Lanparty 50-100 Personen

  • Hallo,


    Wie im Titel geschrieben:


    Wir möchten ca. 100 Clients ans Netz bringen.


    Meine Fragen:


    DHCP oder Fixe IP's?
    Router oder Server?
    Ist ein (normaler) Router mit den Request auf das Internet überlastet?
    Was kann alles schief gehen bei dieser Anzahl Clients?
    Was muss man besonders beachten?


    Ich denke, im verlauf werden noch mehr fragen zusammen kommen. Schon jetzt besten dank für eure Antworten.. :)


    Gruss, haiT

  • Was wollt ihr für ein Spiel spielen?


    Eines, dass im Netzwerk gespielt wird oder über das Internet?


    Wenn über Netzwerk, dann sollte es ein sehr leistungsfähiger Server sein, der das Spiel hostet (aufmacht).


    Bei dieser Anzahl Clients kann sehr schnell dass das Netzwerk lahm wird und die Spiele laggen.


    Abhelfen durch professionelle Router.


    Habt ihr denn ein Budget?


    Gruss

  • 1. brauchst du für 100 clients mindestens 5 drehstromverteiler.
    2. router? na dann mal viel spaß :D wenn ne fritzbox oder was auch immer das verwalten soll xD
    3. bei der anzahl an clients nen guten DHCP server oder festeg IPs

    mfg Sky


    [LEFT]Mein anderes Spielzeug hat Räder: Skoda Fabia Hatchback, 1.8T (190PS @ 280nm), Brembo GT Junior, Borbet XL 17" (205-40-17), KW Inox V1, Bastuck Komplettanlage :cool:[/LEFT]



  • Internet würde ich gar nicht erst zur Verfügung stellen. Wäre wahrscheinlich eh überlastet.

    Hauptrechner: Intel Q6600 | Gigabyte P35-DQ6 | ATi Radeon 2900XT | 4 GB OCZ RAM | Corsair HX520W | 31 TB Festplattenkapazität | 120 GB OCZ Vertex II SSD | Wasserkühlung


    LAN-Rechner: Intel Xeon UP W3520 | nVidia Geforce 8800 GTS | 4 GB TeamGroup RAM | LC Power LC6550 | 640 GB Platte


    HTPC: AMD Athlon II X2 250 | Foxconn A88GM Deluxe | 4 GB TeamGroup RAM | 3 TB Hitachi Platte


  • Es wird eine so genannte Steam Action Lan (CS 1.6 und CSS), Natürlich nur Netzwerkspiel, Ja, das Budget kalkuliert sich von den Anzahl Teilnehmern.


    Zitat von Skyrunner90;650588

    1. brauchst du für 100 clients mindestens 5 drehstromverteiler.
    2. router? na dann mal viel spaß :D wenn ne fritzbox oder was auch immer das verwalten soll xD
    3. bei der anzahl an clients nen guten DHCP server oder festeg IPs


    1. Wieso 5? Jeder Hausanschluss verfügt über andere Leistungsmerkmale und eine grosse Halle ist meist bis 400Ampere abgesichert. Jetzt noch schnell 2-3 Baustromprovisorien in den Raum und Fertig ist die sache.
    2. Es gibt Professionelle Router oder Betriebsysteme, welche das ganze verwalten;)
    3. Das ist ja die frage - was soll man nehmen?


    Zitat von Desert_Igel;650613

    Internet würde ich gar nicht erst zur Verfügung stellen. Wäre wahrscheinlich eh überlastet.


    Internet wäre kein Problem. Wir arbeiten eng mit dem Kabelnetzbetreiber - heisst: Praktisch kostenlos;)


    Achja, die Lanparty findet in der Schweiz statt :)


    Weitere Fragen:


    Wenn Fixe IP´s, wie muss
    a) die Subnetzmaske
    b) den Standartgateway
    eingestellt werden und von wo aus verwaltet werden?


    Was muss man in sache Netzwerk noch beachten bzw. was kann alles schief gehen?


    Gruss haiT

  • du ich organisiere selber sowas, ich weiß wo von ich da rede...


    "normale" Hausanschlüsse kannst du direkt vergessen. ne normale haussicherung hat 16A. daran bekommst du ~7 PCs. Je nachdem wie die leitungen zwischen sicherung, steckdose, verteiler und pc sind wird dir da irgendwo was abfackeln.


    starkstrom hat meistens mehr als 32A weil es 3 phasen gibt. da der kabelquerschnitt dort wesentlich größer ist als bei nem normalen 3 ader kabel kannste da mehr durch jagen. trozdem brauchst du ~5 Verteiler. außerdem kannst du auch bei so einem netz nicht alles an eine steckdose hängen. kabeltrommeln müssen abgerollt werden und maximal 2-3 PCs an eine "normale" Kabeltrommel.


    Wäre auch vorteilhaft wenn du dabei beachtest das netzwerkkabel und Stromkabel nicht parralel verlegt werden...


    edit: ja es gibt router die sowas verwallten können. aber ich bezweifle stark das du dir mal eben so nen cisco-router (für die man geschult werden muss, wie bei generell allen cisco sachen) da hin stellen wirst.

    mfg Sky


    [LEFT]Mein anderes Spielzeug hat Räder: Skoda Fabia Hatchback, 1.8T (190PS @ 280nm), Brembo GT Junior, Borbet XL 17" (205-40-17), KW Inox V1, Bastuck Komplettanlage :cool:[/LEFT]




  • Glaub ich dir und ich zweifle auch nicht an deinen Fähigkeiten. Nur ist in der Schweiz ein Hausanschluss ca 40A - ich weiss, viel zu viel, aber es ist so:) In einer Firma hat man dan schnell 400-1000A. Die Bauprovisorien werden mit einem Euro Stecker zusammengeschlossen und es können (bestätigt vom Chef der 20 Jahre Berufserfahrung hat) knapp 30-40 PC´s angeschlossen werden. Jedenfalls mit den Kästen welche wir haben. Strom ist für uns kein Problem wohl eher das Netzwerk.


    Wieso würdest du Netzwerkkabel und Stromkabel nicht nebeneinander Legen? Störungen?

  • krass 40A, also wenn das stimmt geht es. bin vom deutschen standard ausgegangen *sorry*



    weil wenn du die so legst hast du durch den starkstrom ne induktion im netzwerkkabel. physik hattest sicher in der schule? ansonsten kurz gesagt BÄÄÄÄÄÄÄM dann is alles im arsch was im netzwerk vorhanden is xD

    mfg Sky


    [LEFT]Mein anderes Spielzeug hat Räder: Skoda Fabia Hatchback, 1.8T (190PS @ 280nm), Brembo GT Junior, Borbet XL 17" (205-40-17), KW Inox V1, Bastuck Komplettanlage :cool:[/LEFT]



  • DHCP oder Fixe IP's?
    Auf jeden fall fixe IPs, einfach simple vordrucke machen mit dem entsprechenden IPbereich.
    die letzte ziffer is dann auch gleichzeitig die Platz nummer. haben wir zumindest immer so gamacht, und hat immer prima geklappt.


    Router oder Server?
    Auf jeden fall für jedes game einen entsprechenden dedicated server
    und nen router für die steamzugriffe, und alles andere sperren.
    wir hatten dann immer ncoh ne eigenen server auf dem eine lokale homepage mit allen veranstaltungen etc zu finden war.


    Ist ein (normaler) Router mit den Request auf das Internet überlastet?
    ein haushaltsrouter is auf jeden fall damit überlastet, aber kannst ja problemlos durch den server schleifen, dann hat der router nimma so viel zu tun.


    Was kann alles schief gehen bei dieser Anzahl Clients?
    immer drauf achten dass die systeme nach einander hochgefahren werden, und genug getrennte leitungen zur verfühgung stellen, wir hatten mal bei einer lan jeweils 8-16 rechner an einer leitung hängen, und und wenn da mal was passiert fällt gleich mal der ganze strang, oder gleich die ganze versorgung in der halle aus, vor allem wenn nach dem ausfall eines strangs alle 16 rechner auf einmal wieder anspringen :P


    Was muss man besonders beachten?
    bei uns sind tatsächlich mal welche vom jugendschutz oder so aufgetaucht, und haben bei allen spielern das alter kontrolliert und se gegebenen falls verwiesen, zum glück wurde uns da nix angehängt.
    also gegebenenfalls 2 bereiche einrichten, ab 16 und ab 18 jahren und dann dafür sorgen dass in der ab 16 sektion nicht dass falsche gespielt wird.
    verbietet kühlboxen, soundsysteme, funkkopfhörer.
    sorgt dafür dass mindetsens alle 10 meter ein switch zur verfühgung steht, denn es kommen immer leute mit zu kurzen kabeln :P



    mehr fällt mir immo nicht ein :P

  • Hallo!


    Bei der Anzahl würde ich auf jeden Fall auf fixe IPs verzichten. Wer weiß was die Leute alles mitnehmen (NAS, Webcams mit LAN Anschluss etc.). Und wenn auch nur einer lustig ist und irgendeine andere IP verwendet, oder mehrere IPs hast du schon Probleme.


    Sag den Leuten auf jeden Fall noch, sie sollen sich alle möglichen Spiele Updates vor der LAN herunterladen, damit die Internetverbindung nicht unnötig überlastet ist.



    mfg raser


  • Super, danke für diese Tipps! Das mit dem Sitzplatz ist meiner meinung nach keine schlechte Idee ich denke, wir machen das auch so.


    Zitat von Lüle;651022

    lies mal noch das durch
    http://www.paules-pc-forum.de/…ation-fuer-lan-party.html


    wurde auch das thema der rechtslage aufgegriffe usw..
    also das mitspieler wenn möglich den eigenen "AGB's" zustimmen müssen usw..


    gruss aus der schweiz ;)


    Jup, die AGB's kopieren wir von einer andern LAN und ändern diese dan für uns ab ;)



    Sind solche Geräte nicht eine gefärdung für die Stabilität des Netzwerkes - soll es verboten sein?




    Weiteres:


    Wie kann ich in einem Netzwerk Subnetübergreifend Arbeiten: 192.168."1".1 zu 192.168."2".1?


    Was bewirkt die Subnetzmaske? Wie muss sie konfiguriert werden?


    Wie kann ich einen Server per "intranet.lan" erreichen? (DNS..?)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!