Case Modding

  • Wie denkt ihr über diese Idee:


    Standart-Case mit schwarzem Autolack vollständig ansprühn (natürlich die wichtigen Stellen auslassen) und mit einer anderen Farbe über den Case drüber um ein Muster reinzusprayen.


    Ist Autolack empfehlenswert oder sollte ich was anderes benutzen?


    Auch möchte ich an der Seite eine Plexiglasscheibe einbaun, sodass man in den innenraum des Rechners blicken kann. Am besten mit einem Scharnier befestigen.
    Wird sich irgendwas an der Wärme im inneren verändern wenn ich Plexiglas anstatt Metall nehme?



    Worüber sollte ich mir noch gedanken machen?

    Mainboard: MSI K7N2 Delta-ILSR
    CPU: AMD Athlon XP 3000+ (2,31 GHz getaktet)
    Grafikkarte: Geforce 5700 FX
    RAM: 512 MB DDR 333

  • Bei der Optik ist es wichtig das es DIR gefällt - Sei kreativ und mach was draus.


    Bei Autolack ist eine mehrfache Versiegelung mit Klarlack wichtig. Ansonsten ist das ganze einfach zu empfindlich und wird schnell stumpf, besonders wenn du mit UV-Licht und ähnlichem anfängst.


    Thermisch brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Da ist die Abschirmung schon kritischer.


    Wenn du noch nie mit Plexiglas gearbeitet hast dann empfehle ich dir eher Bastlerglas zu benutzen. Das ist billig, leicht zu verarbeiten und es tut auch nicht so weh wenn mal was kaputt geht.


    Bei der Bearbeitung von Bastler- und Plexiglas solltest du eine Stichsäge mit wenig Drehzahl benutzen, gleiches gilt für Bohrer. Es gibt spezielle Plastiksägeblätter und -bohrer die sich auch für Kunststoffglas eignen.

  • Hi
    Autolack ist kein Problem, hab bei meinem alten Rechner die Fronten Lackiert und den neuen von innen (siehe mein Sysprofile)
    Fürs Seitenteil hab ich beim alten Rechner 2mm Plexiglas aus dem Baumarkt genommen. Schaniere würd ich nicht machen, Kanten sauber und gerade feilen, lackieren und die Scheibe von innen ankleben. Auf Kantenschutz im Fenster habe ich aus optischen und technischen Gründen verzichtet. Gesägt hab ich das Ganze allerdings mit einer Dekupiersäge, kannst aber auch eine Stichsäge nehmen oder mit einem "Dremel" flexen.
    Für Ungeübte würd ich den "Dremel" empfehlen. Eine Säge hakt gerne im dünnen Blech fest und verbiegt es (Verletzungsgefahr). Beim Plexiglas mußt du wie Bloody schon sagte mit der Geschwindigkeit aufpassen sonst schweißt dir die Scheibe hinten wieder zusammen. Nimm forsichtshalber Glas für zwei Scheiben, denn auch hier kann beim Sägen oder Bohren schnell mal was haken und die Scheibe reißen.
    Lüftungs- und Abschirmungstechnisch 0 Problem.

  • Plexiglas kannste wie Fliesen "schneiden".


    Mit Messer anritzen und über ne Kante brechen. Sauberer gehts absolut nicht ;)



    Vor dem auftragen neuer Farbe, sollte der Untergrund vorher mit feinem Sandpapier abgeschliffen werden. Andernfalls wird dir die Farbe Abblättern und/oder Abplatzen.


    Bei Conrad gibts dünnes Fenstergummi für Materialstärken im mm Bereich. Finde grade die Best. Nr. nicht.... Damit lassen sich evtl. unsauber geschnittene Kanten im Blech kaschieren. Bei meinem alten Case hatte ich die Plexiglasscheibe mit Blindnieten befestigt. Sah von außen sehr gut aus. Um Plexiglas zu bohren, kann man Holzbohrer verwenden. Aber bitte nicht nicht die billigen aus der Wühlkiste ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!