• Hallu hier alle,


    ich bin noch sehr neu hier im Forum, habe aber schon die erste Frage, die mir auf der Seele brennt. Es geht um ein eher leidiges Thema, was man aber dennoch nicht aus den Augen verlieren sollte: Strom. Ich benutze meine PC sehr häufig und habe dadurch auch einen hohen Stromverbrauch. Nun habe ich mir Gedanken gemacht, was man unternehmen könnte um Strom zu sparen. Ich habe bei Steckdose, sowie energiesparen-im-haushalt.de schon gute Tipps gefunden. Allerdings interessiert mich als Computerfreak natrülich besonders, wie ich auch mit meinem Computer Strom sparen kann, ohne ihn dabei viel weniger zu nutzen. Ich habe schon in anderen Foren gefragt und dort hatte man mir den Tipp gegeben auf bestimmte Teile zurück zu greifen, die den Energieverbrauch des Computers verringern. Allerdings sind diese Teile sehr teuer. Habt ihr eine Ahnung, wo ich sie günstig her bekommen kann oder habt ihr noch andere Tipps zum Strom sparen?
    Ich hoffe ihr habt ein paar gute Tipps, ich bin schon gespannt ;)

  • Naja, das ist genau ein großes Problem. Mein Computer ist ein Alleskönner und wird ganz schön belastet. Ich bracuhe ihn zum Arbeiten, also um Texte oder Dokumente, sowie Präsentationen zu erstellen. Allerdings schneide ich mit ihm auch Urlaubsvideos oder bearbeite Bilder. Und ich bin ein Gamer. Ich zocke ganz gerne mal in meiner Freizeit, er wird also ständig und für fast alles genutzt...

  • Zitat von Mici89;876774

    dort hatte man mir den Tipp gegeben auf bestimmte Teile zurück zu greifen, die den Energieverbrauch des Computers verringern. Allerdings sind diese Teile sehr teuer. Habt ihr eine Ahnung, wo ich sie günstig her bekommen kann oder habt ihr noch andere Tipps zum Strom sparen?


    Was sollen denn das für Bauteile sein? Ich Bastle an elektronischen Bauteilen rum seit ich in der 5. Klasse bin und habe von solchen Bauteilen noch nie was gehört.
    Was es natürlich gibt sind Grafikkarten die mehr oder weniger Strom brauchen als andere oder CPUs usw.
    Auch das Netzteil ist entscheidend.


    Am Ende kann man nicht viel machen, denn ein laufender Rechner braucht Strom.
    Was man machen kann ist, wenn man ihn immer wieder braucht, ihn laufen lassen. Klingt vielleicht komisch, aber der Rechner braucht beim Aufstarten am meisten Strom und beim Ausschalten braucht er nochmals relativ viel Strom. Denn beim Aufstarten werden alle Komponenten überprüft und eingeschaltet.
    Dann kannst du die Festplatten in den Schlafmodus versetzen, den Bildschirm ganz ausschalten statt nur StandBy wenn du ihn nicht brauchst, KEINEN Bildschirmschoner laufen lassen (braucht meiner Meinung nach mehr Strom - aber ist meine Meinung) usw.
    Und wenn du weist dass du ihn längere Zeit nicht mehr brauchst, ganz abschalten.
    Wenn er zugleich noch als Netzwerkspeicher für dein Home Netzwerk dient und daher eingeschaltet bleibt, wäre ein NAS eventuell die bessere Lösung.


    Es gibt viel was man machen kann. Aber mit dem Stromsparen beginnt man eigentlich beim Kauf der Hardware. Dort kann man drauf achten was wieviel Strom verbraucht.

  • Nun es gibt schon einige Handgriffe, mit denen man Strom sparen kann. Einige Prozessoren brauchen dazu bestimmte Treiber oder BIOS-Einstellungen und in der Windows-Verwaltung kann man auch einiges tun...


    Um da aber nun ganz konkrete Tipps zu geben, müssten wir schon genau wissen, welche Hardware vorliegt.

  • Zitat von X5-599;876791

    Was sollen denn das für Bauteile sein? Ich Bastle an elektronischen Bauteilen rum seit ich in der 5. Klasse bin und habe von solchen Bauteilen noch nie was gehört.
    Was es natürlich gibt sind Grafikkarten die mehr oder weniger Strom brauchen als andere oder CPUs usw.
    Auch das Netzteil ist entscheidend.


    Ich muss zugeben, so genau weiß ich das auch nicht. Man hatte mir halt nur davon berichtet, aber als ich dann meinte, das ich mit meinem Pc auch viel game, meinte sie dann, dass das bei mir vermutlich nichts bringen würde, da die Grafikkarte schon zu viel Strom ziehen würde und die Teile auch sehr teuer wären.


    Aber das mit dem Rauf- und Runterfahren ist schonmal ein guter Tipp. Ich dachte auch immer, das es vlt besser wäre den Pc dann auszuschalten, aber da scheine ich mich ja getäuscht zu haben. Ist vermutlic wie beim Handy, da sagt man ja auch immer, wenn man wenig Akku hat lieber alle Funktionen so gut es geht ausstellen oder runterfahren, aber nicht allzu oft an und aus machen. Danke dafür ;)


    Ich werde mal schaun, wenn ich am Wochenende Zeit habe werde ich meinen Pc vlt mal auseinander nehmen und euch dann eine kleine Liste liefern, wo ich aufreihe, was genau in meinem Pc vorhanden ist.


    Danke für die Hilfe :)

  • Zitat von DeBaschtler;876958

    Obwohl man für die Netzteilbezeichnung ums reingucken wohl nicht rumkommt. Aber sind ja nur zwei kleine Schräubchen.


    Oder man schaut auf dem Kaufbeleg nach was man gekauft hat :)
    Bei meinem Beleg steht alles in Klartext drauf oder man schaut ins Handbuch.

  • Hallo,

    du könntest alle Peripherie Geräte über eine separate Stromleiste mit Schalter ausschalten und nur bei Bedarf zuschalten. Dazu gehört auch der Sound, auf das Windows Ping kann man schließlich verzichten.

    Sollten zusätzliche Lüfter im Gehäuse eingebaut sein, können die rausgenommen werden, wenn das Gehäuse offen bleibt, da die Hitze so kein Problem sein dürfte. Die notwendigen Lüfter werden dadurch auch weniger verbrauchen, weil sie temperaturabhängig "arbeiten".

    Saubere Hardware spart auch Strom, weil sie weniger gekühlt werden muss, also öfter mal den Staub mit Druckluft entfernen (auch das Netzteil ausblasen!).

    Windows so einstellen, das sich der Monitor nach 1 Minute inaktivität automatisch abschaltet, was allerdings dazu führen kann, das man vergißt den Rechner Aus zu machen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!