dvi->3D

  • also gach erst ma...


    folgendes...
    mein monitor is neulich krachen gegangen und jetzt hatte ich mir überlegt nen 3D monitor zu hohlen....
    aber der hdmi anschluss an meiner grafikkarte ist bereits an nen full hd lcd angeschlossen .
    hab nur noch nen dvi und nen vga oder wie auch immer der heist ...
    wen was mithalten kann dann dvi dachte ich mir so...


    also zu meiner frage..oder fragen^^
    - kann man mit einer nich 3D grafikakrte überhaupt 3D filme gucken ?
    - kann dvi 3D abspielen ???
    - -> und wen nich, könnt ich mein lcd an dvi anschliesen mit nem dvi-hdmi adapter so das ich immer noch full hd (1920x1080) hab
    - und würde das im allgemein nachteile haben von der leistung wen ich mein fernsehr über nen adapter anschliesen würde.


    danke im voraus für ne antwort....=)

  • Erstmal: Das ist ne schwierige Sprache, wollen mal sehen, ob ich dich versteh. :cry:

    Zitat

    hab nur noch nen dvi und nen vga oder wie auch immer der heist ...

    1. DVI und VGA sind zwei verschiedene Anschlüsse, wahrscheinlch hast du einen DVI.

    Zitat

    - kann man mit einer nich 3D grafikakrte überhaupt 3D filme gucken ?

    2. Du hast eine "nicht 3d Grafikkarte" ?? Welche ist denn das? Wenn das so eine wäre, kannst du vielleicht trotzdem 3D Filme sehen, sie muss nur schnell sein, behaupte ich mal.

    Zitat

    - kann dvi 3D abspielen ???

    3. Es kommt wohl nicht auf den Anschluss an, sondern auf tausend andere Dinge. Software, Grafikkarte, TV-Gerät oder Monitor.

    Zitat

    - -> und wen nich, könnt ich mein lcd an dvi anschliesen mit nem dvi-hdmi adapter so das ich immer noch full hd (1920x1080) hab

    4. Full-HD muss unterstützt werden.

    Zitat

    - und würde das im allgemein nachteile haben von der leistung wen ich mein fernsehr über nen adapter anschliesen würde.

    5. Nein, wüsste nicht.

  • 1. desen bin ich mir bewusst das dvi und vga zwei unterschiedliche anschlüsse sind...
    deswegen hab ich auch "und" geschrieben
    ich hab beide und nen hdmi anschluss...
    aber vga is nich schnell genug darum schlies ich das sowieso aus...


    2. eine nichts 3d grafikkarte is so gesehn natürlich quatsch, aber eine 3d vision grafikkarte oder so...zum zocken braucht man die auf jeden fall...die frage hatt sich eigentlich erledigt...wen es ein sehr einfach aufgebautes spiel ist funktioniert das ohne 3d grafikkarte ansonsten braucht der ne unterstützung hier 3d vision und so und bla...also film sollte kein problem sein denk ich


    3. es kommt hauptsächlich auf den anschluss an und den monitor...
    die restliche hartware und vorallem die software (wüsste nich warum die software ) sind nebensächlich...weil man anscheinend schon mit na 50 euro grafikkarte 3d gucken kann


    ich hab im elektrogeschäft nachgefragt und die meintes das würde nich gehn das dvi 3d abspielt, viel zu langsam
    hab im wiki nachgeschlagen und ein hdmi 1.4 kabel übertragt bis zu 8,16 Gbit's
    und das braucht man sogut ich weis für 3d


    aber
    danke für dein beitrag

  • Hallo, hab keine Nachricht über neue Beiträge erhalten. Sorry.



    Zitat von colt;845014

    1.
    aber vga is nich schnell genug darum schlies ich das sowieso aus...


    Wer sagt das? Wichtig ist, was der Chip und das RAM bereitstellt. Jede Geforce 460 oder mehr sollte das mit Links schaffen, FullHD in 3D darzustellen.


    Zitat

    2. eine nichts 3d grafikkarte is so gesehn natürlich quatsch, aber eine 3d vision grafikkarte oder so...zum zocken braucht man die auf jeden fall...die frage hatt sich eigentlich erledigt...wen es ein sehr einfach aufgebautes spiel ist funktioniert das ohne 3d grafikkarte ansonsten braucht der ne unterstützung hier 3d vision und so und bla...also film sollte kein problem sein denk ich


    Ich verstehe nicht:
    Wenn du Spiele spielst, kommt es nicht auf 3D an, sondern auf DirectX Versionen.
    eine 3D-Vision Grafikkarte ist jede Karte, die, wie oben geschrieben, schnell genug ist; z.B. Geforce 460GTX. Selbst meine 9800GT ist schnell genug, 3D zu erzeugen (echtes 3D, wie im Kino).




    Auch hier versteh ich nicht.
    du brauchst:
    1. 120 Hz Monitor (mindestens)
    2. schnelle Grafikkarte (Geforce460GTX aufwärts)
    3. 3D Vision Software, also auch Treiber von Nvidia.


    Meiner Meinung nach ist nur der Grafikbeschleuniger entscheidend, die Daten schnell genug zu erzeugen. Ob VGA, DVI oder HDMI. Wenn die Grafikkarte nicht schnell genug rechnet, ist es nicht wichtig, wie schnell der jeweilige Anschluss arbeiten könnte.

  • Auch wenn ich hier wahrscheinlich Totengräber spiele, aber die Ideen hier sind schon etwas seltsam. 3D geht über VGA NICHT, da es eine ANALOGE Verbindung ist! Man braucht schon wenigstens digital, also HDMI ab Version 1.3b (1.4 wird nur gesagt, damit es auch bei allen noch so erdenklichen Geräten geht), oder Dual-Link-DVI. Weiterhin werden die Grenzen nicht durch die KARTE, sondern durch den TREIBER gesetzt. Wenn nVidia sagt, diese Karte darf kein 3D-Vision unterstützen, dann geht das auch nicht. Meistens denken sie sich was dabei, weil zu langsam, zu alt oder eben kein HDMI oder Dual-Link-DVI. So wird ein Schuh draus!


    P.S.: Weil VGA analog ist, macht es natürlich auch keinen Sinn, über die Schnelligkeit dieses zu diskutieren. Es gibt nämlich nur Bild da und Bild nicht da. Bei 3D müssen aber exakte Daten verschickt werden, nämlich das Bild an sich und dessen perspektivische Veränderungen. Das geht analog einfach nicht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!