Bundesregierung verteidigt neue Ansätze zur Stärkung der IT-Sicherheit

  • Bundesregierung verteidigt neue Ansätze zur Stärkung der IT-Sicherheit


    Das Innenministerium wehrt sich gegen den Vorwurf, mit dem neuen BSI-Gesetz die Vorratsdatenspeicherung auszuweiten. Unbegrenzte Datenspeicherung und Verwendung etwa zur Verfolgung von Urheberrechtsverstößen oder für Surfprofile seien nicht gestattet.


    Vollständige Meldung lesen...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!