Toshiba Satellite A110-378 Recovery Datenträger

  • Kennt sich hier jemand mit den Recovery Datenträgern von Toshiba aus?


    Habe heute das oben genannte Notebook erhalten und wollte es auf Werkszustand zurück setzen.


    Ich habe drei Datenträger, entsprechend mit 1/3, 2/3 und 3/3 nummeriert.


    In der Anleitung steht lediglich ich solle 1/3 einlegen und davon starten.
    Wenn ich das mache, wird Laufwerk C:\ zurück gesetzt und nachdem die Disk fertig eingelesen wurde, kann ich nur noch auf Beenden klicken. Der Rechner schaltet dann aus und ich muss ihn manuell starten.
    Windows ist zwar da, aber eben nur Windows.


    Ausserdem habe ich keine Möglichkeit die anderen beiden Datenträger einzuspielen. Es steht auch nirgends geschrieben was sich dort drauf befindet.
    Aber einen Grund muss es ja für die beiden Datenträger geben.


    Toshiba liefert zwar ein paar Software Tools mit, die mit der CD 1 auch geladen werden, doch da gibt es nirgends einen Punkt wie Recovery CD einspielen oder so.


    Wenn ich die CD 2 öffne, sind da nur gepackte Dateien drauf mit denen Windows nichts anfangen kann.


    Was also ist auf diesen zwei CDs und wie kann ich die einspielen?

  • Hmmm... Mir ist nicht so richtig klar, was Du willst! Klingt ein wenig wie

    "Ich hab hier ne Schraube gefunden, wo könnte ich die mal reindrehen?"

    Wenn Windows (nackt) läuft, war der Recoveryvorgang ja erst mal erfolgreich! Nun könntest du doch auf die CD's draufsehen, was sich da drauf befindet, oder?

    In Frage kommen:

    Treiber
    Testprogramme (z.B. MS-Office)
    Hilfsprogramme (Hersteller-Tools, Brennsoftware, Norton, etc.)
    Handbücher
    u.s.w.

    Aber das sieht man doch, wenn man den CD-Inhalt anschaut!
    :?:

    Rabe

  • Zitat von ravenheart;695030

    Hmmm... Mir ist nicht so richtig klar, was Du willst! Klingt ein wenig wie


    Ich möchte den komplette Recovery Vorgang durchführen. Schliesslich bestehen die Recovery Datenträger aus 3 CDs und irgendwas muss da ja drauf sein.


    Kann doch nicht sein dass 3 CDs mitgeliefert werden und 2 davon unnütz sind.


    Zitat

    Wenn Windows (nackt) läuft, war der Recoveryvorgang ja erst mal erfolgreich!


    Habe ja auch nie gesagt dass er es nicht war.


    Zitat


    Nun könntest du doch auf die CD's draufsehen, was sich da drauf befindet, oder?


    Du wirst es nicht glauben, auf diese Idee bin ich auch schon gekommen. Wenn du willst schau ich nochmal nach und sage es dir genau, aber es sind nur Dateien drauf die Windows nicht öffnen kann.


    Ja wenn es ein Inhaltsverzeichnis in diesem Sinne gäbe, gibt es aber nicht. Wie oben schon erwähnt.

  • Mit "Dateien drauf die Windows nicht öffnen kann." meinst Du vmtl., die mit keiner Anwendung zum direkten Öffnen verknüpft sind. Das heißt aber nicht, dass sie mit der richtigen Anwendung nicht doch unter Windows geöffnet werden könnten...


    Zitat

    Wenn du willst schau ich nochmal nach und sage es dir genau...



    Ja, mach mal, zumindest auszugsweise!

    Rabe

  • Ich vermute mal, es ist kein neues Teil, daher möchte ich erstmal wissen, ob die drei CDs überhaupt vom Hersteller stammen oder vom Verkäufer.


    Darüber sollte man erstmal nachdenken.


    Es gibt eine Rec.CD vom Hersteller und nicht drei.


    Daher möchte ich erstmal wissen, wer die CDs entzückender Weise gebrannt hat.
    Der Hersteller war es sicher nicht.


    Gruß

  • Zitat von Ph.W.;695185

    Ich vermute mal, es ist kein neues Teil, daher möchte ich erstmal wissen, ob die drei CDs überhaupt vom Hersteller stammen oder vom Verkäufer.


    Darüber sollte man erstmal nachdenken.


    Ich kann dir ja mal sagen was auf den drei (3) Discs steht:


    TOSHIBA
    Diese Disc enthält Software für Sicherungszwecke (Backup). Für die Leistung der Software ist allein der PC-Hersteller des Computersystems, das mit dieser Software gekauft wurde, verantwortlich.


    Support für diese Produkte durch Toshiba Europe GmbH


    Portions (c) 2006 Microsoft Corporation, All rights Reserved
    Portions (c) 2006, Toshiba Corporation, All rights Reserved


    Auf der Rückseite ist dann noch ein blau grüner Lizenzkleber von Microsoft für Office OneNote. Diese Software ist auf der ersten CD drauf und somit auch installiert.


    Zitat


    Es gibt eine Rec.CD vom Hersteller und nicht drei.


    Naja, bei mir sinds drei.


    Zitat


    Daher möchte ich erstmal wissen, wer die CDs entzückender Weise gebrannt hat.
    Der Hersteller war es sicher nicht.


    Also da es überall drauf steht, würde ich mal schätzen es ist Toshiba. Also der Hersteller der es gemäss deiner Aussage nicht sein kann.

  • Du hast den Rechner gebraucht gekauft, sonst muß man den nicht in den Auslieferungszustand bringen! Der Anbieter gibt eine Rec.CD raus.


    Wenn Du jetzt drei CDs vom Anbieter hast, haben diese mit Rec. sicher nichts zu tun!


    Und im Übrigen hätte ich mich an Deiner Stelle schon lange an den Anbieter gehalten.
    Der wird Dir in sieben Sekunden sagen, was die zwei weiteren CDs zu bedeuten haben.
    Die 50 Cent sollte es wert sein.


    Ich schreibe nochmal: Dein Hersteller hat eine Rec.CD, mehr nicht.
    Es gibt keine Rec. auf mehreren CDs! Von keinem Hersteller der Welt.


    Gruß


  • Ob ich den Rechner gebraucht gekauft, geschenkt oder geklaut habe, spielt doch absolut keine Rolle. Auch der Grund weshalb ich ihn auf den Auslieferzungszustand zurücksetzen will nicht.


    Aha, was ist es denn was ich habe? Eine Einbildung? Eine Fälschung? Jemand der sich nicht auskennt?


    Es sind definitiv drei (3), eine weniger als vier Recovery CDs.
    Wenn du mir das nicht glaubst, kann ich es auch nicht ändern.
    Es sind und bleiben drei CDs die Toshiba mitgeliefert hat.


    Ach ja, die von Sony ist auch auf zwei CDs verteilt. Hätten wir schon zwei Anbieter die mehr als eine (1) Recovery CD haben.

  • Ich weiß schon, wo das Problem liegt.
    Denn wenn der Rechner sauber ist, dann kannst Du ja jederzeit anrufen bei Deinem Anbieter.


    Aber genau das möchtest Du nicht. Du hast Angst.


    Doch, es ist sehr wohl interessant, wo der Rechner herstammt, den Du jetzt so lieblicherweise in den Auslieferungszustand bringen möchtest, aber es nicht kannst.


    Also bitte richte doch Deine Anfragen an Deinen Anbieter.
    Und dann darfst Du dort auch die Lizenznummern/Rechnernummern etc. angeben.


    Danke und Gruß

  • Zitat von Ph.W.;695225

    Ich weiß schon, wo das Problem liegt.
    Denn wenn der Rechner sauber ist, dann kannst Du ja jederzeit anrufen bei Deinem Anbieter.


    Aber genau das möchtest Du nicht. Du hast Angst.


    Wovor bitte schön soll ich Angst haben? Dort Arbeiten auch nur Menschen und keiner wird mir, weil ich sie etwas frage, den Kopf abbeisen.


    Aber du hast, recht. Wieso sollte man mit Fragen ein Forum belästigen wenn man doch auch den Hersteller fragen könnte.
    Werde das in Zukunft beherzigen und jedem der in einem Forum eine Frage stellt zuerst einmal sagen dass er keine Ahnung hat und ihn dann nur noch an den Hersteller verweisen.


    Wie kam ich blos darauf dass man in einem Forum jemand anderem helfen würde.
    Nein nein, in Zukunft brauche ich keinen Foren Account mehr und frage nur noch die Hersteller.



    Vielleicht kann es auch sein dass du den Sinn eines Forums falsch verstanden hast. Aber wer weis das schon.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!