XPIA Source editieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • XPIA Source editieren

      Ich habe zur Dateiendung .prf den XProfed zugeordnet. Dies erlaubt mir mit Doppelklick auf die Sourcedatei diese zu öffnen, zu bearbeiten und zu testen.
      Also ein ganz normaler Fall.

      Das Problem ist, wenn ich, nach der XPIA-Doku, im XProfed als Interpreter Xpia.exe anstelle des Profan.exe eintrage, so kann ich mit XPIA-Sources normal arbeiten. Möchte ich aber mit einer normalen Profansource (also nicht XPIA) arbeiten bei der der Eintrag $MAKE natürlich nicht vorhanden ist müsste ich wieder Profan.exe als Interpreter eintragen was eher umständlich ist.

      Gibt es dafür eine vernünftige Lösung?

      Würde ich statt mit Doppelklick auf die Source entweder XProfed.exe (für reine Profansources) oder xpia.exe (für XPIA-Sources) starten laufe ich in das selbe Problem.

      Gruß
      Gerhard.
    • Gerhard Putschalka;866406 schrieb:

      Ich habe zur Dateiendung .prf den XProfed zugeordnet. Dies erlaubt mir mit Doppelklick auf die Sourcedatei diese zu öffnen, zu bearbeiten und zu testen.
      Also ein ganz normaler Fall.

      Das Problem ist, wenn ich, nach der XPIA-Doku, im XProfed als Interpreter Xpia.exe anstelle des Profan.exe eintrage, so kann ich mit XPIA-Sources normal arbeiten. Möchte ich aber mit einer normalen Profansource (also nicht XPIA) arbeiten bei der der Eintrag $MAKE natürlich nicht vorhanden ist müsste ich wieder Profan.exe als Interpreter eintragen was eher umständlich ist.

      Gibt es dafür eine vernünftige Lösung?


      Hallo Gerhard,
      schon mal meinen Editor ausprobiert. Damit sollte es gehen.
      Ist XPIA in einem der ausgewählten Profan-Verzeichnisse vorhanden wird ein entsprechender Toolbutton eingeblendet, über den der Code mit XPIA ausgeführt wird.



      [IMG:http://s3.postimage.org/2ed9427t0/20110801_184405.jpg]
      Gruss
      Andreas

      ______________________
      http://www.ampsoft.eu

      Profan 3.3 - XProfanX2
      Windows 95,98,ME,2000,XP
      Vista - Windows 7 32 / 64 Bit

      ASUS X93S - Intel Core I7 - NVIDIA GForce GT540M - 8GB Arbeitsspeicher
    • Profan.exe als Interpreter und XPIA.exe als Compiler:

      Quellcode

      1. $IFNDEF INTERPRETER
      2. $IFNDEF COMPILER
      3. $MAKE CLE
      4. $TOOL E XPRR NoResources "%"
      5. $TOOL E XUPX "%"
      6. $ENDIF
      7. $ENDIF
      jetzt kannst Du normal mit dem Interpreter arbeiten, wenn Du compilierst
      werden die erforderlichen Deklarationen hinzugefügt.
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      Programmieren ist wie Küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst was es bedeutet, wenn man es getan hat.
      ComputerInfo für PPF
    • Vielen Dank.
      @Andreas: der (neue) Editor ist toll (der Vorgänger hatte mir damals nicht so zugesagt). Damit kann ich wirklich problemlos reine Profansource und auch Xpia-Source bearbeiten.:smile::smile:

      @Frank: wo kann ich Deine Software herunterladen? LemonEd, WhichMachine und WKey sind zwar auf jeder Seite zu finden aber nirgends ist damit ein Link zum Download zu finden.:cry:
      Oder geht das mit dem Firefox nicht?

      Euch allen vielen Dank, das Problem ist damit gelöst.
      Gerhard.
    • @A.Miethe: Konnte auf ampsoft.eu das Anfrageformular nicht absenden, weil trotz vollständig ausgefüllter Felder immer die Meldung "Pflichtfelder sind auszufüllen" kam. Mag dein Formular keine Österreichischen Postleitzahlen? LOL
      Gruss
      Win7-64HomPremSP1,XProfan11.2a,XPIA,JWasm,xpse,IntelCoreQuad2.5GHz/4GB/je1TB HD intern:esataBay:USB3
    • p. specht;866529 schrieb:

      @A.Miethe: Konnte auf ampsoft.eu das Anfrageformular nicht absenden, weil trotz vollständig ausgefüllter Felder immer die Meldung "Pflichtfelder sind auszufüllen" kam. Mag dein Formular keine Österreichischen Postleitzahlen? LOL
      Gruss


      Postleitzahlen , woher auch immer, sind nicht erforderlich :-)

      Name
      Vorname

      Mailadresse und
      Sicherheitscode sind Pflichtfelder.
      Die sollten alle ausgefüllt sein.

      Sollte das wieder nicht funktionieren dann Mail direkt an :
      prfmail@ampsoft.eu
      Gruss
      Andreas

      ______________________
      http://www.ampsoft.eu

      Profan 3.3 - XProfanX2
      Windows 95,98,ME,2000,XP
      Vista - Windows 7 32 / 64 Bit

      ASUS X93S - Intel Core I7 - NVIDIA GForce GT540M - 8GB Arbeitsspeicher
    • XPIA verschollen?
      ===========
      Nachdem bei meinem Notebook ein TR/Zusy.nnnnnn zugeschlagen hat und Entfernungsversuche damit quittierte, per nachgeladener Malware alle files auf der Platte zu verschlüsseln, musste ich komplett neu aufsetzen. Seit zwei Wochen versuche ich, den alten Wunschzustand wieder herzustellen, z.B. auch XPIA wieder einzurichten.

      Problem: Die Homepages von Jac verweist auf die alte, ungültige Homepage von Frank, und auf dessen neuer Homepage ist dzt. weit und breit nix von XPIA, Datengenerator etc zu sehen... HIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIILLLLLLLFFFFFFFEEEEEEEEEEEEEE!

      Gruss
      Win7-64HomPremSP1,XProfan11.2a,XPIA,JWasm,xpse,IntelCoreQuad2.5GHz/4GB/je1TB HD intern:esataBay:USB3
    • Danke Frank!
      Gruss

      P.S. Bezüglich des "missing Link" auf deiner Homepage, denke bitte daran:
      - Inline Asm-Code bleibt für die Maximalbeschleunigung von XProfan unverzichtbar,
      - XPIA erzeugt eine vernünftig kleine DLL, die versionsübergreifend einsetzbar ist.
      - Solange XProfan nicht 64 bit ist, bleibt ein XPIA-32bit absolut sinnvoll, und:
      - XPIA liefert die Sicherheit, nicht plötzlich alternativlos dazustehen...
      - XPIA läuft mit enstprechenden Sicherheitseinstellungen (und dem alten Linker link.exe von masm aus 1998, nach Umbenennung auf polink.exe) anstandslos auch auf Win7-64. Und der eingesetzte JWasm kann schließlich 64bit Code erzeugen. Das kleine Datenübergabeproblem lösen wir dann auch noch :-)
      Win7-64HomPremSP1,XProfan11.2a,XPIA,JWasm,xpse,IntelCoreQuad2.5GHz/4GB/je1TB HD intern:esataBay:USB3