Notebook nicht nur wegen der Farbe kaufen?

  • Hallo Jungs,


    ich brauche ein gutes Notebook für den alltäglichen Uni Kram und bekomme finanzielle Unterstützung von meiner Family ;)


    D.h. ich kann mir was bis 750€ aussuchen. Soweit sogut, ich habe auch etwas gefunden, weiß aber nicht ob das gut ist und ich möchte vorher lieber mal die Experten (Euch) fragen - von meiner Family hat auch keiner Ahnung von Computer.


    Dieser gefällt mir sehr gut: siehe Preissuchmaschine


    Ich bin darauf gekommen, weil ich mal gehört habe bei Sony kann man nichts falsch machen, ist nicht das allerbeste, aber auch nie mies.


    14 Zoll finde ich eine sehr gute Größe für noch was erkennen und nicht zu groß / schwer.


    Tja zum Prozessor weiß ich nichts. Intel ist doch gut, oder?


    Auf jeden Fall hat er eine eigene Grafikkarte, dass weiß ich das das wichtig ist.


    Windows 7 ist auch fertig installiert, aber dann hört es auch schon auf mit meiner Kennung.


    Bitte gebt mal eine Einschätzung ob der außer der wunderbaren Farbe zu empfehlen ist?


    Ich möchte damit surfen, Filme schauen, schreiben, lesen, Spass haben ;)


    LG
    Tina

  • Früher hat man von den mieserablen Bildschirmen in Laptops Kopfschmerzen gekriegt, heute wohl wegen der Farbe :D


    Späßchen ;)


    Unabhängig von der Farbe ist das Vaio für den Preisbereich im normalen Rahmen ausgestattet. Für den "alltäglichen Unikram" reicht dieses Gerät auch völlig aus, selbst Spiele wären auf moderaten Einstellungen möglich.


    Bitte bedenke aber das bei diesem Gerät lediglich eine Office-Testversion mitgeliefert wird. Wenn du also z.b. Word brauchst musst du die entsprechende Version separat kaufen oder auf eine Freeware-Alternative zurückgreifen.


    Eine "eigene Grafikkarte" (in diesem Fall ein nicht in den Chipsatz integrierter Grafikchip mit dediziertem Speicher) wäre für Textverarbeitung und Surfen nicht mal wirklich nötig. M.w.n. gibt es aber kein 14" Vaio welches mit einem Intel-Grafikchip kommt, diese Eigenschaft ist daher zu vernachlässigen.

  • Danke Bloody!


    Ja das mit der Testversion ist irgendwie Beschiss.


    Aber es gibt eine günstige Student Version von Office 2010 bzw. Open Office.


    Muss ich mir mal überlegen was davon mir ausreicht.


    LG Tina

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!