"System Volume Information" - Ordner löschen sinnvoll?

  • Windows XP Home SP3

    Hallo allerseits!

    Würde mir bitte jemand die folgenden Fragen beantworten?

    Zur Sicherung meines Systems nutze ich im allgemeinen Backups, welche ich mit Acronis TI erstelle.

    Die erste meiner Festplatten ist auf 2 Partitionen aufgeteilt:

    C: System und Programme

    D: Daten und Diverse

    Auf der zweiten Festplatte mit einer Partition speichere ich die Backups!

    F: Backups

    Die Systemwiederherstellung ist aus diesem Grund bei mir auf allen Laufwerken deaktiviert! Da ich Acronis erst seit einiger Zeit nutze, war die Systemwiederherstellung jedoch nicht von Anfang an deaktiviert.

    Kann ich nun "problemlos" die "System Volume Information"-Ordner auf allen 3 Partitionen löschen? Oder wenigstens auf den Partitionen D: und F: ? Wie ich mir Zugriff darauf verschaffe, weiß ich.

    Ich möchte nur wissen, ob und was in diesen versteckten und geschützen Ordnern noch unter Umständen benötigt ist.

    Ist es in diesem Zusammenhang überhaupt "normal", dass auf der Festplatte, auf welcher sich nicht das Betriebssystem befindet, ebenfalls ein "System Volume Information"-Ordner angelegt wurde?

    Gruß,

    Scyllo

  • Leider verstehe ich nicht so ganz, was Du mir damit sagen möchtest.....

    In dem von Dir verlinkten Beispiel geht es um eine Reparatur-Installation.

    Aber genau hat dies nun mit meiner Anfrage zu tun?

    Beispielsweise gibt es ja die Windows-eigene Option, Laufwerke zu bereinigen. Hier kann man (unter der Voraussetzung, dass man sich als Admin Zugriff auf den System Volume Information Ordner besorgt hat) unter "Weitere Optionen" alle bis auf den letzten Wiederherstellungspunkte entfernen.

    Aber eben nicht komplett alle!

    Und ich wollte wissen, ob es Schaden anrichten kann, wenn man die Inhalte des Ordners komplett löscht.

    Ich habe die Bereinigung eben z.B. einmal testweise auf allen 3 Partitionen vorgenommen:

    Es bleiben lediglich diese beiden Dateien zurück (könnte man die auch löschen?):

    tracking.log sowie MountPointManagerRemoteDatabase


    Gruß,

    Scyllo

  • Hi,


    ja, Du kannst ihn problemlos löschen. Die einzige Voraussetzung die mir im Moment einfällt, das BS sollte problemlos laufen.
    Beim nächsten Neustart wird er, gleichgültig ob die Systemwiederherstellung aktiv oder inaktiv ist, sowieso neu erstellt.

  • Zitat von Deacon;812788

    diese dateien hab ich bei mir auch...
    ich wollte sagen, das das wohl ein Ordner ist, der für die Systemwiederherstellung ist...


    Also, das war sowieso klar (und sollte es eigentlich auch sein!)... ;)


    Ich will den Inhalt ja löschen, da ich anderweitig (über Acronis) Backups erstelle und somit die Windows-Systemwiederherstellung eigentlich nicht benötige.


    Zitat von MarcusSch;812790

    Hi,Die einzige Voraussetzung die mir im Moment einfällt, das BS sollte problemlos laufen.


    Wie meinst Du das jetzt genau?


    Gruß,


    Scyllo

  • Systemordner werden nach jedem Neustart wieder angelegt, auch wenn diese leer sind.
    Ich verwende seit Jahren ATI und habe keine Wiederherstellungspunkte gespeichert, weil diese eh nicht funktionieren, wenns darauf ankommt, ob mit ATI oder ohne.
    Systemwiederherstellung ist auf allen Partitionen deaktiviert.

    Systemordner habe ich aber keine gelöscht, warum auch?

  • Zitat von Eisbär;812804

    Systemordner werden nach jedem Neustart wieder angelegt, auch wenn diese leer sind.
    Ich verwende seit Jahren ATI und habe keine Wiederherstellungspunkte gespeichert, weil diese eh nicht funktionieren, wenns darauf ankommt, ob mit ATI oder ohne.
    Systemwiederherstellung ist auf allen Partitionen deaktiviert.

    Systemordner habe ich aber keine gelöscht, warum auch?


    Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich wollte ja auch nicht zwingend den kompletten Ordner löschen sondern den Inhalt, da offenbar nicht alle Wiederherstellungspunkte gelöscht werden (über das von mir oben geschilderte Verfahren) sondern der letzte verbleibt.


    Und diesen wollte ich entfernen.


    Was ich nun äußerst seltsam finde:


    Ich habe soeben versucht, den Zugriff auf alle 3 "System Volume Information"-Ordner wieder zu entziehen, indem ich in der Eingabeaufforderung folgendes eingab:


    c:\>cacls "c:\System Volume Information" /E /R Benutzername


    bzw. für d: und f: entsprechend abgeändert!


    Bei d: und f: hat es hervorragend funktioniert! Allerdings bei c: nicht!


    Auch nach einem Neustart habe ich immer noch Zugriff auf den "System Volume Information"-Ordner auf der Systempartition!


    Woran kann das liegen?


    Gruß,


    Scyllo

  • Hi,
    wie schon gesagt kann man den löschen, bringt aber nix,
    beim nächsten Start ist er wieder da. :D
    Bei abgeschalteter Systemwiederherstellung befindet sich in dem Ordner
    eine 0 Byte-Datei mit dem Namen MountPointManagerRemoteDatabase.
    Also lohnt das Löschen nicht wirklich.;)
    Gruss Micha


    PS: Wenn da noch ein _Restore-Ordner und eine tracking.log drin sind kannst du
    die löschen.

    Tätig ist man immer mit einem gewissen Lärm. Wirken geht in der Stille vor sich.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!