Notebook-TFT als Abspielgerät nutzen

  • Hallo Tüftler,


    mit welchem Aufwand (und welchen Schwierigkeiten) ist es verbunden, ein Display eines defekten ASUS C90S Notebooks als Abspielgerät über HDMI zu nutzen?


    Näher erklärt:
    Ich möchte das Display vom Restnotebook trennen, mit Strom versorgen und per HDMI an den HDMI-Ausgang eines anderen Notebooks oder bsw meiner Digitalkamera hängen, sodass dann das Videosignal des angeschlossenen geräts auf dem Display erscheint...


    Ist das prinzipiell möglich? Welche zusätzlichen Geräte / Platinen muss ich dazu verwenden?

  • Du benötigst zwei Wandler:


    - Einen für die Energieversorgung
    - Einen für die Signalumwandlung


    Für ersteres wird es im Netz sicher was geben. Für zweiten wird es schon sehr schwierig.


    Mir ist im Rahmen des gleichen Vorhabens mal eine amerikanische Seite untergekommen die entsprechende Wandlerplatinen herstellt. Da hat sich aber schnell herausgestellt das man nicht den Wandler nach dem Display sondern das Display nach dem Wandler aussucht.


    Solche Platinen sind Industriestandard und dementsprechend auch sehr teuer... die Kosten eines neuen TFT wären dabei deutlich überschritten und ohne selbstgebautes Gehäuse ist der Betrieb ein echtes Risiko.


    Verkauf das Notebook als Defekt bei E-Bay (hochwertiges Gerät, könnte entsprechend noch etwas Geld bringen) und leg das Geld in ein 19" TFT mit HDMI an (gibts ab ca. 100€)

  • Die Stromversorgung ist, wie Bloody bereits gesagt hat, kein Problem. Ein passendes Signal "aufzutreiben" schon eher. Auf iBäh hab ich Grafikkarten mit LVDS-Ausgang gesehen, da ist aber immernoch die Frage, ob das dann wirklich zu deinem Display kompatibel ist. Mit HDMI kannst Du an ein solches Display nicht gehen.


    Gruß
    Jonathan

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!