W-Lan OHNE W-LAN Router???

  • hi @ll,


    ich stehe vor einem Problem und zwar habe ich ein A-DSL Modem mit dem ich mich einwähle.


    Mit dem Modem gehe ich in den Uplink von meinem Switch damit ich auch noch mit anderen PC ins netz kan^^ nun aber meine frage dazu ich möcht nun noch mein NoteBook via W-lan einspeisen gibt es da ne möglichkeit einen W-lan Repaeter an den Swich zu stecken oder einen W-lan Router? (W-lan router hat kein eigenes Modem was sich allein einwählen kann das muss übers modem laufen)


    ich möchte wenn es geht den router nur als W-lan nutzen nicht fürs ganze netz... ist ein Netgear und das ding lösch nach nem neustart immer die einstellungen trotz neuster FW oder auch älterer FW...


    könnte ich vllt. sonst einen W-lan repaeter an den switsch hängen das es funktioniert?


    ich bin echt momentan ratlos


    zudem habe ich via search nicht viel gefunden was ich möchte^^ bzw. was mir eine genaue antwort auf meine frage gibt)

    (Vielen Dank im vorraus)
    MFG
    º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤øKillerAffe4000 © ,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø

  • Habe eine ähnliche Lösung hier am Laufen, (fast) ohne Probleme:

    An meinem normalen Router hängen sämtliche PCs im Haus. Dieser Router ist jedoch nicht WLAN-fähig. Deshalb habe ich einfach statt meines Rechners einen D-Link DI-524 an den alten Router gehangen. Dieser erzeugt einfach durch Aktivieren der WLAN-Funktion ein WLAN, ganz normal. Kann jetzt also mit meinem Rechner und meinem Notebook problemlos ohne Kabel surfen. Einziger Nachteil: Der Netzwerkdrucker, welcher ebenfalls am alten Router hängt (zwar via Switsch, aber das dürfte egal sein), wird nicht mehr gefunden. Ansonsten super.

    [Blockierte Grafik: http://www.abload.de/img/netzl1hp.jpg]

    Gruß,
    anancus

  • Hallo


    Ich würde einen WLAN Modemrouter nehmen also Modem und Switch weg die Kabelrechner direkt am Modemrouter anstöpseln und per WLAN dann darüber ins Netz zB eine AVM Fritz Box Fon Wlan.


    Dann bekommst du deine Telefone auch sofort mit eingebunden :D


    Meiner Meinung nach die sauberste Lösung anstatt Modem/Router/Switch/ Repeater etc.......


    oder das Modem lassen und an dem Modem einen herkömmlichen WLAN Router anschliessen.Die haben ebenfalls mehrere LAN Ports dann kannst du auch auf den / die Switches verzichten.


    mfg sea

    Viele Grüße von sea
    ----------------------------------------------------------------------
    SUPPORTER DES MONATS FEBRUAR 2010 von PCVISIT
    ----------------------------------------------------------------------
    meine Homepage: http://www.pcdietmar.de

  • so ssry das ich jetzt erst schreibe wünsche ien frohes neues jahr... danke für die tipps...


    habe das 1. mal ausprobiert und läuft einwandfrei fettes DANKE

    (Vielen Dank im vorraus)
    MFG
    º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤øKillerAffe4000 © ,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø


  • hallo anacus,
    hast du dem alten router eine feste ip zugeordnet und dhcp abgeschaltet ?
    bei mir läuft der drucker so im netz


    vadder

    Ein Großteil der Probleme liegt zwischen den eigenen Ohren.
    Mein Stoßgebet : "Herr schmeiß Hirn vom Himmel"

  • Hi,

    nein, bei dem alten Router bin ich nicht mal sicher, was da überhaupt so eingstellt ist. Das ist ein DeTeWe OpenCom 40 DSL mit einer ziemlich miesen Menüführung, wenn man das überhaupt Menü nennen kann ... Da kann ich, das heißt werde ich aber noch mal nachschauen. Der ist schon ziemlich alt (gehört aber im Gegensatz zu dem neuen nicht mir, sonst wäre der schon lange draußen ;)) ...

    Bei dem neuen, den ich also bloß daran gehängt habe, ist DHCP an, sprich die Benutzer, die darüber ins Netz gehen, sind alle dynamische DHCP-Clients.

    Problem ist, dass ich mich mit statischen IPs noch nicht sonderlich beschäftigt habe und ich demnach auch noch nicht viel in der Richtung probiert habe.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!