Brenner blinkt, aber geht nicht auf

  • Hallo,


    so nachdem ich mit Mühe und Not jetzt mein System neu aufgespielt habe,
    spinnt jetzt der Brenner. Läuft über IDE, als Slave!!!


    Blinkt, wird auch erkannt, aber geht nicht auf???


    Woran liegt das???


    Habe einen anderen Brenner angeschlossen, das gleiche Problem!!!


    Komisch, vor der Neuinstalation von XP, lief alles super!!!

  • Hallo,


    wird wohl langsam Zeit für einen Exorzisten :lol:


    Das bedeutet, daß die Software die Laufwerksschublade verriegelt. Sinnvoller Natur z.B. beim Brennvorgang. Direkt nach dem einschalten des PC´s [booten] müßte die Schublade jedoch auf Knopfdruck öffnen.

  • Kurios. Wenn Strom drauf ist, muss sich die Schublade doch öffnen [zumindest direkt nach dem einschalten, wo kein OS dazwischenfunkt]. Bei zwei verschiedenen Laufwerken.


    *ratlos bin*


    Mal sehen was andere dazu meinen.


    PS: Hast du mal versucht mit einer umgebogenen Büroklammer über das Notöffnungsloch [i.d.R. unterhalb der Schublade] die Schublade zu entriegeln und dann von Hand herauszuziehen ?

  • Du scheinst mit deinem Rechner mehr Probleme zu haben als nur das Laufwerk.


    Auch die Satzzeichen scheinen bei dir verklemmt zu sein, so dass sie immer mehrfach erscheinen.


    Da müsste man vielleicht mal woanders ansetzen wo das Problem liegt :)



    So, zurück zum Problem.
    Wenn das Laufwerk, direkt nach dem Drücken des Power Knopfes nicht aufgeht, dann ist Windows schonmal gar nicht schuld. Weil zu dem zeitpunkt ist Windows noch gar nicht geladen und kann nicht dazwischen funken.


    Dann liegt es am Laufwerk, Kabel oder Mainboard.


    Das mit der Büroklammer ist eine gute Idee. Aber es wurde etwas verdammt wichtiges vergessen.


    Nur Benutzen wenn der Rechner STROMLOS ist. Also in abgeschaltetem Zustand.
    Nur dann machst du das Laufwerk damit nicht kaputt und die Schublade geht auf.


    Wenn du die Büroklammer in das Notöffnungsloch steckst, kannst du einen Riegel nach hinten schieben. Je nach Modell geht dieser Riegel etwas weiter nach hinten, womit sich die Schublade etwas weiter öffnet. In der Regel öffnet sie sich aber nur einen Spalt und dann musst du an der Schublade ziehen um sie zu öffnen.


    Aber eben, NUR im stromlosen/ausgeschaltetem Zustand des Rechners anwenden.

  • Hallo


    Wie schon geschrieben wurde das Laufwerk mal vom Strom trennen heißt den Rechner komplett abschalten am Netzteil.Dann mal das IDE Kabel und Stromanschluss abziehen und die Notentriegelung mit einer Büroklammer betätigen so das die Schublade sich öffnet. Diese dann manuell offen ziehen und offen lassen.Dann die Kabel wieder dran und den Rechner wieder mit Strom versorgen und starten.


    Die Schublade sollte sich dann beim booten selbsständig schliessen.


    Ich habe das mal bei einem Lite On Laufwerk gehabt welches sich erst nach mehrmaligen schnellen hintereinander folgendem Drücken der Eject Taste sich öffnete. Gelegn hatte es in diesem Fall am Laufwerk.


    Probier das mal aus :)


    mfg sea

    Viele Grüße von sea
    ----------------------------------------------------------------------
    SUPPORTER DES MONATS FEBRUAR 2010 von PCVISIT
    ----------------------------------------------------------------------
    meine Homepage: http://www.pcdietmar.de

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!