Programmvorstellung: Everything - SearchEngine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Programmvorstellung: Everything - SearchEngine

      Author: An apple a day

      Everything - SearchEngine

      Warum Everything?
      Windows hat wahrscheinlich seit der ersten Version schon eine Suchmachine. In den älteren Versionen suchte Windows noch nach den einzelnen Dateien, das hatte allerdings zur Folge, dass die Geschwindigkeit stark litt. Dann kam man bei Microsoft auf die Idee alle Veränderungen auf der Festplatte in eine Datenbank zu schreiben und diese dann zu durchsuchen, das stellte sich allerdings anfangs auch als Flop heraus, sodass Windows7 nicht mehr alle Dateien in die Datenbank mit aufnimmt. Warum sollte der User zum Beispiel das Windows-Verzeichnis durchsuchen wollen? So werden einige Verzeichnisse nicht gelistet, was die Suche schneller aber ungenau macht.

      Was kann Everything?
      Everything hat auch eine Datenbank, in die aber im Gegensatz zu Windows alle Verzeichnisse aufgenommen werden. Das hat zum Vorteil, dass alles (engl. everything) gefunden wird. In einer Tabelle werden dann die Suchergebnisse übersichtlich angezeigt.
      Moment mal, wenn alles in die Datenbank geschrieben wird leidet dann nicht die Geschwindigkeit?
      -Nein, ich finde selbst bei meiner zugemüllten Festplatte noch alles problemlos unter 1 Sekunde, das ist oft deutlich schneller als Windows.


      Insallation
      Die Installation ist einfach:
      1. Das Programm von Everything Search Engine downloaden.
      2. Das Installationsprogramm ausführen. Man wird durch die einzelnen Schritte geleitet.
      3. Nach der Installation öffnet sich das Programm, bei Erstnutzung muss die Datenbank allerdings noch gefüllt werden, das dauert einen kleinen Moment.

      Auf welchen Plattformen läuft Everything?
      Laut Website läuft Everything auf Windows 2000, XP, 2003, Vista, 2008 und Windows 7.

      Fazit
      Everything ist ein nützliches Programm. Die Geschwindigkeit ist auch sehr überzeugend. Es ist also eine Überlegung wert Everything zu nutzen und den normalen Windows-Suchdienst abzuschalten(Tutorial dazu folgt auch noch).

      Ich hoffe, dass ich euch weiterhelfen konnte.
    • Danke für den Tipp, werd' ich mir gleich mal anschauen!

      Ich habe bei meinem XP den Fehler gemacht, nachträglich die indizierte Suche zu installieren - Folgen sind RAM-Verbrauch durch 3 zusätzliche Dienste der Indizierung und Ungenaue Suche + unübersichtliche Anzeige der Ergebnisse!

      Es kann nur besser werden :-D
      :!: Bitte kein PNs zu wichtigen Themen oder Supportanfragen schicken! Ich checke meine PNs nicht regelmäßig! :!:

      Re|kur|si|on, die <lat.>:
      siehe Rekursion