LemonEd (Entwicklungsumgebung von Frabbing)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

  • LemonEd (Entwicklungsumgebung von Frabbing)

    [Blockierte Grafik: http://frabbing.net/images/lemoned_m.png]

    LemonEd, eine kostenlose Entwicklungsumgebung für XProfan und PureBasic.

    :admin: ansprechendes Design
    :admin: schneller, mehrsprachiger Lexer
    :admin: Echtzeit-Anzeigen für Variablen, Prozeduren, Definitionen und Strukturen
    :admin: visueller Form- und Fenster-Designer
    :admin: farbige Ausdrucke und Seitenausgaben
    :admin: visuelle Resourcen-Einbauhilfe für neue Icons, Versioninfo, usw.
    :admin: Hilfsbeschreibung für Funktionen in Statuszeile
    :admin: intelligente Autovervollständigung
    :admin: Makro-Erstellung für wiederkehrende Editor-Aktionen
    :admin: Toolbar für extern aufzurufene Programme
    :admin: schnelle Notizen
    :admin: Schnipsel-Liste mit Vorlagen
    :admin: Fenster für Textvergleiche
    :admin: Lösch- und Startschutz für Quellcodes
    :admin: Autokorrektur
    :admin: Sprachenerkennung
    :admin: bequeme Schnellsuche
    :admin: Formelberechnung von Texten
    :admin: Pausenspiele
    :admin: und vieles mehr.

    Warum ein weiterer Editor für XProfan?

    Mir war einfach wichtig, mit einem Editor zu arbeiten, der sehr schnell und flexibel ist, angenehm aussieht und sich auch ebenso "anfühlt". Er sollte alle wichtigen Dinge bieten, die man oft benötigt, aber auch spezielle Sachen, die das Programmieren stark erleichern können - ohne dabei aber unübersichtlich zu sein. Einfach ein Editor, mit dem dem es Spass macht zu programmieren. :-)

    Downloads:

    LemonEd Version 1.6.2.3 hier runterladen. Manuelles Auto-Update (selbstextrahierend) auf Version 1.6.2.3 hier.
    Die Hilfedatei ist hier verfügbar.
    Gruß, Frank

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Frank A. ()

  • Version 1.0.00 ist jetzt verfügbar. Viel Spass beim Programmieren. :-)

    Vielen Dank an René Bühling für die XProfan-Icons und an Neil Hodgson für seine Scintilla-Edit-Komponenten, sowie an die unermüdlichen Betatester Horst Horn, Hans-Jürgen und Jörg Greve. Weiterhin an ts-soft, sowie Jac für ihre fundierten technischen Beratungen!
    Gruß, Frank
  • oO: Fundierte technische Beratung von mir? :-D Ich hab doch immer nur daran rumgemeckert. lol
    XProfan-Semiprofi (XProfan X4a+XPIA+LemonEd)
    Ryzen 1700X/MSI B350 PC MATE/16GB RAM@2933MHz/Radeon HD7770 OC/Creative X-Fi XTreme Music/90TB HDD+256GB Samsung 960 EVO/28" Samsung 4k
    TerraMaster F4-420 mit 16TB
    XBox Classic/360S/One S/One X Scorpio Edition/PS3 Super Slim 500GB/PS4 Pro (XBL-ID: jacdelad, PSN: jacdelad84)
    OnePlus 6 8GB/256GB
    jacdelad.bplaced.net
  • Endlich mal was ohne X. Wenn's jetzt noch was ohne ASDE gäbe, die Tasten sind bei mir schon arg abgenutzt :D:D:D:D:D

    Was mir auf den ersten Blick auffiel, bei der neuen Variablensyntax in X2 wird auch der erste Typbezeichner als Variablenname aufgeführt. Und wenn ich mehrere Tabs habe werden beim Schließen nur Änderungen im gerade aktiven Tab erkannt.

    Gruß Volkmar
  • Was mir auf den ersten Blick auffiel, bei der neuen Variablensyntax in X2 wird auch der erste Typbezeichner als Variablenname aufgeführt.


    Hast du den Testquellcode dazu noch?

    Da die Variablenerkennung ziemlich in Echtzeit abläuft, und für XProfan und PB geeignet und schnellstmöglich sein soll, kann schonmal die eine oder andere Pseudovariable durchflutschen. Bei großen Codes könnten anfangs auch noch Variablen in Kommentaren und Strings durchgehen, bis vom SH her der Code dementsprechend markiert ist.

    Und wenn ich mehrere Tabs habe werden beim Schließen nur Änderungen im gerade aktiven Tab erkannt.


    Kann ich nicht bestätigen. Meinst du mit Schliessen den Editor oder den Tab?
    Gruß, Frank
  • Quellcode

    1. Declare String Name, Int Test
    Liefert als Variablennamen auch String. Habe die Zeile nochmal rumgedreht, es liegt wohl an String, das Wort wird als Variable erkannt. Ist auch nicht so gravierend, ich konnte da nur im ersten Moment mit einer Variable names String nichts anfangen.

    Mit Schließen meinte ich den Editor komplett schließen. Habe das mehrmals probiert mit 2 Tabs. In einem Tab was ändern dann in den anderen Tab wechseln und Editor mittels X oder auch im Dateimenü schließen. Kam keine Rückfrage und beim nächsten Öffnen war auch die Änderung nicht da. Den einzelnen Tab schließen klappt ja wie auch Änderungen des gerade aktiven Tabs.

    Gruß Volkmar
  • Volkmar;863092 schrieb:

    Quellcode

    1. Declare String Name, Int Test
    Liefert als Variablennamen auch String. Habe die Zeile nochmal rumgedreht, es liegt wohl an String, das Wort wird als Variable erkannt. Ist auch nicht so gravierend, ich konnte da nur im ersten Moment mit einer Variable names String nichts anfangen.

    Mit Schließen meinte ich den Editor komplett schließen. Habe das mehrmals probiert mit 2 Tabs. In einem Tab was ändern dann in den anderen Tab wechseln und Editor mittels X oder auch im Dateimenü schließen. Kam keine Rückfrage und beim nächsten Öffnen war auch die Änderung nicht da. Den einzelnen Tab schließen klappt ja wie auch Änderungen des gerade aktiven Tabs.

    Gruß Volkmar


    Mit String werd ich testen.
    Hab gerade nochmal getestet mit drei Tabs. Einen geändert, dann Editor geschlossen. Die Zitrone fragt nett nach, ob der eine Tab gespeichert werden soll. Beim nächsten Start wurde er auch gespeichert.
    Gruß, Frank
  • Frabbing;863093 schrieb:


    Hab gerade nochmal getestet mit drei Tabs. Einen geändert, dann Editor geschlossen. Die Zitrone fragt nett nach, ob der eine Tab gespeichert werden soll. Beim nächsten Start wurde er auch gespeichert.


    Kann ich bestätigen. Bei 3 Tabs klappts. Hatte das mit 2 Tabs gemacht und da geht es leider nicht. Eben noch mal probiert.

    Gruß Volkmar
  • Wenn ich die leere IDE öffne, wird ja ein leerer InitialTab geöffnet. Dieser
    wird aber nach laden eines Sources nicht genutzt, sondern stattdessen ein
    neuer Tab geöffnet, so das ich den leeren ungenutzten Tab selber schliessen
    muss :(.
    Dieses Verhalten habe ich bisher bei keinem Editor angetroffen. Wäre schön
    wenn Du diesen Bug auch noch beseitigst ;-)

    Wenn ich Veränderungen in den Einstellungen vornehme, z.B. kleine Icons,
    dann werden diese nicht mit dem "Übernehmen" Button gespeichert und auch nicht nach einem Neustart ausgeführt. Lediglich der "Ok" (PS: immer OK, nicht Ok) übernimmt die Einstellung.
    Gruß Thomas

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
    ComputerInfo für PPF
  • Wenn ich die leere IDE öffne, wird ja ein leerer InitialTab geöffnet. Dieser
    wird aber nach laden eines Sources nicht genutzt, sondern stattdessen ein
    neuer Tab geöffnet, so das ich den leeren ungenutzten Tab selber schliessen
    muss :sad:.
    Dieses Verhalten habe ich bisher bei keinem Editor angetroffen. Wäre schön
    wenn Du diesen Bug auch noch beseitigst :wink:


    Ist eigentlich kein Bug. Aber ich überlege mal, ob ich dieses Verhalten ändere.

    Wenn ich Veränderungen in den Einstellungen vornehme, z.B. kleine Icons,
    dann werden diese nicht mit dem "Übernehmen" Button gespeichert und auch nicht nach einem Neustart ausgeführt. Lediglich der "Ok" (PS: immer OK, nicht Ok) übernimmt die Einstellung.


    Die Icongröße ist ein Sonderfall, weil diese eine Einstellung erst beim nächsten Programmstart übernommen wird. Alle anderen Änderungen treten bei "Übernehmen" sofort in Kraft und der Benutzer kann sie sich vorab ansehen. Der OK-Button schliesst dann das Fenster und übernimmt die neuen Einstellungen endgültig. Mit dem Abbrechen-Button werden verwirft man die Änderungen und schliesst das fenster wieder. Das ist genau so beabsichtigt. Der User hat also die Möglichkeit, sich seine Änderungen anzusehen, sie aber bei Nichtgefallen zurücknehmen zu können.
    Ich gebe dir aber insofern recht, dass "Übernehmen" vielleicht nicht die richtige Wortwahl ist. Werde es austauschen gegen "Ansehen".
    Gruß, Frank
  • Toolbar einfach neu erstellen und auch sofort anzeigen. Wenn Du
    Toolbarerstellung vernünftigerweise in einer Extraprocedure geschieht ist
    das ja kein Problem. Auf vorhandene Toolbar prüfen und ggfls. freigeben,
    dann neu erstellen. Mit Werkzeugen noch nicht getestet, aber die sollten
    doch auch sofort auftauchen.
    Gruß Thomas

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
    ComputerInfo für PPF
  • Mit der Toolbar regle ich noch ganz andere Dinge (u.A. die Schnellsuchleiste), daher ist das etwas komplizierter. Ist aber kein Problem denke ich, wenn diese eine Umstellung nicht sofort passieren kann. Das stellt man ja nicht andauernd um, sondern doch nur einmalig. Seiner Vorliebe entsprechend. :-)

    Wenn ich die leere IDE öffne, wird ja ein leerer InitialTab geöffnet. Dieser
    wird aber nach laden eines Sources nicht genutzt, sondern stattdessen ein
    neuer Tab geöffnet, so das ich den leeren ungenutzten Tab selber schliessen
    muss :sad:.
    Ist jetzt eingebaut und beim nächsten Update verfügbar.
    Gruß, Frank
  • Danke Dir,

    und weiter im Takt :-D

    Beim beenden resized Du das Fenster unnötigerweise. Wäre schön, wenn Du
    Dir dieses Aufflackern sparen könntest.
    Gruß Thomas

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
    ComputerInfo für PPF