglich Benutzer zu kicken, sie also aus dem Raum zu werfen. Gehe deshalb sorgsam mit den Zugangsdaten um.

    Einem Netzwerk beitreten

    Um einem Netzwerk beizutreten, klickst du wieder auf den Button wie beim Netzwerk erstellen, wählst hier jedoch den Eintrag Netzwerk beitreten.


    Bild 8: Netzwerk beitreten

    Der sich öffnende Dialog ist wieder am vorhergehenden beim Erstellen des Netzwerkes angelehnt, die Eingaben erfolgen also analog wie bei der Erstellung des Raumes.


    Bild 9: Dialog zum Beitreten in ein Netzwerk

    Sobald du auf den Button Beitreten geklickt hast, wird eine Verbindung zum Raum hergestellt. Ab diesem Moment bist du für andere Leute im Raum sichtbar, und siehst selber wer sich dort befindet. Wie bei den Räumen, zeigen dir auch hier die grünen Lämpchen vor den Namen wer gerade online ist.


    Bild 10: Hauptfenster mit Raum und Nutzer

    Hamachi nutzen

    Alle Nutzer die in einem Raum online sind, können an einem Spiel teilnehmen. Als Option im Spiel nimmst du dann in der Regel LAN-Spiel, oder Netzwerk-Spiel. Hamachi hat bei der Installation eine imaginäre Netzwerkkarte samt Konfiguration installiert. Diese wird dir auch im Gerätemanager als Hamachi Network Interface angezeigt. Hamachi gaukelt Windows vor, ein reinrassiges internes Netzwerk erstellt zu haben, alle Anwendungen die sonst nur über das Netzwerk möglich waren, funktionieren so auch über das Internet, da Hamachi diese Anfragen umleitet. Nur ein paar Spiele können nicht so überlistet werden.


    Weiterführende Optionen funktionieren in Hamachi über das Rechtsklickmenü, indem du auf Nutzernamen oder den Raumnamen klickst. Dort hast du Möglichkeiten für das Ausführen von Pings, zum Nachrichten schicken oder zum Durchsuchen von freigegebenen Daten der Nutzer.

    • Ping öffnet einfach die Windows-Eingabeaufforderung, und führt direkt den Ping an den entsprechenden Nutzer aus.
    • Nachrichten öffnet ein kleines Fenster, in dem du direkt Nachrichten senden kannst. Über die Enter-Taste werden diese abgeschickt. Sobald diese beim Empfänger ankommen blinkt das Hamachi-Symbol in der Systray, und wie in Bild 10 gezeigt wechselt die grüne Lampe auf eine Sprechblase.
    • Durchsuchen öffnet ein Explorer-Fenster von Windows, und zeigt alle Freigaben des anderen Nutzers an. Diese Freigaben werden wie jede andere Freigabe im Netzwerk erstellt, weißt du nicht wie du eine Freigabe in Windows erstellst, hilft dir die Infothek weiter.

    Hamachi konfigurieren

    Auch Hamachi besitzt ein Konfigurationsmenü. Dieses rufst du über den rechten unteren Button auf, indem du Einstellungen anklickst.


    Bild 11: Einstellungen aufrufen

    Hamachi ist grundlegend auf Funktion konfiguriert, in den Einstellungen triffst du also kaum bis gar keine Veränderung. Sinnvoll ist es jedoch, im Untermenü System den Haken vor Universal Plug and Play deaktivieren zu setzen. Damit darf keine Anwendung über Hamachi Ports nach belieben öffnen, sondern muss sich an das halten was gegeben ist. Hamachi an sich benötigt im Regelfall keine Freigabe an Routern, sondern kümmert sich selbständig.


    Bild 12: Konfigurationsfenster von Hamachi

    Unter Sicherheit hast du im Nachhinein die Möglichkeit, den Status für die Dateifreigabe aus der Installation zu ändern. Die anderen Menüs beziehen sich auf die Reaktion beim Doppelklicken auf Namen, oder die Anzeige von Namen in den Fenstern.

    Artikel als pdf:[Blockierte Grafik: http://www.paules-pc-infothek.de/ppf2/images/smiles/pdf.gif]

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!