Angepinnt Der XProfan 4k-Wettbewerb 2013

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Information: Wir verlosen 9 Kinderbüchlein von Microsoft Mein Papa arbeitet bei Microsoft. Und ich darf mit!

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Der XProfan 4k-Wettbewerb 2013




      Hallo zum ersten XProfan 4k Wettbewerb in Paules-PC-Forum!

      Wer jetzt mit "4k" nichts anfangen kann - 4k ist die Kurzform von 4 KiB (früher 4KB), was in Otto-Normalverbraucher-Zahlen einem Wert von 4096 Bytes entspricht. Zu Homecomputer-Zeiten waren diese Wettbewerbe sehr beliebt, es ging darum, Intros zu schreiben, deren ausführbare Größe unter 4k lag. In unserem Wettbewerb soll 4k aber die maximale Quellcode-Größe darstellen, also 4096 Bytes. Um es schnell auf den Punkt zu bringen:

      "In diesem Wettbewerb geht es darum, mit möglichst kleinen Quellcodes möglichst tolle Progrämmchen zu erstellen!"

      Zum Einreichen eurer kleinen Quellcodes ist der Zeitraum vom 15. Februar 2013 bis einschließlich zum 31. März 2013 festgelegt. Als Programmiersprache ist die aktuelle XProfan-Version X2 bestimmt. Für alle Leute, die das noch nicht besitzen, stellt der Programm-Autor Roland G. Hülsmann kostenlos eine nagelneue Wettbewerbs-Version basierend auf X2.1 bereit, vielen Dank!
      Die Bewertung der eingereichten Beiträge wird im Anschluss durch einen zweiwöchigen Umfrage-Thread erfolgen. Gewinnen werden dann die Einreichungen mit den meisten Klicks - als Preise winken die unten aufgelisteten Produkte im Gesamtwert von 244,60 Euro!

      Versucht euch also mal daran. Wobei niemand erwartet, mit nur 4k an Platz komplexe Programme zaubern zu können... das schafft keiner. Aber wie wäre es mit einem neuen Bildschirmschoner, einem wunderschönen OpenGl-Demo, einem besonders cleveren Utility, einem kleinen Mini-Spielchen oder einfach nur einem netten Beispiel, das Spass macht... :-)

      Die genauen Regeln:

      :admin: 1. Die eingereichten Quellcodes müssen mit dem Interpreter der Programmsprache XProfan X2 fehlerfrei gestartet werden können! Ein Kompiler wird für den Wettbewerb nicht benötigt.

      (Die kostenlose, extra für den Wettbewerb entwickelte XProfanversion X2.1R von RGH steht hier zum Download bereit: rgh-soft.de/profan/download/wprofan.zip)

      :admin: 2. Die Größe eines eingereichten Quellcodes darf 4k (4096) Byte nicht überschreiten, einschließlich Leerzeichen und Zeilenumbrüchen! Gefragt ist also Qualität, nicht Quantität. Erwartet werden daher kompakte, clever programmierte Codes.

      :admin: 3. Die Quellcodes müssen ab Windows XP funktionieren!
      PreCompiler, Units, Prc's und Includes sind nicht erlaubt, ebenso externe Libraries (Dlls), die nicht Teil des Betriebssystems sind. API zu benutzen ist natürlich gestattet.
      Werden unbedingt zusätzliche Dateien benötigt (z.B. Logfiles usw.), dann darf die Summe der Größe aller Dateien inklusive des Quellcodes 4k nicht übersteigen.
      Werden Dateien aus dem Internet nachgeladen, ist deren Größe nicht weiter von Bedeutung. Diese Dateien müssen aber frei zugänglich sein und dürfen nicht vom oder für den Einreicher des Quellcodes hochgeladen worden sein!

      :admin: 4. Jeder Mitspieler kann mit mehreren Quellcodes am Wettbewerb teilnehmen, maximal erlaubt sind 5. Er muss jedoch die Rechte an jedem seiner Codes besitzen und diese müssen selber erdacht und erstellt worden sein.
      Die Rechte werden durch den Wettbewerb nicht beeinflußt und verbleiben natürlich beim jeweiligen Autoren.

      :admin: 5. Jeder Autor darf seinen Quellcode bis zum Ende des Wettbewerbes beliebig oft verbessern und aktualisieren, bzw. von einem Moderator aktualisieren lassen. Gastbeiträge sind nicht gestattet, nur registrierte User können mitmachen.
      Für jeden Beitrag zum Wettbewerb wird ein eigener Thread mit aussagekräftigem Titel aufgemacht, z.b. "4k Bildschirmschoner Sternenzug".
      Ab dem 01.04.2013 bleiben die Threads bis zum Ende der Abstimmung 2 Wochen lang gesperrt.


      Achtung:
      Die Zeit um am Programmierwettbewerb teilzunehmen ist beendet!





      Die Preise:
      [IMG:http://www.jds-online-shop.de/contents/media/xprofanx2_250x250%5B1%5D.jpg] [IMG:http://cover.galileo-press.de/9783836219471.png] [IMG:https://encrypted-tbn3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSI1vAAe--leNDUo0erfw1QGie3wlOwC-UFyvzF6ZIVfe5PL984]


      1. Platz = XProfan X2, DriveMaxx und Buch: "Android App's entwickeln"
      2. Platz = XProfan X2 und DriveMaxx
      3. Platz = DriveMaxx

      XProfan ist die aktuelle Vollversion (X2) der Programmiersprache XProfan von Roland G. Hülsmann im Wert von 59,90 Euro:
      Programmiertools

      Data Becker: DriveMaxx im Wert von 49,95 Euro:
      Secure Cloud Management Software| DATA BECKER DriveMaxx

      Galileo Computing: Android-Apps entwickeln, von Uwe Post im Wert von 24,90 Euro:
      Android-Apps entwickeln. Für Programmiereinsteiger geeignet - Das Buch von Galileo Computing

      Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich.

      Vielen Dank an die Sponsoren Roland G. Hülsmann/Jens Driese, Data Becker und Galileo Computing/Uwe Post! :top2:

      Wir wünschen allen Mitspielern die passenden Ideen und den richtigen Riecher bei der Realisierung ihrer Quellcodes!
    • Eine Frage vor Beginn:

      Keine INCLUDE - OK
      Keine DLL - :?:

      Dann darf das auch nicht benutzt werden ?

      Quellcode

      1. DEF ExtractIcon(3) !"SHELL32","ExtractIconA"
      2. DEF FileInfo(5) !"SHELL32.DLL", "SHGetFileInfoA"
      3. External("SHELL32.dll","ExtractAssociatedIconA",%hinstance,Addr(prog$[I%]),Addr(i&))
    • AHT;959118 schrieb:

      Das darfst du nutzen. Das bringt Windows ja mit - ist keine externe DLL.

      Danke für die Antwort
      ...und da ich ja ein alter, penibler Mann bin, gleich noch eine Frage ;-)
      Wenn ich dann meine mühsam erstellten 4.000 Zeilen Code hier einreiche, stehen die für jeden les- und kopierbar hier auf der Seite.
      Da stelle ich also meine "größten Geheimnisse" öffentlich zur Schau !
      Find ich nicht gut :|
    • Na das ist doch aber logisch, wie sollen wir sonst sehen können ob Du die Regeln eingehalten hast und wie soll das Programm sonst bewertet werden?

      Außerdem sollen es doch keine 4.000 Zeilen sein, sondern die Gesamtgröße der Datei soll 4k nicht überschreiten!
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • @Schwabenpfeil
      Na das ist doch aber logisch, wie sollen wir sonst sehen können ob Du die Regeln eingehalten hast und wie soll das Programm sonst bewertet werden?

      Bin halt ein alter, penibler Mann (schrieb ich schon)
      Daher... wer ist wir ?
      Schließlich bin kein Anfänger und so einiges ist auf "meinem Mist" gewachsen und den Code dann einfach so verstreuen wie ein "Prinz Karneval" die Kamelle - find ich nicht gut :|
      Die XPROFAN.EXE erkennt ja schon, ob eine INCLUDE eingebunden ist.
      Roland könnte ihr ja noch "beibringen", fremde DLL abzulehnen.
      Wenn ich dann eine PRC-Datei auflade, bleibt der Code immer noch meiner.
    • In den Regeln steht ganz deutlich:
      Die Bewertung der eingereichten Beiträge wird im Anschluss durch einen zweiwöchigen Umfrage-Thread erfolgen.

      Da wird also per Copy & Paste der Code in den Editor geladen und
      beurteilt, Output, Source, Geschwindigkeit usw. alles was ein
      gutes Programm eben ausmachen kann.
      Das geht aber nicht, wenn der Code in einer PRC steckt ;-)
      Es wird ja nicht nur das Ergebnis der Ausführung bewertet, sondern
      auch das Know How des Codes. Somit hat dann auch das intelligenteste
      "Hallo Welt" Programm eine Chance, obwohl der Ouput vielleicht nicht so
      umwerfend ist :-D

      Die Regeln sind so schon in Ordnung und viele Geheimnisse passen in
      4096 Bytes ja nicht hinein.
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      Programmieren ist wie Küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst was es bedeutet, wenn man es getan hat.
      ComputerInfo für PPF
    • Horst, in 4k passen, wie oben ja erwähnt, wahrscheinlich nur minimale Sachen wie Bildschirmschoner, Ogl-Demos, Minispielchen, kleine Utilities oder einfach nur nette Beispielcodes - solche Dinge eben. Schau doch mal in deiner "Krabbelkiste" nach solchen Dingen, die irgendwann mal liegen gebleiben sind. Sicher ist was dabei, dass du schnell umschreiben und straffen kannst.
      Geheime Codes erwarten wir hier eher nicht. :-)

      Die "Beurteilung" ist eine simple Abstimmung aller User im PPF. Eine Jury oder Leute, die eure Codes begutachten, wird es nicht geben. Da darf einfach jeder abstimmen. Deswege vermute ich, dass eher schön anzusehende oder anzuhörende Sachen gewinnen werden, vielleicht ein Bildschirmschoner oder ein Code, der Musik erzeugt oder etwas in der Richtung. Wie wäre es mit einem Synthesizer oder einer Klaviatur?
      Damit möglichst viele verschiedene Leute abstimmen, werden wir für die Dauer der Auswertung wohl die teilnehmenden Codes zusätzlich kompilieren und zu Exen bauen, sodass Code und Exe ausprobiert werden können.

      Externe Dlls (also welche, die nicht mit Windows kommen) sind deswegen nicht erlaubt, weil man ja eine Dll erstellen könnte, in der quasi das ganze Programm abläuft, sodass der Code einfach nur eine Funktion aufruft. Sowas ist natürlich nicht gewünscht.
      Die Kunst soll sein, aus wenig möglichst viel zu machen. :-)
      Gruß, Frank
    • In dem 3D-Beipielcode hatte ich einen alten Code von mir genommen und ihn für den Wettbewerb angepaßt. Alle Texture-Bilder, die vorher benutzt wurden, sind ersetzt worden durch während der Laufzeit erzeugte Texture-Bilder. Es geht also auch ohne Zusatzdateien und so ist es auch geplant.

      Welche Art von Konfig- oder Daten-Datei meinst du denn genau?
      Gruß, Frank
    • Na dann lass ich die Katze schon mal aus dem Sack.

      Mein Tool hilft bei folgender Problematik.

      Man kann bei vielen Webservern mehrere Domains auf Unterverzeichnissen laufen lassen. In der Server-Log-Datei werden die Zugriffs Daten dadurch nur gemeinsam gesammelt, was einer statistischen Auswertung nach Domains so ersteinmal nicht möglich macht.

      Piwik kann solche Server-Log-Dateien auswerten, um eine Besucherstatistik abzubilden, aber eben nur mit einer Domain als Datenbasis. Laufen jetzt mehrer Domains auf dem selben Server, funktioniert das mit den Piwik eigenen Mitteln nicht mehr.

      Hier greift mein Tool ein, und zerpflückt die Server-Log-Datei nach Domains, und realisiert den Import in die Piwik Datenbank.

      Das Tool muss natürlich wissen, welche Domain zu welcher Piwik ID gehört, was in der Konfig- bzw. Daten-Datei hinterlegt wäre. Für meine Zwecke hab ich das im Quelltext eingebaut, und komme so auf die 4kB.

      So macht es aber keinen Sinn für andere Nutzer, weil diese mit sicherheit andere Domains und Piwik Id's haben. Selbige sollten daher in einer extra Datei gespeichert sein.

      Ein zweiter Punkt für eine Konfig- oder Daten-Datei wäre der Pfad zur Piwik Installation, der variabel sein kann, aber auch irgendwo hinterlegt sein muss, damit das Tool seine Arbeit vollrichten kann.

      Es ist kein Problem, das alles über die Registry von Windows zu machen, also etwas was Windows von Haus aus dabei hat, aber ich mag das nicht wirklich. Von daher wäre mir ein extra Datei lieber.

      Gruß Matthias
      ProfanX2, Win7
    • Ich würde dann aber vorschlagen, das die Gesamtgröße aller Dateien die 4K-Grenze nicht überschreiten darf. Wenn der User dann die Konfig-Dateien für seine Zwecke ergänzt, ist das für den Wettbewerb allerdings nicht von Bedeutung. In Deinem Fall reichen in der Datei dann ein oder zwei Einträge, damit der geneigte User ein Beispiel hat, wie er sie für sich selbst anpassen kann. Das ist aber nur die Meinung eines neutralen Beobachters. Die Entscheidung liegt bei denen, die den Wettbewerb ausschreiben.
      Includes mit XProfan-Code sind definiv nicht gestattet, die kann der Wettbewerbsinterpreter auch nicht.

      Gruß
      Roland
      (wird selbst ein paar Beispiele einreichen - natürlich außer Konkurenz)
      Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 1000 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows 7(32) - XProfan X4
      AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 3 GB RAM / 500 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


      http://www.xprofan.de
    • zitat aus dem startpost "Versucht euch also mal daran. Wobei niemand erwartet, mit nur 4k an Platz komplexe Programme zaubern zu können... das schafft keiner. Aber wie wäre es mit einem neuen Bildschirmschoner, einem wunderschönen OpenGl-Demo, einem besonders cleveren Utility, einem kleinen Mini-Spielchen oder einfach nur einem netten Beispiel, das Spass macht."

      ;-)
      Gruß,
      Johannes



      Programmiert in Profan X2
      Gravity 2