Boot auf andere Platte übertragen

  • Hi, ich hab 2 Platten in dem Rechner. Auf C: der primären Partition der 1. Platte liegen die Dateien des MBR(Ntldr,Ntdetect,boot.ini etc.) von Windows XP PRO welches sich auf D: in der 2.Platte befindet. Was muss ich beachten, wenn von der 2. Platte Windows gebootet werden soll. Also Ntldr etc. rüber kopieren denk ich mir. Das wird aber sicher nicht reichen, wie muss ich das denn konfigurieren. Ziel ist es, dass ich thoretisch Platte 1 rausnehmen kann und das System trotzdem bootet. Schonmal Dank im vorraus

  • Da die Pfade für Laufwerk c: und d: an allen möglichen Stellen im System und der Registrierungsdatenbank hinterlegt sind, wäre eine komplette Umstellung des Systems nur mit sehr sehr großem Aufwand zu machen.
    Ich glaube, es ist wesentlich einfacher das Betriebssystem neu auf die gewünschte Platte zu installieren...

    Nicht verzagen. Kato fragen!
    Wo geholfen wird, da fallen Späne...

  • Nein, das geht m.W. nicht so einfach. Ich habe selbst schon mal so etwas ähnliches versucht (allerdings auf einer FP mit mehreren Partitionen, bei denen ich versucht habe, die Zweitinstallation auf einer zweiten FP sektormäßig etwas vorzuziehen) Auch als ich mit entsprechenden tools versucht habe, zusätzlich die Partitionstabelle neu anzupassen, führte das ganze nicht zu einem positiven Ergebnis. Dir wird kaum etwas anderes übrig bleiben, als Windows nochmal neu auf die zweite FP zu installieren (nach Datensicherung).


    Gruß, P.

  • Doch, das geht, z.B.:

    System-Image auf eine leere Festplatte entpacken,
    Platte als C-Laufwerk anschließen, andere Platte raus nehmen,
    von XP-CD booten,
    Konsole starten,
    die Befehle:

    fixmbr,
    fixboot und
    bootcfg /rebuild

    ausführen.

    Dann Konsole mit

    exit

    verlassen, Bootreihenfolge auf CD umstellen. Feddich.

    Rabe

    Computer setzen logisches Denken fort!
    Unlogisches auch....

  • das klingt gut, so was ähnliches hab ich schon von anderer seite empfohlen gekriegt, ich probiers mal. Edit: Moment, dann hab ich dann ja trotzdem das Problem, das alle Dateipfade zu D nicht mehr gehen, weil D dann C ist.

  • Ja klar! Du musst schon wissen, was Du willst!

    Entweder Platte 1 bleibt als C: drin, und Windows bleibt auf D:, und die Programme laufen,

    oder Die Platte D wird C:, (Was sie automatisch wird, wenn Du C: raus nimmst), und Du must die Programme neu installieren.

    Du Könntest auch versuchen, ne 2. leere Platte als C: rein zu hängen, und dann Windows zu reparieren, so dass es von D: läuft.
    Könnte auch gehen.

    Nur

    Zitat

    Ziel ist es, dass ich thoretisch Platte 1 rausnehmen kann und das System trotzdem bootet.


    UND die Programme laufen weiterhin - das geht nicht.
    Wie auch?

    Das wäre wie "Ich will nicht mehr tanken, aber das Auto soll trotzdem fahren"...
    :cool:

    Rabe

    Computer setzen logisches Denken fort!
    Unlogisches auch....

  • ...doch, sicher, nur - das war nicht die Frage!!
    Natürlich geht auch das....

    Du musst allerdings wissen:

    Die Reihenfolge der Laufwerks-Buchstaben legt das BIOS fest!
    Die erste primäre Partition, die es beim Booten findet, bekommt das C, die nächste das D, u.s.w.
    Dann bekommt die erste erweiterte Partition den nächsten Buchstaben, u.s.w...

    Soll das jetzige D auch D bleiben, brauchst Du eben ein anderes C. s.o...

    Rabe

    Computer setzen logisches Denken fort!
    Unlogisches auch....

  • Ok meine Fragestellung war wohl nicht ganz genau genug.


    Also ich kann den rechner nicht so konfigurieren, dass er ohne C partition auskommt und beginnt mit D zu zählen.


    Also würde ich meine Festplatte mit C herausnehmen und irgentwie (wahrscheinlich mit der Wiederherstellungskonsole) die bootdateien auf die primäre Partition der anderen Platte legen, würde diese automatisch mit C beginnen zu zählen und aus F würde D werden.


    Damit wären alle Dateipfade dahin. Gibt es Programme (wenn ja welche?, wo krieg ich die?, gibts die auch als freeware?)


    Nun eine weitere Frage: Könnte ich nun, wenn beide Platte drinbleiben, ein weiteres Betriebssystem z.B. Linux auf der ersten Platte installieren? ohne das meine Windowslaufwerkzählung durcheinander gerät?

  • Zitat von hewlett1990;662489

    Ok meine Fragestellung war wohl nicht ganz genau genug.

    Also ich kann den rechner nicht so konfigurieren, dass er ohne C partition auskommt und beginnt mit D zu zählen.



    Nein, das geht leider nicht!

    Die "Grundkonstruktion" jedes BIOS ist so, dass die erste gefundene HDD den Buchstaben C: bekommt, und ebenso, dass IMMER auf C: die Bootdateien gesucht werden. Selbst wenn ein Windows woanders installiert wird, liegen die Bootdateien immer auf C:....

    Rabe

    Computer setzen logisches Denken fort!
    Unlogisches auch....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!