nach Neuinstallation Windows XP kommt Fehlermeldung: fehlerhafte boot.ini

  • Hallo,


    wer kann mir helfen?


    Nach Virenbefall wurde die Festplatte formatiert und das System Windows XP neu installiert.
    Nach der Installation kommt die Fehlermeldung


    Fehlerhafte boot.ini
    Starten von C:\Windows\.


    Dann erfolgt Neustart mit der gleichen Fehlermeldung.


    Erneute Installation von Windows führte zum gleichen Fehler.
    Installation von einer anderen Windows CD führte zum gleichen Fehler.
    Installation mit einem anderen CD-ROM-Laufwerk führte zum gleichen Fehler.
    Inzwischen Einbau eines neuen Motherboards.
    Installation beider Windows CDs führt zum gleichen Fehler.


    WER KANN MIR HELFEN???

  • Hallo


    Ist die Festplatte partitioniert oder befindet sich auf Ihr ein weiteres Betriebssystem ?


    Hast du den Rechner von der Windows CD aus gebootet ? (Bootreihenfolge im BIOS eventuell ändern) und anschließend über das Setup Windows XP neu installiert ?
    Dazu am besten die Partition C löschen, neu erstellen, formatieren und dann installieren.
    Auch funktioniert nicht in einem anderen Rechner installieren und dann die Platte umbauen und versuchen zu starten :D

    Viele Grüße von sea
    ----------------------------------------------------------------------
    SUPPORTER DES MONATS FEBRUAR 2010 von PCVISIT
    ----------------------------------------------------------------------
    meine Homepage: http://www.pcdietmar.de

  • Hi,


    als Ergänzung zu Sea, nicht die schnelle Formatierung wählen sondern (besonderst nach einem Virenbefall) die ausführliche (dauert je nach Grösse der HDD etwas länger) Formatierung wählen.

    "Von all den Dingen, die mir verloren gegangen sind, habe ich am meisten an meinem Verstand gehangen."


    "Wahre Freunde fordern nie, sie erkennen und geben."

  • Sorry, Eure Nachrichten wurden als Junk eingestuft, hatte ich nicht gefunden.


    Auf der Festplatte ist nur ein System.


    Inzwischen habe ich meine 2. Festplatte leer gemacht, neu formatiert, Windows aufgespielt mit dem gleichen Ergebnis.
    Der Befehl "bootcfg /rebuild" hilft auch nicht weiter.


    Die IT unserer Firma meint, das sei eine falsche Einstellung im BIOS.


    Aber da kenne ich mich kaum aus.

  • Hallo,


    schade, daß ich auf diesem Wege keine Hilfe bekommen habe.


    Mittlerweile habe ich das Problem durch Profis lösen lassen.


    Gruß


    Norberto

  • Hallo


    danke für die Rückmeldung :) Vielleicht kannst du uns ja mitteilen was die Profis gemacht haben bzw wo der Fehler lag.

    Viele Grüße von sea
    ----------------------------------------------------------------------
    SUPPORTER DES MONATS FEBRUAR 2010 von PCVISIT
    ----------------------------------------------------------------------
    meine Homepage: http://www.pcdietmar.de

  • Zunächst haben sie (leider) meine 2. Festplatte (hatte ich nicht abgeklemmt - dachte, das wäre nicht nötig) auch gelöscht. Darauf waren meine Datensicherungen und meine Musiksammlung.


    Dann wurden die Festplatten einem Test unterzogen (welcher weiß ich nicht, dauerte aber einen ganzen Tag). Dabei trat kein Fehler auf.


    Aber der Rechner schob wohl immer beim Hochfahren den SD-Kartenleser vor die Festplatte.


    Das ließ sich dann mit einem Bios-Update beheben.


    Nun läuft der Rechner wieder. Aber alle Daten, Programme und Musik sind leider futsch.


    Gruß


    Norbert

  • Hallo


    Na Experten waren das dann aber auch nicht :( und es wird ja wohl nicht nur an einer falschen Startreihenfolge im BIOS gelegen haben ?


    Jedenfalls geht es ja scheinbar wieder.Aber das nächste mal besser eine Datensicherung machen :)

    Viele Grüße von sea
    ----------------------------------------------------------------------
    SUPPORTER DES MONATS FEBRUAR 2010 von PCVISIT
    ----------------------------------------------------------------------
    meine Homepage: http://www.pcdietmar.de

  • Das ist aber normal, das Kartenleser, USB-Geräte, Externe Platten, Drucker mit Kartenleser, vor den Festplatten auftauchen...
    Man sagt ja auch nicht umsonst in jedem zweiten Beitrag, das alle Geräte abgezogen werden müssen, sodass nur noch Festplatte und CD-Laufwerk da sind.
    Am besten eine Festplatte und eine unbestimmte Zahl an cD-Laufwerken. Aber am besten auch nur ein CD-Laufwerk.
    Dann voll installieren, dann Chipsatztreiber, dann die anderen Treiber, dann Sicherheitssoftware.
    Dann alle Geräte anschliessen (Drucker, Kartenleser, USB-Verbundgeräte)


    Hättest du vielleicht mal ein paar detailliertere Infos gennant, speziell System, dann würde man schnell auf den Kartenleser gekommen sein....


    Aber da du offensichtlich ja auch die Sicherheitssoftware nicht korrekt einsetzt, würde ich dir empfehlen, einfach mal 50% deiner PC Zeit damit zu verbringen, was der Kasten da so treibt.
    Dann würdest du sicherlich auch anders damit umgehen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!