PC bootet nicht (friert nach dem memory test ein)

  • Hallo Leute,


    der PC meiner Freundin lässt sich nicht mehr hochfahren, direkt wenn man ihn startet kommt noch das vertraute Bios ("boot") Bild, doch direkt nach dem Memory Test (kurz nachdem die Festplatten + DVD-Laufwerke "Master, Slave..." angezeigt werden), friert der PC komplett ein.


    Ich kann auch nicht mehr in Bios oder so, er reagiert garnicht mehr.


    Insgesamt sind 2,5 GB DDR400, PC3200 Ram verbaut: 2x 1GB von GEIL, 1x 512MB von Kingston. Ich habe die Ram untereinander ausgetauscht, rausgebaut, reingebaut... selber Fehler.


    Hat da jemand eine Idee? Google spuckt leider nichts brauchbares aus... :(

    Viele Grüße,



    Micha
    [neko lexus]

  • Hi,
    gibt der PC irgendwelche Piepstöne (abgesehen von dem normalen Startpiepser) von sich?

    "Von all den Dingen, die mir verloren gegangen sind, habe ich am meisten an meinem Verstand gehangen."


    "Wahre Freunde fordern nie, sie erkennen und geben."

  • Nein, das hätte ich mitbeschrieben. Er piepst "völlig gesund" (also der normale Startpiepser).

    Viele Grüße,



    Micha
    [neko lexus]

  • Hallo,


    Mach einmal alles was nicht zum Start gebraucht wird, (Maus,USB,usw.) weg und versuch den Start erneut.

    Gruss
    Lassiter ;)


    " Fragen und Probleme zu Forenthemen werden per PN nicht beantwortet, Danke. "

  • oder:

    Halte mal beim Booten (gleich ab Knopfdruck) die F8-Taste gedrückt!
    Wenn es piept, kurz loslassen, aber gleich wieder drücken und halten (evtl. mehrfach so...)

    Dann sollte ein Text-Bildschirm kommen, auf dem u.a. "abgesicherter Modus" steht... Mit Pfeiltaste auswählen und dann Enter drücken....
    (Evtl.fragt er auch vorher, welches Laufwerk er starten soll, da ggf. Festplatte (HDD) auswählen! Fragt er nach dem Betriebssystem, das normale Windows auswählen!)

    Bootet der Rechner nun im abgesicherten Modus bis zum Desktop, fertig werden lassen, dann runter fahren und dann normal booten.

    Mit Glück war's das schon...

    Wenn nicht, noch mal melden...

    Rabe

    Computer setzen logisches Denken fort!
    Unlogisches auch....

  • Hmm... hab jetzt schonmal rausgefunden, dass der PC gar nicht einfriert: er bootet ganz normal zu Windows, allerdings 10-20 mal langsamer. D. h. der PC Start dauert ca. 10-15 Minuten Oo

    Viele Grüße,



    Micha
    [neko lexus]

  • Dem verwendeten Ram nach scheint der PC schon recht betagt zu sein, zumindest die beinhalteten Bauteile. Schaue dir mal das Motherboard an, Hauptaugenmerk auf die dicken Kondensatoren. Sehen die noch alle gut aus? Kein Gegrissel dran durch ausgetretenes Elektrolyt. Nicht aufgebläht?
    [Blockierte Grafik: http://s3.postimage.org/1hkjxzttw/defektekondensatoren.jpg]


    Kondensatoren sterben meist langsam. Es kommt zu Problemen, bevor ein Defekt wirklich deutlich zu erkennen ist. In der Zwischenzeit können die merkwürdigsten Probleme auftreten. Bei alten Boards ist es sehr wahrscheinlich, dass solche Probleme durch defekte Kondensatoren erzeugt werden können.

  • KANN aber auch ein Treiber-, Netzwerk- oder Virenproblem sein.
    Trotzdem mal abgesichert booten!
    Geht das schneller?

    Rabe

    Computer setzen logisches Denken fort!
    Unlogisches auch....

  • Kondensatoren - check, sieht alles gut aus
    Treiber - hatte ja nichts Softwaremäßig verändert, der PC lief ja immer stabil...
    Virenproblem - definitiv nicht
    Netzwerk - hä?


    Ich versuch das mal mit dem Abgesicherten Modus...


    /edit: ne, ich sehe schon... im Abgesicherten Modus läd er auch nicht viel schneller

    Viele Grüße,



    Micha
    [neko lexus]

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!