Datensicherung Acronis- clonen oder back-up

  • Hallo @ all,


    ich habe Acronis 2010, eine eine externe Festplatte für meine Datensicherung.
    Nun gibt es ja die Möglichkeit, die Festplatte zu clonen - das habe ich mit meinem vista Laptop auch gemacht (hier hatte ich zweit Festplatten drin und die c wurde geclont).
    Mein Mann hat jetzt den vista-Läpi und ich habe einen neuen mit windows 7 :lol:. Hier sind aus der einen Festplatte zwei C und D gemacht worden. Ausser der windows eigenen Sicherung möchte ich auch hier einen externe Sicherung mitttels Acronis machen. Das clonen hat nicht geklappt - :oops: vielleicht ist die externe Festplatte zu klein?? habe vorher schnell formatiert, 25 GB groß ist sie glaube ich.


    Ich könnte doch jetzt auch ein System-Back up von meinem windows 7-Laptop machen und dieses auf die externe FEstplatte spielen - diese Datei ist doch kleiner


    wo ist hier der Unterschied und was ist besser?? doppelt muss ja auch nicht sein


    Danke für Tipps


    LG Jana

  • Hallo,


    Wenn Du die Platte von dem Notebook/W7 clonen willst, sollte die Externe mindestens die grösse der Platte Deines Notebooks haben.
    Am besten ist immer ein Backup der Laufwerke zu machen.
    Ich mache das zb. jede Woche einmal, und hatte damit noch nie Probleme.

    Gruss
    Lassiter ;)


    " Fragen und Probleme zu Forenthemen werden per PN nicht beantwortet, Danke. "

  • Hi Lassiter,


    also ist mein Systemback-up die richtige Alternative -
    ist doch das selbe wir Back-zu der Laufwerke oder liege ich hier falsch :oops:


    LG Jana

  • Hallo,


    Ja, da hast Du recht.
    Systembackup ist das gleiche wie das Backup der Laufwerke.

    Gruss
    Lassiter ;)


    " Fragen und Probleme zu Forenthemen werden per PN nicht beantwortet, Danke. "

  • Hallo,

    normalerweise ist bei einem Notebook eine Recovery Version von Windows installiert. Die Hersteller sparen sich die CDs, die muss der Anwender selbst erstellen. Unter anderen ist dann auch eine CD mit eigenen Daten dabei, also deine Einstellungen und Programme usw.. Du hast dann also 3 CDs mit dem kompletten Windows und eine mit deinen Daten.
    Sollte Tag X kommen, dann wird das Recovery über eine Bios Einstellung gestartet und die Festplatte wird komplett gelöscht, formatiert und das Windows installiert. So wie am ersten Tag. Zum Schluß kommt dann deine CD mit den persönlichen Daten.
    Es ist daher ratsam, die externe 25GB nicht für ein Windows Backup zu verschwenden, sondern als Backup für deine Daten (Fotos etc.).
    Die Recovery CDs lassen sich nur einmal erstellen. Etwas sorgfalt und Zeit sollte man sich also nehmen. Gute Hersteller schicken bei Probleme beim erstellen der CDs auch fertige Recoverys zu, aber darauf würde ich mich nicht verlassen.

    Ich bin auch ein Fan von True Image, das ist eine feine Sache, soweit mir bekannt, kannst du die Sicherung auch auf DVD brennen. Mit Dual Layer DVDs dürften 5 Stück ausreichen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

  • vielen Dank für die Erklärung Michi,


    habe Recovery Solution 4 auf meinem Samsung - hier gibt es die Möglichkeit, auf D und E, also mein CD-Laufwerk,zu brennen - das müsste ich dann ja wohl auch hinbekommen :)


    LG und schönes WE Jana

  • Eigentlich schon, aber du solltest vorher die Anleitung genau lesen, weil man den Vorgang nur einmal durchführen kann.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!