LemonEd (Entwicklungsumgebung von Frabbing)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

  • Im Autocomplete steckte noch ein Bug, der manchmal dafür sorgte, dass nicht alle Möglichkeiten angezeigt wurden. Im nächsten Update behoben.

    Hi Frank, hängt möglicherweise damit zusammen: Ab & zu bleibt das AV-Fenster unsichtbar, d.h. an der Stelle, wo AV normalerweise den/die Vorschläge bringt, blitzt dann nur kurz der Rahmen des AV-Fensters auf & es wird dann nicht mehr gezeigt (als ob AV abgeschaltet wäre). Ein oder zwei Zeilen später ist alles wieder gut, also auch exakt beim gleichen Schlüsselwort.
    Baust du auch eine einfache Prüfung auf ein vorhandenes Update ein? Einfacher Hinweis mit Link :-)
    Gruß Jörg
  • Genau, hängt damit zusammen. Auslöser ist eine Abfrage auf WM_MOUSELEAVE, die dafür sorgen soll, dass sich das Autofenster schliesst, wenn der User das Editfeld mit der Maus verlässt. Leider trifft das auch zu, wenn der Mauszeiger im Autofenster steht... ;-)

    Für die Updates mache ich noch was. Kann noch nicht genau sagen, was und wann.
    Gruß, Frank
  • Langsam wirds rund...

    Update auf Version 1.0.1.0:

    - Anzeige der Befehles/Funktions-Syntax, wenn sich Cursor in einem Codewort befindet (XProfan u. PureBasic)
    - kontextabhängige API/Konstanten-Suche bei MSDN
    - knappen Ersatzzeichen-Tooltipp im Suchen/Ersetzen-Fenster ersetzt durch Button mit Messagebox
    - Autocomple-Feinjustierung
    - Erstellung der Assembler-Syntaxdatei
    Gruß, Frank
  • Hallo Ralph

    Was meinst Du mit "landet hart"? Ich habe da nicht wirklich ein Problem, nur ein etwas irritierendes Verhalten. Wenn ich das "Über..."-Fenster verkleinere, dann verschwindet der ganze Editor in den Hintergrund. Ist also nicht mehr sichtbar, wenn ich noch ein anderes großes Fenster offen habe. Sobald ich das "Über..." schließe, kommt der aber wieder vor. Ich habe eigentlich keinen Grund, das Fenster zu verkleinern, damit stört mich das auch nicht. Allerdings schließt das Fenster bei mir erst mit Verzögerung. Das schiebe ich aber mal Vista zu. Das ist ja bekannt dafür, daß es den Anwender gerne mal etwas warten läßt, bis es auf eine Benutzeraktion reagiert.

    Gruß Volkmar
  • Volkmar;863834 schrieb:

    HWenn ich das "Über..."-Fenster verkleinere, dann verschwindet der ganze Editor in den Hintergrund. Ist also nicht mehr sichtbar, wenn ich noch ein anderes großes Fenster offen habe. Sobald ich das "Über..." schließe, kommt der aber wieder vor. Ich habe eigentlich keinen Grund, das Fenster zu verkleinern, damit stört mich das auch nicht.

    Das sind schon mal 2 Bugs :-D
    1. sollte das "Über" bzw. Aboutfenster keinen minimieren Button haben.
    2. sollte EnableWindow (in PB DisableWindow) grundsätzlich vor dem
    schließen des Aboutfensters erfolgen, damit die Z-Order erhalten bleibt.
    So ist es auch von MS empfohlen, ansonsten empfängt kurzeitig kein
    Fenster die Events und es rutscht nach hinten.
    Gruß Thomas

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
    ComputerInfo für PPF
  • Ok, danke. Werde ich verbessern. :-)
    Minimieren-Button ist überflüssig, ja...

    Es kommt eine Fehlermeldung " Can't open windowed screen".
    Wenn ich OK anklicke wird das Programmfenster geschlossen.
    Dann hast du wohl kein DirectX installiert oder deine Grafikkarte kann das nicht darstellen. Hab eine Abfrage eingebaut.

    Sollte mit dem nächsten Update behoben sein.

    Kann ich machen, was ich will, ich kriege nie eine Fehlermeldung. Beliebig viele Tabs, beliebige Einstellungen, klappt immer.


    :-)
    Gruß, Frank
  • Ralph Theobald;863854 schrieb:

    Wie kann man alle Faltungen zusammen einklappen ?


    Alles falten meinst du? Hab ich bisher nicht vorgesehen. Ich finde es nur sinnvoll die Sachen zu falten, die gerade im Weg sind, aber nicht alle. Ich kann aber noch ein Tooglefold einbauen...

    Eingebaut ist:
    Menü -> Bearbeitung -> Alle Faltungen entfernen
    Gruß, Frank
  • p. specht;863902 schrieb:

    Sieht das Ding wirklich bei MSDN nach? WOW!


    Äh, es wird die MSDN-Onlinesuche bemüht. Wird z.B. nach der API GetWindowLongPtr gesucht, landet man dort: GetWindowLongPtr_ windows - MSDN Search
    Im Allgemeinen ist dann der erste gefundene Link schon das Gesuchte. Soweit ich weiss, haben das alle XProfan-Editoren mit drin, ausser Rolands. Bei ts-soft weiss ich es sicher.

    Ich könnte es vielleicht auch so einrichten, dass sofort die richtige Seite angezeigt wird in einem eigenen LemonEd-Fenster mit Html-Control. Wenn das gewünscht wird, könnte ich versuchen das einzubauen.
    Gruß, Frank
  • Jonathan;863911 schrieb:


    1.: Direkt nach dem Laden wird die letzte Zeile nicht in die Faltungen mit einbezogen,
    2.: Nur bei dem als erstes geöffneten Quälcode wird ein Logo angezeigt.


    Danke, Jonathan! :-)

    Zu 1. Stimmt, sieht zumindest so aus. Da weite ich mal um eine Zeile aus.

    In Wirklichkeit sind Faltungen und Highlight aus Geschwindigkeitsgründen nur in den Bereichen bekannt, die schonmal dargestellt wurden. In Thomas Editor z.B. werden anfangs alle Codes komplett berechnet, was bei mehreren großen Codes schnell (bei mir) mal 10 Sekunden dauern kann. Das kam für mich nicht in Frage, darum hab ich eine andere Technik verwendet.
    Sollte es deswegen (in seltenen Fällen) anfangs mal zu Anzeigefehlern kommen, kann das manuell per F11 oder Menü -> Dateien -> Manuell -> Neuzeichnen erzwingen geschehen.

    Zu 2. Ein Logo? Meinst du vielleicht ein Icon im Tab?
    Das Icon wird immer dann gezeigt, wenn der Editor einen Code eindeutig z.B. als XProfancode identifiziert hat. Bei Includedateien kann es aber passieren dass gar kein Codewort benutzt wird, das zur Identifizierung dient.
    Wenn du nur in XProfan programmierst, kannst du die Automatik einfach abstellen: Menü -> Einstellungen -> Tab: Editor -> Programmsprachen-Erkennung = Häkchen entfernen. Links unten auf XProfan stellen, falls nicht schon eingestellt. Jetzt wird jeder Code als XProfan-Code behandelt. :-)
    Gruß, Frank