Siemens Router - nur DFÜ

  • Hallo,


    ich habe den W-Lan-Router Siemens SL2-141-I (von Alice). Es klappt auch wunderbar, wenn ich mich via DFÜ-Verbindung einwähle. Nun will meine Mitbewohnerin mit ihrem Laptop via W-Lan auch ins Internet. Normalerweise kommt man ja ins Router-Menü, wenn man ihn ansteuert. Also IP-Adresse autom. vergeben lassen und dann 192.168.0.1 in den Browser eingeben. So steht es auch in der Anleitung vom Router.


    Problem 1: Es dauert gut 1-2 Minuten, bis eine IP-Adresse vergeben wird.


    Problem 2: Diese ist dann meistens 169.254.164.229. Ich kann dann weder 192.168.0.1, noch 169.254.164.229 aufrufen.


    Liegt bestimmt an meinem PC..? Firewall ist aus, ich benutze WinXP (mit SP3) und als Browser habe ich schon Opera, FF und IE ausprobiert.


    Verbunden sind PC und Router mit einem Patch-Kabel, ein Cross-Kabel habe ich aber trotzdem mal ausprobiert. Außerdem habe ich auch beide Netzwerkanschlüsse (1x onboard, 1x PCI-Netzwerkkarte).


    Wie kann ich denn nun auf den Router, W-Lan aktivieren und autom. Einwahl (keine DFÜ-Verbindung mehr) einstellen?


    Schönen Gruß,
    b.

  • Hallo Apollo_b,

    welches BS habt Ihr denn? Wirklich DFÜ-Verbindung oder doch Breitband? Habt Ihr schon mal in den Internetoptionen nachgesehen, ob bei den LAN-Einstellungen auch nichts aktiviert ist, auch nicht die "automatische Suche der Einstellungen"?
    Ansonsten vielleicht mal hier nachlesen: Alice und Siemens SL2-141-I : Probleme bei mehreren Usern - Modem und Router Forum

    Mehr dazu hier: alice siemens SL2-141-I wlan - Google-Suche=

    So weit erst mal

    MfG Anne :)

    Leute, die nie einem Laster frönen, besitzen ziemlich sicher einige sehr unerfreuliche Tugenden.

  • Zitat von Apollo_b;643861

    Problem 2: Diese ist dann meistens 169.254.164.229



    das heisst nichts weiter als das dein rechner über "keine oder eingeschränkte konnektivität" verfügt...

    Lösung 1: feste IP Adresse vergeben
    Lösung 2: testhalber Netzwerkschnittstellentreiber neu installieren
    Lösung 3: LAN manuell anpassen (alle Elemente außer Internetprotokoll & Client f. MS Netzwerke deaktivieren)

    Manuel91

    Zitat

    Wirklich DFÜ-Verbindung oder doch Breitband?



    DatenFernÜbertragung (DFÜ) ist auf Schmalband sowie auf Breitbandbasis möglich, d.h. eine Breibandeinwahl kann auch durchaus über das DFÜ-Netzwerk initiiert werden...Nur mal so am Rande:-)

  • Danke euch beiden!


    Zitat von feist79;643967

    welches BS habt Ihr denn?


    Beide WinXP. Wobei meine Mitbewohnerin erst ihren PC mitbringt, wenn ich ihr versichern kann, dass wir beide gleichzeitig ins Internet können... :)


    Zitat von feist79;643967

    Wirklich DFÜ-Verbindung oder doch Breitband?


    Du hast Recht. Breitbandverbindung. Ich dachte immer, ich mach da eine DFÜ-Verbindung, aber dem ist nicht so.


    Zitat von feist79;643967

    Habt Ihr schon mal in den Internetoptionen nachgesehen, ob bei den LAN-Einstellungen auch nichts aktiviert ist, auch nicht die "automatische Suche der Einstellungen"?


    Meinst du: [Blockierte Grafik: http://img87.imageshack.us/img87/5518/internetoptioneney3.th.jpg][Blockierte Grafik: http://img87.imageshack.us/images/thpix.gif] ?


    Zitat von feist79;643967


    Ein guter Link, aber die sind schon einen Punkt weiter - nämlich im Admin-Panel des Routers. ;)


    Aber so wie es da steht, kann man 2 Breitbandverbindungen gleichzeitig einrichten und benutzen... dann muss sich halt jeder einzelnd einwählen... :-/


    Zitat von fliro;644066

    das heisst nichts weiter als das dein rechner über "keine oder eingeschränkte konnektivität" verfügt...

    Lösung 1: feste IP Adresse vergeben
    Lösung 2: testhalber Netzwerkschnittstellentreiber neu installieren
    Lösung 3: LAN manuell anpassen (alle Elemente außer Internetprotokoll & Client f. MS Netzwerke deaktivieren)


    1. => Error connecting to site, wenn ich die feste IP aufrufen will,
    2. kein Unterschied,
    3. gemacht, kein Erfolg.


    Ich hab jetzt sogar die Alice-Software installiert - die macht aber auch nichts weiter, als mich ins Internet einzuwählen... da bleibe ich doch bei meiner Breitbandverbindung.


    Schönen Gruß

  • Zitat von Apollo_b;644084

    1. => Error connecting to site, wenn ich die feste IP aufrufen will,



    Wir haben uns offenbar etwas falsch verstanden, wir beide...
    Ich meinte mit "fester IP", dass du diese *fest* im Internetprotokoll hinterlegst...!

    Systemsteuerung/netzwerkverbindungen => Rechtsklick auf LAN-Verbdg./Eigenschaften => Eigenschaften von Internetprotokoll
    folgende IP-Adresse verwenden anwählen

    ip: 192.168.0.5
    subnetz: 255.255.255.0
    gateway: 192.168.0.1
    bev. dns: 192.168.0.1
    alt. dns: 194.25.2.129

  • Zitat von Apollo_b;644092


    Also stimmte es doch, was mein Kollege meinte. Alice sperrt den Router! Mehr oder weniger... aber man muss erstmal darauf kommen, wie man das umgehen kann! :)



    das liegt nicht an alice sondern am "dhcp", der ist nämlich dafür zuständig das deiner netzwerkumgebung die korrekten adressen automatisch zugewiesen werden und du sie nicht manuell hinterlegen musst;)

  • Naja... der Router funktioniert aber erst als Router, wenn man die Alice-Konfigurationen löscht... so habe ich es verstanden. Wobei verstehen auch übertrieben ist, weil ich ja eh nur Laie bin. :)

  • das kann gut möglich sein das dass gerät standardmäßig als dsl-modem vorkonfiguriert ist und man das erst ändern muß, aber dafür kenn ich die alice geräte zu wenig, um diesbezüglich eine verbindliche aussage treffen zu können, aber die funktion an sich gibts in so ziemlich jedem dsl-router (heisst i.d..r "pppoe-passthrough")

  • Hat sich doch noch nicht ganz erledigt:


    Als ich damals DSL bekommen habe, hatte ich 12 Mbit Downstream, 1 Mbit Upstream. Dann hat sich der Downstream irgendwann fast halbiert... 8 Mbit reichen mir aber völlig! Jetzt habe ich aber nur noch 1 Mbit Down- und 1 Mbit Upstream - laut DSL-Speed-Messung.de und wieistmeineip.de. Der Download einer Datei von einem schnellen Server geht auch nur bis 110 KB/s.


    Im Router steht folgender Status:


    ADSL-Geschwindigkeit (DS/US) 8096/1152 Kbps


    So solls ja auch sein, so ist es aber nicht... woher bekomme ich denn jetzt wieder die volle Geschwindigkeit?


    Schönen Gruß,
    b.

  • Pah, hab gerade mein D-Link-Modem angeschlossen und es sind tatsächlich nur 1 Mbit Down- bzw. Upload! Also hat es nichts mit dem Router zu tun. Grr! :-/

  • Zitat von fliro;644745

    ...dann mach deinem isp feuer unterm hintern :fechten:


    ISP? Internet Service Provider?


    Ja, ich finds ja auch schon ein Ding, dass Kunden 14 Cent/Minute bezahlen müssen und pot. Kunden eine kostenlose 0800er Nummer anrufen können! Aber schön, dass die Kündigungsfrist nur 4 Wochen beträgt. Notfalls wechsle ich halt... :(

  • Nunja ruf an beschwere dich und sag denen halt ganz klar das es so nicht weitergehen kann, dann werden dir die eine Gutschrift geben ziemlich sicher.

    Mit freundlichen Grüßen


    MooN

  • Zitat


    Ja, ich finds ja auch schon ein Ding, dass Kunden 14 Cent/Minute bezahlen müssen



    ähhmm...mal ne frage am rande, wie sollen denn die berater und die linekosten deiner meinung nach sonst abgedeckt werden, wieso soll eine technische beratung oder eine leitungsmessung undundund kostenlos erfolgen !? derjenige am anderen ende der leitung ist auch ein bürger der jeden monat seine laufenden kosten abdecken muss und dies versucht durch arbeit zu finanzieren, wie soll der dann deiner meinung nach von alice oder sonstwem bezahlt werden, (sklavenarbeit ist im übrigen in deutschland verboten) von deinem läppischen monatlichen grundpreis, oder was !?
    Du scheinst keine Ahnung zu haben was eine Hotline in den Dimensionen, wie sie große ISP´s betreiben, den Provider eigentlich kostet. (Mitarbeiterentlohnung mal ausgenommen), da kannst du froh sein, daß du nur 14ct bezahlst, daß geht bei anderen ISP´s auch anders...

  • "" da kannst du froh sein, daß du nur 14ct bezahlst ""


    solange man fürs lesen nicht bezahlen muss.


    wenn man geld bezahlt - was sicher gewöhnungsbedürftig ist -
    kann man kompetente auskunft erwarten.
    aber da haperts sehr oft.
    fundierstes nichtwissen gibts häufig


    vadder

    Ein Großteil der Probleme liegt zwischen den eigenen Ohren.
    Mein Stoßgebet : "Herr schmeiß Hirn vom Himmel"

  • Zitat


    fundierstes nichtwissen gibts häufig



    da geb ich dir natürlich recht, vadder
    aber den "knopf" zum leitung messen, kann selbst ein mittelbeminderter schimpanse drücken, jedoch will der dafür sicher auch eine banane haben, derjenige der dieses messergebnis auswertet, möchte auch bezahlt werden und derjenige der die leitung entsprechend wieder herrichtet, tut das auch nicht umsonst...somit sind 14ct die minute, meiner meinung nach nicht viel...aber das wirklich nur am rande :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!