Urzustand der Registrierdatenbank wieder herstellen (98)

  • Autor: michi

    Zustand der Registrierdatenbank nach der ersten Installation wieder herstellen

    Die Hardware-Einstellungen und die erkannten Hardwaremodule des Computers werden in der SYSTEM.DAT, im Windows-Verzeichnis, gespeichert. Bei der ersten Installation legt Windows eine Kopie dieser Datei mit dem Namen SYSTEM.1ST, im Rootverzeichnis von Laufwerk C:/, an. Wenn nun anschließend neue Hardware eingebaut oder erfolglos neue Treiber installiert werden, kann es mit der Zeit zu Fehlern kommen. Mit der SYSTEM.1ST-Datei läßt sich der Zustand direkt nach der ersten Windows Installation wieder herstellen.


    • Erstelle zunächst Sicherheitskopien der Dateien SYSTEM.1ST (im Rootverzeichnis von Laufwerk C:/)
      und SYSTEM.DAT (im Windows-Verzeichnis)


    • Benenne die Datei SYSTEM.1ST in SYSTEM.DAT um


    • Gebe dieser Datei die Systemattribute
      - Schreibgeschützt
      - Archiv
      - Versteckt
      - System
      Die Datei mit der rechten Maustaste anklicken und die 4 Attribute durch Anklicken der Kästchen aktivieren.


    • Kopiere diese Datei nun in das Windows-Verzeichnis


    • Windows neu starten, damit die Änderungen wirksam werden

    Autor: inu

    System.1st: Die erste Systemsicherung

    Die Windows-Registerdatenbank der Ersteinrichtung wird als Kopie im Wurzelverzeichnis unter dem Namen System.1st gesichert, mit den Attributen versteckt (hidden = h), nur Lesen (read only = r) und System (s). Wenn man diese Konfigurationseinstellungen wieder herstellt, sollte das BS wieder hochfahren. Dabei ist zu wissen, dass die System.1st lediglich die Einträge der Datei System.dat mit sämtlichen wichtigen Systemeinstellungen enthält. Die benutzerspezifischen Einstellungen, die in der Datei User.dat abgelegt sind, werden erst nach der Systemeinrichtung abgespeichert und sind nach der Ersteinrichtung noch nicht vorhanden.

    Wiederherstellung der Erstkonfiguration

    Beim Systemstart F8 drücken und im Startmenü Funktion 5 Nur Eingabeaufforderung auswählen. Alternativ kann man MS-DOS auch über eine Startdiskette ausführen.

    Wenn man mit der Startdiskette gebootet hat, von A:\> auf das Festplattenlaufwerk C: wechseln:
    A:\> C:

    Entfernen der Dateiattribute von der System.1st:
    C:\> attrib -r -h -s system.1st

    Entfernen der Dateiattribute von der System.dat:
    C:\> attrib -r -h -s c:\windows\system.dat
    (diese Formulierung setzt voraus, dass sich Windows im Verzeichnis C:\Windows befindet - muss ggf. angepasst werden.)

    Jetzt die System.1st mit der Erstkonfiguration in das Windows-Verzeichnis kopieren:
    C:\> copy system.1st c:\windows\system.dat

    Bestätigen der Sicherheitsabfrage, ob die System.dat überschrieben werden soll mit Ja.

    Die ursprünglichen Dateiattribute wiederherstellen:
    C:\> attrib +r +h +s system.1st
    und analog bei der System.dat:
    C:\> attrib +r +h +s c:\windows\system.dat

    Danach mit Strg + Alt + Entf neu starten.

    Bei obenstehenden DOS-Befehlen natürlich jedesmal nach dem Fettgedruckten: Enter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!