Solider Spielerechner von Hardwareversand (-:

  • Hallo alle miteinander,


    Für folgende Verwendungszwecke muss ein neuer Rechner her:


    - sollte die Brieftasche um ungefähr 770 Euro erleichtern
    - anspruchsvolle Spiele (Bäddelvield 3, Fahr Quai 2, Stoaker, Däd Eiländ 2, naja und Eißie Tauer..)
    - Offissbetrieb, wobei der Rechner wennmöglich unhörbar sein sollte (ohne auf eine SSD zurückzugreifen)



    Könntet ihr die untenstehende Zusammenstellung vielleicht mal mit den von euch favorisierten Komponenten bezüglich Geräuschentwicklung und Langlebigkeit/Qualität (und ferner Leistung) abgleichen?
    --------------------------------------------------------------------------------
    Bisherige Zusammenstellung:

    Gehäuse: Cougar 6XR9 - 85,67€
    Netzteil: Enermax Modu87+ 600W (Empfehlung aus anderem Fred entnommen) - 145,22€
    Hauptplatine: ASUS P8P67 PRO Rev 3.1, Sockel 1155 - 132,59€


    Prozessor: Intel Core i5-2500K Box, LGA1155 - 184,21 €
    Prozessorlüfter: be quiet! Dark Rock Pro - 61,44€ (Jemand gute oder schlechte Erfahrungen?)


    Ramm: 8GB-Kit A-DATA XPG G v2 Series PC1600 CL9 2x4GB - 57,49€ (Worauf muss ich bei der Wahl achten? Ist Trippeltschännel besser? Und die ganzen anderen Kennungen..?)

    Festplatte: WD Caviar Green 750GB - 41,88€ (Jemand gute oder schlechte Erfahrungen?)
    Laufwerk: PLEXTOR PX-L890SA - 32,43€ (Jemand gute oder schlechte Erfahrungen?)
    ---------------------------------------------------------------------------------------


    Bin für jede Empfehlung, Korrektur und jeden Erfahrungsbericht über einzelen Komponenten danbar!

  • Ich habe bereits eine Geforce 560 Ti hier rumliegen, sodass ich keine neue Grafikkarte kaufen muss.
    Und es sollte natürlich "dankbar" heißen.

  • Erstmal find ich das geil, das du englische Worte auf Deutsch aufschreibst.
    Geil!
    Dann würde ich bei Board und RAM eventuell andere Optionen einbinden.
    Z.B. Corsair DDR3-1333 RAM.
    Eine SYstem-SSD ist sehr empfehlenswert, würde an deiner Stelle wenigstens 64 GB für eine Win7 SSD einplanen!

  • Beim DVD-Brenner würde ich auf den altbewährten GH22LS50 von LG setzen. Preislich etwas günstiger und bisher keine Beschwerden darüber gelesen (über den Plextor auch nicht, ist aber sicher auch deutlich weniger verbreitet).


    Beim RAM scheiden sich sicher die Geister. Sowohl der Corsair der von Deacon empfohlen wurde als auch die gängigen G.Skill Ripjaws dürften gute Dienste leisten. Einen deutlichen Unterschied wird man sowieso nicht bemerken. A-DATA ist Low Budget Speicher (allerdings auch zuverlässig), angesichts der derzeitigen Speicherpreise kann man aber auch auf eine höhere Qualitätsstufe setzen.


    Beim CPU Kühler wäre ich vorsichtig. In mein Coolermaster Cosmos S habe ich diesen nicht reinbekommen ohne den Gehäuselüfter an der Seite zu demontieren. Mach ich vorher schlau welche Bauhöhe in dem Cougar zur Verfügung steht. Der Dark Rock Pro ist wirklich ein Monster aber sein Geld wert.


    Die Caviar Green eignet sich aufgrund der Transferraten eher als Datengrab, egal ob S-ATAII oder S-ATAIII - Eine SSD wie ebenfalls von Deacon empfohlen ist keine schlechte Investition.


    Beim Board muss es nicht umbedingt die PRO Version sein, die "normale" reicht auch. Dürfte sich Preislich im Moment aber auch nicht viel nehmen.


    Der Rest ist i.O.

  • Du brauchst keinen I5-2500k Box, wenn du noch einen extra CPU-Lüfter kaufst.


    Das Netzteil halte ich für überdimensioniert. Ich hab mir ein be quiet! Pure Power 530 Watt ATX V2.3 Netzteil gekauft und bin sehr zufrieden. Der Preis liegt hier unter 60€. Für das eingesparte Geld kannste dir eine SSD dazukaufen. Wenn du keine SSD willst könntest dir eine zweite HDD kaufen und im Raid 0 oder 1 betreiben.


    Gruß
    Samuel

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!