Asrock

  • Hallo!
    Ich habe zur Zeit ein ASrock P4V88+ Mainboard in meinem XP Rechner.
    Da ich längerfristig auf das neue BS (Win 7) wechseln möchte, wäre es nett, wenn ihr mir sagen könntet, ob ich bei ASrock bleiben kann. Soll heißen, wie gut sind im Allgemeinen diese Mainboards von ASrock??
    Also mit diesem, was ich zur Zeit habe, hat es in den 4 Jahren keinerlei Probleme gegeben.
    Ich bin natürlich für andere Vorschläge offen.

    Vielen Dank, im Vorraus.

    Mfg Kulle.

  • Hallo masterss!
    Naja, da werde ich wohl um ein neues Mainboard nicht drumrum kommen.
    Ich dachte, die XP Treiber gehen auch für Win 7. Zurzeit bin ich ja mit meinem XP vollauf zufrieden. Aber irgendwann werde ich wohl umsatteln müssen, spätestens dann, wenn es keine Updates für XP mehr gibt und der Support ausläuft.
    Trotzdem, danke für deine Mühe und deine Erläuterung.

    Mfg Kulle.

  • Also ich hab mit Asrock nur mittelmäßige Erfahrungen gemacht. Sind zwar schön billig, aber das wars dann auch schon. Allerdings ist mir nie eins kaputt gegangen, das hatte ich nur mit MSI.

    XProfan-Semiprofi (XProfan X4a+XPIA+LemonEd)/PureBasic 6.00/RAD Studio 11 (Alexandria)/Perl 5.34.00/Python 3.10.0
    Ryzen 5800X/Gigabyte B550m DS3H/32GB RAM@3600MHz/Radeon HD7770 OC/Asus Xonar SE/46TB HDD+512GB Samsung 980 Pro+2TB Crucial SSD/28" Samsung 4k
    Synology DS920+ mit 42TB
    XBox Classic/360S/Series X/PS3 Super Slim 500GB/PS4 Pro (XBL-ID: jacdelad, PSN: jacdelad84)
    OnePlus 9 Pro (12GB/256GB)
    https://jacdelad.bplaced.net

  • Zitat von Jac de Lad;783610

    Also ich hab mit Asrock nur mittelmäßige Erfahrungen gemacht. Sind zwar schön billig, aber das wars dann auch schon. Allerdings ist mir nie eins kaputt gegangen, das hatte ich nur mit MSI.


    Dass keins kaputt gegangen ist zeugt doch davon dass sie sooo schlecht net sein können, und Highend für Lowprice ist halt nicht.


    @Kulle
    Win7 sollte dein Board soweit unterstützen dass alles funktioniert, Boardtreiber sollten nicht notwendig sein. Soundtreiber für den OnBoard Sound kriegst du beim Chiphersteller falls dieser nicht auch integriert ist.
    Die Frage ist ob du das Win7 deinem ollen Pentium4 antun willst und ob du ausreichend Speicher hast.


    Gruß Babba

    Bootfahren ist wie Aquaplaning, nur größer!

  • Heutzutage unterscheiden sich Asrock und Gigabyte aber nicht preislich. Und ich persönlich kann Gigabyte nur empfehlen. :)

    XProfan-Semiprofi (XProfan X4a+XPIA+LemonEd)/PureBasic 6.00/RAD Studio 11 (Alexandria)/Perl 5.34.00/Python 3.10.0
    Ryzen 5800X/Gigabyte B550m DS3H/32GB RAM@3600MHz/Radeon HD7770 OC/Asus Xonar SE/46TB HDD+512GB Samsung 980 Pro+2TB Crucial SSD/28" Samsung 4k
    Synology DS920+ mit 42TB
    XBox Classic/360S/Series X/PS3 Super Slim 500GB/PS4 Pro (XBL-ID: jacdelad, PSN: jacdelad84)
    OnePlus 9 Pro (12GB/256GB)
    https://jacdelad.bplaced.net

  • Also ich hab einmal ein AsRock gekauft und musste es dreimal zurückschicken wegen Probelmen dann hatte ich keinen Bock mehr. Hab dann mal mit Biostar probiert das hat wenigstens 1,5 Jahre durchgehalten.


    Aber in Zukunft würde ich nur noch Marken wie Asus kaufen lieber 20€ mehr ausgeben und weniger Stress haben ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!