Hilfe, XP-Registry voll nicht im Griff

  • Hallo zusammen, bin neu hier,

    Ich habe das Buch Windows XP-Registry voll im Griff gekauft und auch stückweise gelesen (halt was mich so intressierte), habe vieles auch verstanden und schon einiges in ger Registry verändert. Und alles funktioniert einwandfrei, besser und schneller.
    Jetzt habe ich mir aber auch die Zusatz-Software installiert. Da wären ERUNT, NTREGOPT, RegSeeker und Windows XP Optimizer.

    Jetzt lies ich den RegSeeker mal laufen (Clean the Registry).
    (wollte Registry säubern, damit meine Kiste schneller aufstartet)

    Der hat über 1200!!!!!! (verwaiste oder unbrauchbare) Einträge gefunden.

    Ich weiss aber nicht welche ich löschen darf oder nicht.

    Kann ich alle Einträge Löschen? Oder nur bestimmte? Welche?

    Kann mir jemand Helfen? (am besten der verfasses des Buches :D)

    Vielen Dank schon im voraus

    Gruss Stephan

  • Zitat:
    Ich weiss aber nicht welche ich löschen darf oder nicht.


    Kann ich alle Einträge Löschen? Oder nur bestimmte? Welche?


    Gar keine !
    Dein System wird durch das löschen nicht im geringsten schneller. Wenn du säubern willst, nimmst du ausschließlich die Windows- eigene Datenträgerbereinigung oder/und unter " ausführen: chkdsk, sollten hierbei Fehler gefunden werden: chkdsk /f/r

  • Danke Pahul,


    hab das mit chkdsk mal gemacht. Bereinigt und deframentiert ist auch alles.


    Trotzdem habe ich das gefühl das ich die 1200 einträge minimieren muss/will. Die sind ja angeblich verwaist, unbrauchbar oder haben keinen gültigen Pfad.


    In erster linie will ich ja die Regi etwas sauberer haben.


    Und wenn der Pc etwas schneller startet weil er nichtmehr eine so grosse regi laden muss, habe ich auch nichts dagen.


    Erwarte noch viele gute Tips und Tricks


    Gruss


    Stephan

  • Zitat von Merlo;658850


    Kann ich alle Einträge Löschen? Oder nur bestimmte? Welche?


    Wer soll wissen, welche von 1200 (!) Einträgen bei Dir zu löschen sind ? Jeder PC hat seine eigene Registry. Wenn Du unbedingt willst (stimme da Pahul zu (bringt praktisch nichts)), vorher die reg sichern, dann löschen und anschließend schauen, ob noch alles "Deinen Wünschen entsprechend" läuft :)


    Gruß, P:

  • Operationen an der Registry sind immer und ausnahmslos Operationen am offenen Herzen! Zwar bieten derartige Programme zumeist an, die Änderungen zu protokollieren und auch bei Bedarf wieder rückgängig zu machen, aber das Problem ist, dass durch die Änderungen das System in einem nicht mehr startfähigen Zustand verbleiben kann und dann ist das Rückgängig machen der Änderungen eben nicht mehr möglich.

    Aus eigenen langfristigen Erfahrungen an verschiedenen Systemen kann ich das Programm ->CCleaner<- empfehlen, was allerdings nicht heißt, dass es auch bei dir genauso prima funktioniert!

    Was also kannst du machen? Recht einfach... das, was du sowieso machen solltest, unabhängig von deinen Experimente mit der Registry (...oder auch gerade deswegen ;)). Setze eine Image-Software ein und sichere dein System. Dann kannst du im Fehlerfall dein System rasch und unkompliziert wieder herstellen. Empfehlenswert sind die Programme ->Acronis True Image<- und ->Symantec Norton Ghost<-. Diese Programme sind übrigens nicht zu verwechseln mit der Systemwiederherstellung von Windows. Diese Programme legen ein vollständiges und hochverfügbares Backup deines kompletten Systems, inklusive aller Einstellungen und installierter Programme, an.

    Übrigens - aber das nur ganz am Rande - ich halte dein Vorgehen (...obige Imagesicherung vorausgesetzt!) der Frickelei an der Registry ausdrücklich für richtig, so seltsam das auch klingen mag. Keiner von denen, die mit der Registry auf du und du stehen, ist mit diesem Wissen zur Welt gekommen und der Weg zur Erfahrung mit Registryeinstellungen ist gemeinhin gepflastert mit Systemleichen, die mit einem Image mit kaltem Lächeln bei einer Tasse Kaffe wieder hergestellt werden können. Und das sage ich auf eigener Überzeugung und Erfahrung. ;)

    Gruß,
    Tunarus

  • Hallo Merlo,

    :willkommen:

    Freut mich, das Du mein Buch gekauft hast (Du warst das also ;) )
    Also die verwaisten Einträge kannst Du löschen lassen, allerdings solltest Du wie schon angesprochen vorher die Registry sichern. Die meisten Programme zur Optimierung der Registry bieten solche Sicherungsmöglichkeiten an.

    ABER! Man darf nicht zuviel von den Programmen erwarten! Man kann durchaus die Registry säubern oder auch defragmentieren (z.B. mit TuneUp Utilities) aber die Systemleistung wird sich dadurch in aller Regel nicht spürbar verbessern. Auch muss man immer vorsichtig sein mit welchem Programm man versucht die Registry zu optimieren. Leider gibt es auch viele schlechte Programme die gerne auch mal benötigte Einträge löschen und das ist dann natürlich nicht so lustig.

    Ansonsten stimmte ich den von Tunarus gegebenen Tipps z.B. mit der Image-Sicherung voll zu. Einfach ausprobieren und testen, aber nie die Sicherung vergessen!

    Gruß
    Schwabenpfeil!

  • Wenn ich, nach über 20 Jahren PC-Erfahrung, das Verhältnis schätzen sollte, wie viele Fälle ich kenne, wo

    1. Ein Tuner- oder Cleaner-Programm eine Leistungssteigerung gebracht hat, oder

    2. ein Tuner- oder Cleaner-Programm einen PC zerschossen, die Funktionsfähigkeit verschlechtert, oder zumindest nix gebracht hat,

    würde ich sagen:

    1. (verbessert) 3
    2. (verschlechtert oder nix) 100

    Rabe

    Computer setzen logisches Denken fort!
    Unlogisches auch....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!