Nach RAM-Upgrade: Akku funktioniert nicht mehr

  • Ich habe mal wieder ein Problem mit meinem kleinen Samsung q35 Subnotebook. Vor einer Weile hab ich es mit Arbeitsspeicher auf 2GB DDR SD RAM aufgerüstet, was das Gerät laut Datenblatt auch aushält. Allerdings geht es laut Datenblatt nur bis 530 MHZ, mein Händler hat mir ein Modul mit mehr MHZ verkauft, meinte aber, der Laptop würde das dann automatisch runtertakten.


    Mein Problem ist nun: Seit dem RAM-Wechsel funzt das Ding im Akkubetrieb nicht mehr. Zieht man den Netzstecker, schaltet sich der Laptop im laufenden Betrieb oft (nicht immer!) aus, ganz so, als wäre gar kein Akku drin. Er lässt sich dann aber im Akkubetrieb wieder problemlos hochfahren, ohne eine Fehlermeldung anzuzeigen.


    Einen Durchlauf mit dem Programm memtest86+ hat der neue Arbeitsspeicher allerdings ohne Fehlermeldung bestanden.


    Liegt der Fehler also im RAM? Oder ist es nur ein zeitlicher Zufall, dass mein Akku grade zickt?


    Über Hilfe wäre ich dankbar.

  • Kannst den RAM ja testweise nochmal rausziehen und schauen ob das Problem weiterhin besteht.


    Generell hatte dein Händler da aber Recht: Der RAM wird dann eben langsamer getaktet als er es von sich aus könnte, ist eben Abwärtskompatibel.


    Kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass dieses Problem am neuen RAM liegen soll.

  • Nach einer Weile testen mit dem alten RAM taucht das Problem jetzt tatsächlich nicht mehr auf. Dafür ist der Laptop aber wieder gnadenlos langsam - deshalb hatte ich ja aufgerüstet.


    Kann das am RAM-Modul selbst liegen, dass mein Akkubetrieb zickt? Wenn ich mir also mir ein neues RAM-Modul kaufe, tut es ein 2GB, das 533 MHZ kompatibel ist? Oder bleibe ich lieber bei "nur" 1GB?

  • Du musst selbst entscheiden, ob du 1GB oder 2GB nutzen willst. Seltsam ist das Problem aber schon...


    Schau dir mal den Original-RAM an, der Hersteller und Typ sollte draufstehen. Um die wenigsten Probleme zu bekommen, würde ich auf alle Fälle immer (soweit möglich) einen identischen Speicherbaustein zur Erweiterung nehmen. Ob sich damit das Problem löst, wird dir wohl keiner sagen können bevor man es nicht ausprobiert hat.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!