LemonEd (Entwicklungsumgebung von Frabbing)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

  • Könntest du es nicht so machen, dass die Schreibweise eines Wortes erst überprüft wird, wenn man es komplett getippt hat? Zum Bleistiel passiert mir dauernd Folgendes:
    Ich will "Declare ORG$[]" schreiben, heraus kommt aber "Declare OrG$[]"...
    In dem Fall hast du das Wort ja ganz getippt, nämlich "Or", den Oder-Befehl. Natürlich sind dem Autokorrekt irgendwo Grenzen gesetzt und es wird immer Situationen gehen, bei denen falsch interpretiert wird. Du kannst dem aber abhelfen. Wenn du z.B. oft die Variable ORG$ benutzt, dann trag sie einfach in das Highlight-File für XProfan ein, unter [Bezeichner]. Bei einem Update musst du natürlich aufpassen, dass du deine angepasste Datei nicht überkopierst. ;-)

    EDIT: Grad ausprobiert, wenn du ORG$ normal deklarierst, wird das ja fürs Autocomplete übernommen und beim tippen steht dann da auch ORG$[]...

    Wenn man ein Wort per Hand fertiggetippt hat, kann man nicht mit den Pfeiltasten eine Andere Zeile wählen, da das Vorschlagsfenster für die Auto-Vervollständigung die Pfeiltasten immernoch abfängt, obwohl nur noch ein Vorschlag angezeigt wird. Könntest Du es nicht so machen, dass das Vorschlagsfenster die Pfeiltasten nur "abfängt", wenn mehr als ein Eintrag im Vorschlagsfenster ist?
    Die Pfeiltasten verwaltet das Scintilla-Control ja selber. Aber ich schau mal, ob ich das von meiner Seite aus noch besser lösen kann.
    Gruß, Frank
  • Frabbing;865663 schrieb:

    In dem Fall hast du das Wort ja ganz getippt, nämlich "Or", den Oder-Befehl. Natürlich sind dem Autokorrekt irgendwo Grenzen gesetzt und es wird immer Situationen gehen, bei denen falsch interpretiert wird. Du kannst dem aber abhelfen. Wenn du z.B. oft die Variable ORG$ benutzt, dann trag sie einfach in das Highlight-File für XProfan ein, unter [Bezeichner]. Bei einem Update musst du natürlich aufpassen, dass du deine angepasste Datei nicht überkopierst. ;-)


    Du könntest die Formatierung doch so machen, dass sie erst anspringt, sobald man eine andere Zeile angewählt hat. So wird das auch in anderen (kommerziellen) IDEs gemacht.


    Gruß
    Jonathan
  • Aber nur, weil es von der Ausführung schneller ist, ist also im Grunde eine minderwertigere Lösung. Mir gefällt aber die Echtzeit-Variante besser. Und ich hatte es ja getestet, wenn du org$ schreibst, steht nachher trotzdem ORG$ da, wenn du die Variable genau so deklariert hattest. Und nicht Org$. Oder hab ich was falsch verstanden?

    EDIT: Ach so, du meinst, wenn du die Variable gerade deklarierst und sie noch gar nicht bekannt ist...
    Ich könnte eine Taste oder einen Schalter bestimmen, mit dem man die Autovervollständigung nur kurzfristig unterbricht. Wäre das was?
    Gruß, Frank
  • EDIT: Ach so, du meinst, wenn du die Variable gerade deklarierst und sie noch gar nicht bekannt ist...
    Ich könnte eine Taste oder einen Schalter bestimmen, mit dem man die Autovervollständigung nur kurzfristig unterbricht. Wäre das was?

    oder du führst die AV bzw. die Automatische Wortkorrektur generell NICHT aus, sobald am Anfang der Zeile Declare oder Var steht - also so, wie du es ja auch in Kommentarzeilen machst. ;-)
    Vllt. mach da so eine Liste Sinn, die der Programmierer editieren kann, die alle Wörter enthält, bei denen die AV+WK nicht greift, wenn diese Wörter am Anfang dieser Zeile stehen - dieses Wort ist also der Schalter, der AV+WK für genau diese Zeile ausschaltet. Damit wäre die Sache individuell ausbaufähig...:idee2:
    Gruß Jörg

    Ideen gibt es viele - man muß sie nur haben...
    Win7-Pro / Linux Mint
  • oder du führst die AV bzw. die Automatische Wortkorrektur generell NICHT aus, sobald am Anfang der Zeile Declare oder Var steht - also so, wie du es ja auch in Kommentarzeilen machst. [Blockierte Grafik: http://1.1.1.10/bmi/www.paules-pc-forum.de/forum/images/smilies/icon_wink2.gif]
    Gedankenübertragung? Weils ichs jetzt genauso gemacht hatte. :-)
    Schien mir auch sinnvoller. Funkt mit XProfan und auch mit PureBasic. Eine Extraliste einzuführen, soweit war ich dann allerdings nicht gegangen. Ich teste das erstmal so.
    Gruß, Frank
  • Wenn man ein Wort per Hand fertiggetippt hat, kann man nicht mit den Pfeiltasten eine Andere Zeile wählen, da das Vorschlagsfenster für die Auto-Vervollständigung die Pfeiltasten immernoch abfängt, obwohl nur noch ein Vorschlag angezeigt wird. Könntest Du es nicht so machen, dass das Vorschlagsfenster die Pfeiltasten nur "abfängt", wenn mehr als ein Eintrag im Vorschlagsfenster ist?


    Ist jetzt abgefangen. Cursor-hoch/runter geht jetzt sofort weiter, wenn nur ein Eintrag in der Liste ist.
    Gruß, Frank
  • In der Directory Ansicht werden oftmals *.Inc-Dateien doppelt angezeigt. (siehe Bild)
    Beim Löschen der Schnellsuchleiste wird der erste sichtbare Eintrag nicht gelöscht.
    Ich schaffs nicht nachzustellen, dass doppelte Einträge vorhanden sind. Geht bei mir absolut richtig. Daran würde ich auch nichts ändern können, weil das eine komplette Control-Komponente ist, auf die ich keinen großen Einfluss habe.

    Die Schnellsuch-Liste wird schon komplett gelöscht. Der aktuelle Eintrag im Edit-Teil bleibt aber bestehen, ist auch so gewünscht.
    Gruß, Frank
  • Wenn man das Zitronenfenster so weit verkleinert, dass die Toolbar nicht mehr ganz drauf passt, wird sie einfach abgeschnitten - und es sind manche Buttons nicht mehr zu sehen... Könntest Du da vielleicht noch was machen?


    Versuche mit einer mehrzeiligen Toolbar waren nicht sehr erfolgreich. Sieht übel aus und das Schnellsuch-feld macht Probleme. Ich lasse es besser so.
    Natürlich kann ich unwichtige Buttons rausnehmen, wenn das Fenster zu klein ist, ist das in Ordnung?

    P.S.: Speichert der LemonEd beim Schließen etwa die Cursorposition ab?!? Respekt! Das kann bei langen Quälcodes echt nützlich sein!


    Ja, gespeichert wird letzte Cursorposition, aktuelle Selektion, Faltungen und Lesezeichen. Immer von allen Quellcodes. :-)
    Gruß, Frank
  • Hallo Frank,

    zunächst mal vielen Dank für diesen Super Editor.

    Bei mir in den Einstellungen ist das autom. Update angehackt und invers dargestellt. Leider muß ich mir die neuen Updates aber immer von Hand laden. Auch das letzte. Ist das gewollt, ober liegt es daran, dass ich den kompletten Editor ins X2 Verzeichnis gelegt habe?

    Ist es möglich, dass das PRG die Variablen im Programm autom. auf die Schreibweise die Deklaration ändert, damit z. B. die Var. BEENDEN% im gesamten Programm so geschrieben ist?

    Weiterhin viel glück bei Deiner Reha.
    Viele Grüsse
    Mike

    Windows 7 ultimate
    Xprofan X2
  • Bei mir in den Einstellungen ist das autom. Update angehackt und invers dargestellt. Leider muß ich mir die neuen Updates aber immer von Hand laden. Auch das letzte. Ist das gewollt, ober liegt es daran, dass ich den kompletten Editor ins X2 Verzeichnis gelegt habe?
    Nein, das liegt nur daran, weil ich das Feature noch gar nicht eingebaut habe. :-)
    Wenn es mal fertig ist, soll es voreingestellt aktiv sein. Ich hatte das nur schonmal mit reingenommen, um später nicht wieder Platz machen zu müssen.

    Ist es möglich, dass das PRG die Variablen im Programm autom. auf die Schreibweise die Deklaration ändert, damit z. B. die Var. BEENDEN% im gesamten Programm so geschrieben ist?
    Natürlich. Wenn der User gerne die Variable so schreiben möchte, wird sie auch genauso übernommen und ist später dann auch so bekannt für den Editor. Übrigens für alle Quellcodes, die in der Sitzung schon bearbeitet wurden.

    Ich möchte den User ja nicht gängeln mit einer Schreibweise, die er gar nicht mag.
    Übrigens kann jeder die Highlight-Datei so anpassen, wie es ihm gelegen ist. Diese Datei ist nicht nur für die Syntax-Farben zuständig, sondern auch für die Schreibweise, die LemonEd für Befehle, Funktionen und Co heranzieht. In dem Fall sollten bei einem Update diese Text-Dateien nicht erneuert werden. Sie befinden sich im Ordner xpedata.

    Weiterhin viel glück bei Deiner Reha.
    Welche Reha? Ihr lasst ihn ja nicht! LOL
    Danke. :-)
    Ist kein Problem, hier gibt es immer wieder Auszeiten, in denen ich hin und wieder auch gerne mal relaxe bei proggen. Das ist für mich Entspannung. ;-)
    Gruß, Frank
  • Gerade ging es, jetzt ist also Update auf Version 1.0.5.1 verfügbar.

    Sind viele Einstellungen fein-justiert worden, Minibugs geseitigt, und ein Haufen neuer Tasten-Kombinationen für Tastaturfreaks hinzugekommen. Hier nochmal eine Übersicht aller:

    F1................Hilfe
    Alt+F1................XProfan-Referenz
    Shift+F1............LemonEd-Hilfe
    Strg+F1................Kontextbezogene Hilfe
    F2................Datei speichern
    Alt+F2................Datei speichern als
    Strg+F2................Sicherungskopie erstellen
    F3................Weitersuchen
    Alt+F3................Global eindeutige Zahl (GUID) einfügen
    Strg+F3................Sicherung wiederherstellen
    F4................Faltung, alles einklappen
    Shift+F4............Faltung, alles ausklappen
    Strg+F4................Datei schließen
    F5................Datum + Zeit einfügen
    Alt+F5................Farbe einfügen
    Strg+F5................Spezielles Wort markieren
    F6................Einstellungen-Dialog aufrufen
    Alt+F6................Zum nächsten Lesezeichen springen
    Strg+F6................Zum vorherigen Lesezeichen springen
    F7................XProfan ausführen (Interpreter)
    Alt+F7................PureBasic-Debugger zuschalten
    Strg+F7................XProfan-Debugger starten
    F8................XProfan starten
    Alt+F8................PureBasic ausführbar kompilieren (und starten)
    Strg+F8................XProfan compilieren und starten
    F9................XProfan compilieren
    Strg+F9................XProfan-Programm erzeugen
    F11................Aktuelles Editfeld neu zeichnen
    Strg+F11............Zum nächsten Faltungssymbol springen
    Alt+0 bis 9............Zu Lesezeichen springen
    Alt+Links / Alt+Rechts........Nächsten Werkzeug-Tab anspringen
    Alt+X................Programm beenden
    Strg+0 bis 9............Lesezeichen setzen/entfernen
    Strg+A................Alles auswählen
    Strg+B................Sortieren aufsteigend
    Strg+Shift+B............Sortieren absteigend
    Strg+C................Kopieren (Strg+Einfg)
    Strg+D................Aktuelle Zeile löschen
    Strg+Shift+D............Aktuelle Zeile verdoppeln
    Strg+E................Auskommentierung entfernen
    Strg+F................Suchen-Dialog
    Strg+G................Gehe zu Zeile
    Strg+H................Ersetzen-Dialog
    Strg+I................Markierten Text einrücken
    Strg+J................Leerzeilen entfernen
    Strg+K................Auskommentierung durchführen
    Strg+L................Weitere Lesezeichen setzen/entfernen
    Strg+M................Umwandeln Wörter zu Zeilen
    Strg+N................Aktuelle Zeile ein- / ausklappen
    Strg+Shift+M............Umwandeln Zeilen zu Wörtern
    Strg+O................Markierten Text ausrücken
    Strg+P................Seitenansicht (drucken)
    Strg+S................Datei speichern (F2)
    Strg+T................Cursorzeile mit Zeile darüber tauschen
    Strg+U................Umwandeln in Kleinbuchstaben
    Strg+Shift+U............Umwandeln in Grossbuchstaben
    Strg+V................Einfügen (Umsch+Einfg)
    Strg+W................Kopieren als Datei
    Strg+X................Ausschneiden (Umsch+Entf)
    Strg+Y................Wiederherstellen
    Strg+Z................Rückgängig (Alt+Rück)
    Strg+Tab............Zum nächsten Fenster wechseln
    Strg+Links............Wort nach links
    Strg+Rechts............Wort nach rechts
    Strg+BildAuf............Seitenanfang
    Strg+BildAb............Seitenende
    Strg+Pos1............Textanfang
    Strg+Ende............Textende
    Strg+Plus............In Text hinein zoomen
    Strg+Minus............Aus Text heraus zoomen
    Einfg................Umschaltung Einfüge- und Überschreibmodus
    LAlt+Shift / LAlt+LMaus........Im Blockmodus selektieren


    Ein neues Feature bereite ich grade vor, also nicht über das neue Menü wundern, das noch keine Funktion hat. ;-)

    Weiterhin viel... :-)
    Gruß, Frank
  • Update auf Version 1.1.0.2:

    - Visuelle Makro-Funktion

    Makros bieten sich immer dann an, wenn die gleiche Folge von Bearbeitungsschritten mehrfach ausgeführt werden soll oder häufiger ein Text in ein Dokument einfügt werden soll. Anstatt die einzelnen Befehle oder Eingaben jedes Mal zu wiederholen, wird einfach das dafür erstellte Makro abgespielt. Durch diese Automatisierung spart man mitunter viel Zeit und vermeidet noch dazu Fehler.

    Zum Testen hier mal ein simples Makro. Das zweite Wort in jeder Zeile soll gross geschrieben sein. Damit ist der Suchen / Ersetzen-Dialog schon hoffnungslos überfordert, das Makro hierfür sieht aber sehr simpel aus:

    > R
    » R
    ! Umwandeln in Großbuchstaben
    + L
    | U


    Gruß, Frank
  • Hi Frank, ist ja eine komplexe & mächtige Funktion. :cool:Habe mich erstmal nur rein theoretisch da reingearbeitet (also die Hilfe durchgelesen, um das Prinzip kennenzulernen). Praktische Anwendungen werden dann folgen.;)
    In der Auflistung aller Makroeinträge (Lemonhilfe) habe ich

    Quellcode

    1. | U
    nicht gefunden oder sollte das

    Quellcode

    1. > U
    heißen (also den Cursor eine Zeile tiefer setzen):?:
    Gruß Jörg

    Ideen gibt es viele - man muß sie nur haben...
    Win7-Pro / Linux Mint
  • Das geht jetzt alles schon:

    Leerzeile suchen = Suchentext: \n\n
    Leerzeile einfügen = Ersetzentext: \n\n
    Leerzeile löschen = Suchentext: \n\n und Ersetzentext: \n

    Immer dran denken, dass man die XProfan-Ersatzzeichen auch benutzen kann und \n ist eben ein Return. Zwei mal \n ist eine Leerzeile... :-)
    Das funktioniert übrigens auch für den Suchen-Dialog, wenn man die Ersatzzeichen anschaltet. Alle Leerzeilen löschen ginge also auch damit schon.
    Gruß, Frank