Suche "Gaming" Notebook... für ca. 1000 Euro

  • Hallo zusammen,


    da mein Notebook vor kurzem das Licht ausgegangen ist hab ich mich
    nun umentschieden und kaufe vermutlich einen neuen...


    Bisher hab ich mich für Acer 7750 interessiert... nun wurde ich auf
    Schneker Notebooks aufmerksam gemacht da dort der Kundendienst
    und wohl auch die Qualität besser ist.


    Hat jemand von euch schon Erfahrung mit Schenker?


    Nun zu dem gesuchten Notebook.


    Preis ca. 1100 Euro


    Ich würde gern damit spielen (z.B. Dishonored das im Okt. erscheint)
    sowie arbeiten (Office, Pro E ...) und all die anderen Sachen sind dann wohl kein Problem mehr :)


    Haben sollte es:
    i7, 500gb + 120GB SSD, gute GK, USB 3.0, USB 2.0, Full HD Display, 8 GB DDR,


    Bin noch am überlegen ob ich mit einen 15 Zoll holen soll + TFT Monitor oder
    gleich einen 17 Zoll ... was meint ihr?


    Spielt jemand auf einem 17 Zoll? ist das ok?


    Hier ein Schenker Bsp: Schenker XMG A702-8ON Preisvergleich | Geizhals Deutschland


    Hab hier noch eins.. besser?! http://geizhals.de/811092


    Bin gespannt auf eure Antworten,


    Vielen Danke schon mal :)


    cu,
    Jajo

  • Hiho,
    ganz erlich: Wenn du spielen willst, kauf dirn richtigen PC!


    Big-C

    AMD-FX 8320 @1,6GHz< 3,5GHz < 4GHz
    ASRock 990FX Extreme 3
    8Gb (2x4Gb-Dualchannel Kit) G-Skill Sniper @1866MHz
    His AMD HD 7850 1GB
    ADATA Premier Pro 128Gb SSD
    Be-Quite Dark Power Pro 580W
    iiyama ProLight E2607WS 26"

  • für 1000 € könnt ich mir nicht mal nen gaming-computer zusammenbasteln. wie soll man denn für den preis dann nen gaming-laptop bekommen?

    mit freundlichen grüßen
    marcus


    rechtschreibfehler dienen nur zur belustigung des publikums und wurden bewusst eingesetzt.

  • Zitat von dominicpaine;931899

    für 1000 € könnt ich mir nicht mal nen gaming-computer zusammenbasteln. wie soll man denn für den preis dann nen gaming-laptop bekommen?



    NaJa wir wollen doch mal nicht übertreiben.Selbst für 500-600€ bekommt man schon einen PC mit dem es sich ordentlich daddeln lässt(Peripherie und OS mal ausgenommen).


    Würde aber auch,wenn es nicht unbedingt mobil sein muss zu einem Desktop PC greifen.

  • Ich weiß selbst das ein "richtiger" PC weit besser wäre...
    Zudem brauch ich kein Highend System... soviel ist mir dann das spielen auch nicht Wert.


    Wie oben geschrieben hat sich mein Laptop verabschiedet, daher brauch ich nun
    einen neuen für mein Studium.


    Mir gehts hier nur darum, hat Schenker gute Laptops und sind die Ihr Geld Wert?!

  • Ja, haben sie. Ein Kumpel hat so ein Gerät und es läuft einfach nur toll. Die Griffqualität fühlt sich gut an und die Tasten sind der Hammer. Ich würde es derzeit bedenkenlos empfehlen. Du kannst dir aber auch mal die T-Serie von Lenovos Thinkpads ansehen. Die sind meiner Meinung nach qualitativ noch eine Nummer besser.


    Lenovo Thinkpad T Serie saugünstig >> notebooksbilliger.de


    Big-Creator


    PS: ein richtiges Zockerbook frisst den Akku in Sekunden leer. Übertrieben gesehen.

    AMD-FX 8320 @1,6GHz< 3,5GHz < 4GHz
    ASRock 990FX Extreme 3
    8Gb (2x4Gb-Dualchannel Kit) G-Skill Sniper @1866MHz
    His AMD HD 7850 1GB
    ADATA Premier Pro 128Gb SSD
    Be-Quite Dark Power Pro 580W
    iiyama ProLight E2607WS 26"

  • ThinkPads sind aber KEINE Zker-Notebooks, da bekommt man bei ganz vielen anderen Herstellern viel mehr Gaming-Power zum Zkn!


    Habe selbst ein ThinkPad, verstehe mich nicht falsch, aber die besorgt man für unterwegs als Arbeitstier für Office, Surfen, Programmieren usw. nicht zum Spielen!

    "Lange Tage und angenehme Nächte!" - Roland von Gilead

  • Nach mittlerweile zwei Jahren, in denen ich ein sogenanntes Gaming-Notebook für unter 1000 Euro nutzte, kann ich sagen, dass es definitiv eine Fehlinvestition war. Ich denke für ein gutes Gaming-Notebook, mit dem man aktuelle Spiele zocken kann ohne sich über schlechte fps oder Grafikeinstellungen auf MITTEL zu ärgern, sollte man schon so MINDESTENS 1500 Euro berappen.


    Ist kein Gesetz, sondern nur meine persönliche Meinung. Ein Gaming-Notebook unter 1000 Euro wird dieser Bezeichnung in keinster Weise gerecht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!