Probleme mit der Energiesparoption

  • Hallo,
    ich nutze eigentlich ganz gerne mal die Energiesparoption, wenn der PC nicht gleich ausgeschaltet werden soll. Leider funktioniert diese nicht richtig: sie schaltet zwar den Bildschirm und Ventilatoren runter, aber wenn ich den PC wieder per Tastendruck anmachen möchte, sehe ich nur einen schwarzen Bildschirm, obwohl die Energielampe des Bildschirms von orange auf grün wechselt. Das war bis vor zwei Tagen noch nicht, da hat das Hochfahren ganz gut geklappt.
    Allerdings zeigt die E-Funktion von Anfang an, dass sie genauso wenig funktioniert, wenn ich den PC (im Status der E-Funktion) ausgeschaltet habe und am nächsten Tag wieder hochfahre. Wenn ich nicht gleich in den ersten 2-5 Minuten am PC arbeite, schaltet er sich herunter und der schwarze Screen bleibt bestehen.
    Nur durch einen Reset-Druck kann ich den PC wieder hochfahren.
    Mein System arbeitet auch in der "Ausbalanciert"-Version nicht besonders schnell, selbst bei der Höchstleistung habe ich nicht das Gefühl, dass der Explorer schnell reagiert, oft verzögert. Hinzu kommt, dass ich nach einem Win-update Probleme mit der Grafikkarte habe, die Maus lässt sich danach kaum noch bewegen und der Browser reagiert nur noch sehr langsam.
    Mein System:
    AMD Phenom II x6 1055 T Prozessor, 2,80 GHz, 4 GB Arbeitsspeicher, ATI Radeon HD 5450.
    Ich weiß, dass bei dieser Zusammenstellung die Grafikkarte für die Leistung bremsend sein kann, aber ich spiele nicht und brauche nur eine gute, aber sehr leise Karte.
    Könnt ihr mir weiterhelfen?:?:

  • Hallo,


    Schau mal unter Energieoptionen "Erweiterte Einstellungen" nach, damit Du das Problem in den Griff bekommst.

    Gruss
    Lassiter ;)


    " Fragen und Probleme zu Forenthemen werden per PN nicht beantwortet, Danke. "

  • Hallo Lassiter,


    ich habe gerade in den erweiterten Einstellungen nachgeschaut: sie sind fast alle standardmäßig eingestellt, ich hatte nur den Bildschirm nach 5 min und den Einsparmodus nach 10 min (jetzt: 5 min) eingestellt. Ich sehe da keine Fehler. :?:

  • Hallo,


    Hast Du im Gerätemanager irgendwelche gelbe Warnzeichen?
    Eventuell hat das Windows_Update den Treiber der Graka geändert.
    Kannst Du den mal deinstellieren und danach den aktuellen installieren?

    Gruss
    Lassiter ;)


    " Fragen und Probleme zu Forenthemen werden per PN nicht beantwortet, Danke. "

  • Hallo Lassiter,
    ich habe mir gerade den aktuellen Ati Catalyst Control Center (für Win 7 64 bit vom 9.5.11) heruntergeladen und installiert. Es passiert aber immer wieder das Gleiche, das ich seit ich WIN 7 nutze, dieses Control Center nicht akzeptiert wird. Auf meinem Desktop befindet sich ein Popup mit dem Hinweis:
    " The Catalyst Control Center is not supported by the driver version of your enabled graphics adapter. Please update your AMD graphics driver or enable your AMD adapter using the Displays Manager".
    Als ich gerade den Treiber der Grafikkarte deinstallierte, war danach die Graphikkarte im Geräte-Manager verschwunden.
    Ich werde also erst mal wieder nur den Treiber versuchen zu installieren.
    Aber wie kann es sein, dass ein Programm, das extra für WIN 7 geschrieben wurde, nicht mit der Graphikkarte der Firma funktioniert... Als ich letztes Jahr Win 7 32 bit nutzte, passierte das auch. Nur, ein Jahr später sollte ATI diese Problem bei den neuen Treibern der Software doch schon gelöst haben, oder?!

  • Nachdem ich gestern Abend einfach nur den Treiber für meine Grafikkarte ATi Radeon HD 5450 heruntergeladen und installiert hatte, gab es erst wieder eine Warnung, dass der Treiber inkompatibel sei. Also noch mal deinstalliert und reinstalliert. Dann war die Anzeige normal, alles war erkannt worden. Heute, nach dem Neustart, hatte ich 2 mal einen BLUESCREEN mit dem Hinweis:
    Driver IRQL_not_less_or_equal


    Ich habe mir auch die Fehlermeldung, so gut es ging, notiert, die würde ich hier posten, falls es von Interesse ist.
    Ich werde jetzt erst mal in dem Geschäft anrufen, warum ich diese Probleme mit der Grafikkarte habe, denn der PC ist nicht mal 5 Monate alt. Mein letzter, der nur 3 Jahre alt wurde, war auch im letzten Jahr mit einer ATI Radeon (5400) ausgestattet worden, und auch da gab es Probleme (zusammen mit dem Motherboard). Ich möchte wirklich nicht, dass mir der PC schon jetzt wieder kaputt geht.
    Für Tipps wäre ich aber auch hier dankbar.
    LG, aikota


    Edit: Der PC wird morgen zur Werkstatt gebracht. Könnten Arbeitsspeicher und Graka-Probleme vorliegen, muss untersucht werden. Dann sehe ich weiter. Bin also ab heute abend nicht mehr hier da. Kann erst am Mo wieder reinschauen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!