Windows Live OneCare [Microsoft]

  • Windows Live OneCare – der Rundumschutz für Ihren PC

    Antiviren-Programme gibt es viele und die richtige Auswahl zu treffen ist wahrlich nicht einfach. Seit August 2006 bietet auch die Firma Microsoft eine eigene Sicherheitslösung an – den Rundumschutz Windows Live OneCare. Was zeichnet diese Software aus? Gibt es Funktionen die andere Schutzprogramme nicht zu bieten haben? Wie arbeitet Windows Live OneCare? Schützt es den heimischen PC sicher und zuverlässig vor Computerschädlingen? Wie lässt sich das Programm bedienen und ganz wichtig; was kostet die Sicherheitslösung aus dem Hause Microsoft und lohnt ein Umstieg? Wir haben Windows Live OneCare in der neuen Version 2.0 ausgiebig getestet und liefern die Antworten in diesem Erfahrungsbericht.

    1.1 Die Installation
    Klar, bevor Windows Live OneCare genutzt werden kann, muss es natürlich erstmal installiert werden. Vor der Installation gibt es jedoch ein paar Dinge zu beachten. Sollte bereits ein anderes Antiviren-Programm im Einsatz sein, so ist vor der Installation von OneCare unbedingt der Hintergrundwächter des vorhandenen Antiviren-Programms zu deaktivieren. Prinzipiell können auf einem System mehrer Antiviren-Programme installiert sein, jedoch sollte immer nur von einem Programm der Hintergrundwächter aktiviert sein, da sich die Programme sonst gegenseitig stören können und es Fehlalarmen und Fehlfunktionen der Software kommen kann. Auch der Windows Defender muss weichen und sauber deinstalliert werden, falls er auf Ihrem System im Einsatz sein sollte. Sind die Vorbereitungen getroffen, kann es losgehen. Da sich die Installation von einer üblichen Programminstallation doch etwas unterscheidet, ist dieser Teil zunächst etwas ausführlicher beschrieben.


    • Stellen Sie sicher, dass eine aktive Verbindung ins Internet hergestellt ist, da OneCare gleich zu Beginn nach Programmupdates sucht und gegebenenfalls herunter lädt. Sollte keine Internetverbindung bestehen, quittiert das Setup dies mit einer entsprechenden Fehlermeldung und die Installation wird abgebrochen.
    • Legen Sie die Programm-CD in Ihr CD-ROM Laufwerk ein und warten Sie einen Moment bis die Autostartfunktion das Setup startet. Sollte die Installation nicht beginnen, öffnen Sie den Windows Explorer und wechseln Sie auf Ihre CD-ROM Laufwerk. Starten Sie das Setup dann einfach durch einen Doppelklick auf die Datei OCSetup.exe.
    • Wählen Sie zunächst Die gewünschte Installationssprache aus und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Weiter.


      Bild 1: Auswahl der gewünschten Installationssprache
    • Das Setup sucht nun nach Updates und lädt diese gegebenenfalls herunter. Nach der Aktualisierung folgt die erste Überraschung. Auf der mitgelieferten CD-ROM befindet sich nicht wie zu erwarten wäre das vollständige Programm, sondern lediglich eine Installationsroutine. Erst jetzt wird das eigentliche Programm aus dem Internet herunter geladen. Wohl dem, der über eine DSL-Flatrate verfügt. Wer über keine Breitbandverbindung verfügt muss einiges an Geduld mitbringen. Der Download dauert mit einer DFÜ-Verbinung laut Angaben im Installationsfenster satte 1-2 Stunden! Selbst mit DSL werden noch 15-30 Minuten veranschlagt. Wer über keine Flatrate verfügt und pro Minute die Verbindung ins Internet bezahlen muss, wird sich über diese ungewöhnliche Installationsvariante sicherlich ärgern, kommen damit doch zusätzliche Kosten auf den Anwender zu.


      Bild 2: Die Installation ist in vollem Gange
    • Nach Abschluss der Installation ist zunächst ein Neustart des Systems erforderlich. Das Setup weist Sie auf diesen Umstand hin. Kommen Sie der Aufforderung nach und starten Sie das System neu.
    • Nach einem erfolgreichen Neustart des Rechners meldet sich das Setup mit der Einrichtung von Windows Live OneCare wieder. Um Windows Live OneCare nutzen zu können ist zunächst eine Anmeldung erforderlich. Für diese Anmeldung benötigen Sie eine Windows Live ID. Sollten Sie über keine Live ID verfügen, müssen Sie sich zuerst bei diesem Dienst kostenlos anmelden. Markieren Sie in diesem Fall die Option Nein, ich benötige eine Windows Live ID und folgen Sie nach einem Klick auf Weiter einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm. Verfügen Sie hingegen bereits über eine Live ID markieren Sie bitte entsprechend die Option Ja, ich besitze eine Windows Live ID und klicken Sie zur Fortsetzung der Einrichtung auf die Schaltfläche Weiter.


      Bild 3: Zur Anmeldung wird eine Live-ID benötigt.
    • Tragen Sie im nächsten Dialog Ihre Live-ID ein. Die ID besteht aus der für die Anmeldung verwendeten Mail-Adresse und Ihrem Kennwort. Sind alle Eingabe getätigt, klicken Sie erneut auf die Schaltfläche Weiter.


      Bild 4: Tragen Sie die Live-ID und das dazugehörige Kennwort ein.
    • Weiter geht es mit dem zweiten Schritt der Aktivierung. Damit OneCare genutzt werden kann, muss ein entsprechendes Abonnement abgeschlossen werden. Klicken Sie auf die Schaltfläche Online fortfahren um mit der Einrichtung des Abonnements zu beginnen.
    • Sie werden nun auf eine OneCare-Aktivierungsseite geleitet. Hier haben Sie die Möglichkeit ein neues Abonnement zu bestellen, oder OneCare mit einem vorhandenen Produktschlüssel zu aktivieren. Haben Sie keinen Schlüssel müssen Sie an dieser Stelle ein kostenpflichtiges Abonnement bestellen. Wenn Sie OneCare im Laden gekauft haben, besitzen Sie bereits einen Produktschlüssel und können auf die Schaltfläche Mit Produkt Key aktivieren klicken.
    • Nun erfolgt die Eingabe des Produktschlüssels. Ist der Code korrekt eingegeben, klicken Sie auf Weiter.
    • Im nächsten Schritt geben Sie bitte Ihren Vornamen und Ihren Nachnamen ein und klicken Sie anschließend wieder auf Weiter.
    • Schließlich werden nochmals alle relevanten Daten in einer Zusammenfassung angezeigt. Stimmen alle Daten, klicken Sie auf die Schaltfläche Dienst erwerben. Interessant wird es, falls eine Angabe nicht stimmen sollte, da es auf der Seite keine Zurück-Schaltfläche gibt um Angaben korrigieren zu können. Bleibt zu hoffen, dass man über die Zurück-Schaltfläche des Browser zur gewünschten Eingabe zurück gehen und diese somit gegebenenfalls korrigieren kann.
    • Der benötigte Dienst ist also nun erworben und es geht mit der Einrichtung und Aktivierung von Windows Live OneCare weiter. Im folgenden Dialog gibt OneCare an, welcher PC dem Abonnement zugeordnet wurde. Klicken Sie erneut auf Weiter um die Einrichtung fortzusetzen.
    • Es ist geschafft, die Installation ist abgeschlossen. OneCare weist Sie auf das Ende der Installation hin. Klicken Sie schließlich auf die Schaltfläche Fertig stellen.


      Bild 5: OneCare kann nun verwendet werden.

    Statusanzeige auf einen Blick

    OneCare zeigt den aktuellen Status des Rechners durch ein kleines Symbol, eine 1, an, welches im Systray rechts unten neben der Uhr angezeigt wird. Die Farbe des Symbol zeigt dabei ob der Rechner ausreichend geschützt ist, ob es ein kleines Problem gibt oder ob dringender Handlungsbedarf vorliegt.


    • Grün: Ist das Symbol grün, ist im wahrsten Sinne des Wortes alles im grünen Bereich. Ihr PC und das Antiviren-Modul sind auf dem neusten Stand, alle Updates sind installiert und die Firewall ist aktiviert. Zusätzlich stehen keine Wartungsarbeiten an. Alles ist in Ordnung und Sie müssen sich um nichts kümmern. So soll es sein. ;)
    • Gelb: Wie bei einer Verkehrsampel bedeutet auch hier das gelbe Symbol „Achtung“ Das ist System ist weiterhin ausreichend geschützt, dennoch sollten Sie einmal nachsehen, welche Aufgabe erledigt werden muss. Meist steht in diesem Fall seine Datensicherung oder eine Wartung des Systems an. Klicken Sie doppelt auf das Symbol um OneCare zu starten und Sie nachschauen können wo genau es klemmt.
    • Rot: Alarm! Es besteht ein Sicherheitsrisiko und somit sofortiger Handlungsbedarf. Diese Warnung wird ausgegeben, wenn die Firewall inaktiv ist oder der Viren- und Spywareschutz nicht auf dem neusten Stand ist. Führen Sie auch hier einen Doppelklick auf das Symbol aus und prüfen Sie, welche Aktion OneCare empfiehlt.


      Bild 6: Alles im grünen Bereich. So soll es sein.

    1.2 Die Programmoberfläche

    OneCare präsentiert sich mit einer einfachen und übersichtlichen Programmoberfläche. Genau so soll es auch sein. OneCare bietet einen kompakten Schutz und lässt dem Anwender dennoch genügend Möglichkeiten für eine individuelle Konfiguration. Aufgeteilt ist die Programmoberfläche dabei in drei Hauptkategorien.


    • Virus- und Spywareüberwachung
    • Leistungsoptimierung
    • Sichern und Wiederherstellung


    Bild 7: Die Programmoberfläche von Windows Live OneCare

    Die Virus- und Spywareüberwachung
    Windows Live OneCare verfügt über einen Echtzeit-Hintergrundwächter. Der Dienst ist permanent aktiv und überwacht laufend das System. Wird ein Schädling z.B aus dem Internet heruntergeladen oder soll ein infiziertes Programm gestartet werden, wird dies sofort erkannt und OneCare blockiert die laufende Aktion. Leider fehlt OneCare eine automatische Prüfung aller ein- und ausgehenden eMails. Das ausgerechnet diese Funktion fehlt, ist doch etwas verwunderlich, kommt doch eine erhebliche Anzahl von Schädlingen gerade per Mail auf die Rechner. Hier bleibt zu hoffen, dass in der nächsten OneCare-Version eine eMail-Prüfung integriert sein wird oder vielleicht sogar per Softwareupdate für die aktuelle Version nachgereicht wird.

    Möchte man sein System nach Viren und Spyware untersuchen, klickt man hierfür auf den Link Auf Viren und Spyware scannen. OneCare bietet drei Möglichkeiten der Prüfung an.


    • Schnell-Scan: Hier sucht OneCare nur in Bereichen des Systems, in denen sich Schädlinge meist aufhalten. Dieser Scan soll laut Angabe weniger als 10 Minuten in Anspruch nehmen. Auf meinem System dauerte diese Scan jedoch bei jedem Versuch deutlich länger. Meist zwischen 15 und 20 Minuten.
    • Kompletter Scan: Bei dieser Option wird der komplette Rechner und alle vorhandenen Laufwerke gescannt. Je nach Größe der Festplatten(n) und Anzahl der sich auf den Platten befindlichen Dateien, kann dieser Vorgang schnell mehrere Stunden dauern. Hier empfiehlt es sich die Prüfung einfach über Nacht laufen zu lassen.
    • Benutzerdefinierte Scan: Bei dieser Option können Sie den Bereich der gescannt werden soll, selbst festlegen. Soll ein ganzes Laufwerk geprüft werden oder nur ein einzelner Ordner oder eine einzelne Datei? Kein Problem. Per Mausklick definieren Sie den Bereich individuell.

    Wird ein Schädling gefunden wird dieser sofort von OneCare gelöscht, oder je nach Einstellung in Quarantäne verschoben. Leider gibt das Programm aber nicht an, an welcher Stelle genau der Schädling eigentlich gefunden wurde.


    Bild 8: Einige Viren wurden gefunden. Leider ohne Pfadangabe.

    Die neue Firewall
    Windows Live OneCare bringt eine neue, verbesserte Firewall mit und deaktiviert automatisch die Windows Firewall. Die Firewall kontrolliert ein- und ausgehende Verbindungen, also eine sogenannte Zwei-Wege-Firewall und sorgt so für mehr Sicherheit. Zusätzlich überwacht die Firewall die aktuellen Sicherheitseinstellungen für Netzwerke und passt diese automatisch an.
    Über den Link Einstellungen auf der linken Seite des Programmfensters können umfangreiche Einstellung für die Firewall vorgenommen werden. So kann explizit angegeben werden welche Programme blockiert oder zugelassen werden sollen oder über welche Ports kommuniziert werden darf. Diese Einstellungen sollten aber nur von erfahrenen Anwendern geändert werden!


    Bild 9: Konfigurationsmöglichkeiten der Firewall

    Die Leistungsoptimierung

    Windows Live OneCare kümmert sich nicht nur um den Schutz Ihres Systems, sondern optimiert auch dessen Leistung. Starten Sie die Wartung über den gleichnamigen Link Wartung starten. Die Systemwartung besteht aus fünf Schritten.

    • Nicht benötigte Dateien entfernen: Hierbei sucht das Programm nach Dateien, die nicht mehr benötigt und somit gelöscht werden können. Das sind Nicht mehr benötigte Programminstallationsdateien wie ActiveX-Steuerelemente oder Java-Applets., temporäre Dateien von Windows, temporäre Internetdateien, temporäre Dateien der Microsoft-Fehlerberichterstattung, temporäre Dateien von Office und temporäre Offlinedateien
    • Festplatte defragmentieren: Alle vorhandenen Festplatten werden defragmentiert um die Leistung des Systems zu erhöhen. Dieser Vorgang kann je nach Größe und Fragmentierungsgrad der Festplatte mehrere Stunden dauern. Am besten führt man eine Wartung am Abend durch und lässt die Defragmentierung dann über Nacht laufen.
    • Viren- und Spywarescan: OneCare scannt das System nach Viren und anderen schädlichen Programmen und entfernt diese.
    • Nach zu sichernden Dateien suchen: Das System wird nach wichtigen Dateien untersucht, die gesichert werden müssen.
    • Auf wichtige Sicherheitsupdates prüfen: Ist das System auf dem neusten Stand? OneCare prüft bei der Wartung ob alle zur Verfügung stehenden Sicherheitsupdates für Windows installiert sind.


    Bild 10: Die Systemwartung läuft

    Die Systemwartung kann manuell, oder nach einem festgelegten Zeitplan erfolgen. Über die erweiterten Einstellungen kann zusätzlich noch nach nicht mehr verwendeten Programmen gesucht werden die bei jedem Start von Windows mitgestartet werden und so das System möglicherweise unnötig verlangsamen. Per Mausklick können diese Programme dann aus dem Autostart entfernt werden.

    Sichern und Wiederherstellen
    Mal Hand aufs Herz, wann haben Sie zuletzt eine Sicherung Ihrer wichtigsten Daten wie Fotos, Dokumente oder eMails vorgenommen? Klar, man weiß schon wie wichtig eine regelmäßige Sicherung ist und man nimmt sich auch immer wieder vor die Sicherung mal durchzuführen. Aber meist bleibt es bei dem Vorhaben, nicht wahr? Mit OneCare steht eine Backupfunktion zur Verfügung mit dessen Hilfe automatisch zu festgelegten Zeiten eine Sicherung der wichtigsten Dateien vorgenommen werden kann.


    Bild 11: Konfiguration der Datensicherung.

    1.3 Abschließende Informationen

    Windows Live OneCare hat den international anerkannten VB100-Test zur Erkennung von Computerschädlingen bestanden und trägt somit das begehrte Gütesiegel.


    Bild 12: Das VB100-Gütesiegel

    Die Systemvoraussetzungen


    • Microsoft Windows XP (Home Edition, Professional, Media Center Edition oder Tablet PC Edition) mit Service Pack 2 (SP2) oder Windows Vista (Home Basic, Home Premium, Business oder Ultimate)
    • Windows Internet Explorer 6 oder 7 für Windows XP SP2 oder höher
    • PC mit 300 MHz CPU oder höherer Geschwindigkeit
    • 256 MB Arbeitsspeicher und 600 MB freier Festplattenspeicher
    • Internetverbindung mit 56 KBit/s oder schneller (Breitband wird empfohlen)
    • CD- oder DVD-Brenner, externe Festplatte oder USB-fähiges Medium oder Speichergerät ist für die Datensicherungs- und wiederherstellungsfunktionalität erforderlich, nicht jedoch für die Installation von Windows Live OneCare.

    Der Preis

    Aktuell wird Windows Live OnCare mit einem 1-Jahres-Abonnement zum Preisvon 49,95 Euro angeboten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!