Neuer Wechselrahmen: Mit oder ohne Carrier?

  • Hi,


    ich möchte mir einen neuen Wechselrahmen zulegen. Als ich das letzte Mal einen hatte war IDE noch das non-plus ultra und Windows 3.11 (for Workgroups!!!) das aktuelle Betriebssystem :)


    Nun gibt es ja mittlerweile neben den klassischen Wechselrahmen mit Einschub auch solche die
    keinen Carrier/Einschub mehr benötigen - und da wollte ich mal fragen was denn aus eurer Sicht die bessere Wahl wäre und warum?

  • Was hast du denn vor?
    Ich persönlich nutze am liebsten externe Gehäuse in die man eine SATA Platte einfach nur einschieben muß und *klack das Gehäuse verriegelt, z.B. das Fantec MR-35US2


    Dafür sind allerdings einige Bedingungen erforderlich:
    eSATA Anschluß am PC, es muß NCQ unterstützt werden. Geht je nach Hardware nur wenn der AHCI Modus im Bios aktiviert ist. Sind diese Bedingungen erfüllt, kannst du die Platte sogar bei laufendem PC auswechseln.


    Nutzt du die Platte unter USB muß sie natürlich vor dem Herausnehmen ausgeworfen werden aus Windows. Ansonsten ist ein Datengau wahrscheinlich. Und ist deutlich langsamer als über eSATA angeschlossen.


    [Blockierte Grafik: http://s3.postimage.org/qnQmr.jpg]

  • Ich meine eigentlich den klassischen Wechselrahmen - nichts externes, da das ganze wohl eh nicht rumgetragen wird und ich mir so dann auch den kabelsalat spare =)

  • Du meinst bestimmt diese Wechselrahmen?
    Das sind die besten, dies gibt. Keine aufwändige Rumbastelei mehr...
    [url=http://www.tomshardware.de/wechselrahmen-sata-festplatten,testberichte-237564-8.html]SSI X-Rack HDD-ROM 1168SAS, Fortsetzung : Klassisches Rein-Raus-Spiel: Schneller Plattentausch[/url]

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!