Windows XP schneller herunterfahren

  • Autor: Mattes7


    Windows XP schneller herunterfahren


    Dieser Artikel zeigt auf, wie man das Betriebssystem Windows XP schneller herunterfahren kann. Da Einträge in der Registry verändert werden, übernehme ich keine Haftung für evtl. Schäden an Systemen.


    1 Problem und Problemlösung


    1.1 Problembeschreibung


    Man kennt sicher das Problem: Man muss schnell weg und man will sicher sein, dass der PC auch wirklich heruntergefahren ist. Der PC soll so schnell wie möglich heruntergefahren werden, aber man sitzt eine halbe Ewigkeit vor dem Rechner und wartet und wartet bis er endlich heruntergefahren ist. Mit einem kleinen Trick kann man Windows XP schneller herunterfahren lassen.


    1.2 Problemlösung


    Du musst Einträge in die Registry vornehmen, um das Problem zu beheben. Dazu gehst du auf den Button Start und dann siehst du rechts unten einen Balken mit dem Namen Ausführen. Dort gibst du den Namen regedit ein. Das Fenster müsste dann so aussehen:



    Bild 1: Ausführen


    Das bestätigst du mit OK und dann öffnet sich die Registry.


    [Blockierte Grafik: http://www.paules-pc-infothek.…ages/smiles/icon_idea.gif] Tipp: Du kannst dieses Ausführen-Fenster auch direkt aufrufen, indem Du einfach die Windows-Taste und den Buchstaben R gleichzeitig drückst.



    Bild 2: Registrierungs-Editor


    Dort klickst du nacheinander folgende Einträge an:
    HKEY_LOCAL_MACHINE -> SYSTEM -> ControlSet001 -> Control
    Das Fenster sieht jetzt so aus:



    Bild 3: Control


    Auf der rechten Seite siehst du eine Funktion die WaitToKillServiceTimeout heißt. Der Wert (ganz rechts) ist standardmäßig auf 20000 eingestellt. Diese Zahl steht für die Millisekunden, wann Windows XP die Programme zwangsläufig „killt“, also beendet. Die Zeit wird in Millisekunden angegeben, also beendet Windows XP diese Programme erst nach 20 Sekunden! Diesen Wert kann man aber verändern. Du klickst doppelt auf die Funktion und dann änderst du den Wert auf 2000 um.


    [Blockierte Grafik: http://www.paules-pc-infothek.…s/smiles/icon_exclaim.gif] Hinweis: Ein niedriger Wert kann ausdrücklich nicht empfohlen werden, da einige Programme die Zeit wirklich brauchen, damit sie beendet werden können.



    Bild 4: WaitToKillServiceTimeout


    Damit deine Änderungen wirksam werden, schließt du den Editor und startest den PC neu. Es gibt aber noch einen weiteren Eintrag, der das Herunterfahren verlangsamt und geändert werden soll. Du gehst wieder in den Registrierungseditor und folgst folgenden Einträgen:
    HKEY_CURRENT_USER -> Control Panel -> Desktop
    Du scrollst in der rechten Spalte runter bis zur Funktion WaitToKillAppTimeout. Das Fenster sieht dann so aus:



    Bild 5: WaitToKillAppTimeout


    Der Wert ist auch dort standardmäßig auf 20000 eingestellt. Den änderst du nach dem gleichen Schema wie oben auf den Wert 2000. Wenn du das erledigt hast, schließt du den Editor und startest du den PC neu, damit die Änderungen wirksam werden.


    Artikel als pdf:[Blockierte Grafik: http://www.paules-pc-infothek.de/ppf2/images/smiles/pdf.gif]

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!