4k - Retro-Nachbau Input64 Magazin-Intro

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • 4k - Retro-Nachbau Input64 Magazin-Intro

      Retro-Nachbau des Input64 Magazin-Intro von 1987.

      [Blockierte Grafik: http://s24.postimage.org/mi7i0s6mp/Screen_08_03_2013_14_Uhr_20_55_Sek.jpg]

      Quellcode

      1. 'Retro-Nachbau Input64 Magazin-Intro © 1987 Verlag Heinz Heise, (w) 2013 Frank Abbing
      2. 'Mit freundlicher Genehmigung des Heise Zeitschriften Verlag GmbH & Co. KG, Jürgen Seeger
      3. '
      4. [B]'Internet-Verbindung und Soundkarte erforderlich, Gif-und Midi-Datei werden zur Laufzeit aus dem Web
      5. 'geladen, der Code setzt keine eigene Dateien voraus![/B]
      6. '
      7. 'Interpreter XProfan X12 erforderlich, aus zeitlichen Gründen Kompiler empfohlen
      8. '
      9. ImportDLL("kernel32","")
      10. Declare tx$,ms$,pic&,x&,y&,t&,t2&,l&,web&
      11. WindowStyle 26+512:WindowTitle "Retro-Nachbau Input64 Magazin-Intro © 1987 Verlag Heinz Heise, (w) 2013 Frank Abbing"
      12. Window 800,480:Cls 0
      13. ms$=$tempdir+"4kfr.mid":DownloadFile("http://www.midiworld.com/download/4341",ms$)
      14. While %Loading:Sleep 10:EndWhile
      15. tx$=$tempdir+"4kfr.gif":DownloadFile("http://vic-20.de/x1541/input64/input64.gif",tx$)
      16. While %Loading:Sleep 10:EndWhile
      17. pic&=Create("hPic",-1,tx$)
      18. MCls 284,64,0:StartPaint -1:DrawPic pic&,0,0;-1,$FFFFFF:EndPaint
      19. DeleteObject Pic&:DeleteFileA(tx$):
      20. MCISend$("OPEN "+ms$+" TYPE SEQUENCER ALIAS MIDI"):MCISend$("PLAY MIDI")
      21. Sleep 4250
      22. t&=&gettickcount
      23. t2&=t&
      24. While 1
      25. x&=Rnd(284):y&=Rnd(64)
      26. MCopySizedBmp x&,y&-1,1>x&+x&+100,y&+y&+80-2,2;0
      27. Case (&gettickcount-t&)>=8300:BREAK
      28. EndWhile
      29. t&=&gettickcount
      30. x&=0:y&=0
      31. WhileLoop 0,7
      32. WhileLoop 0,35
      33. MCopySizedBmp x&*8,y&*8-8,8>x&*16+100,y&*16+80-16,16;0
      34. x&=x&+1
      35. EndWhile
      36. Sleep 150
      37. x&=0:y&=y&+1
      38. EndWhile
      39. While 1:Case (&gettickcount-t2&)>=12000:BREAK:EndWhile
      40. Usefont "Lucida Console",16,11,0,0,0
      41. WhileLoop 20
      42. TextColor Rgb(Rnd(255),Rnd(255),Rnd(255)),-1
      43. Case &loop=20:TextColor Rgb(255,240,50),-1
      44. DrawText 212,192,"Infos·News·Programme·Unterhaltung·Tipps"
      45. Sleep 100
      46. EndWhile
      47. While 1:Case (&gettickcount-t2&)>=15000:BREAK:EndWhile
      48. TextColor Rgb(255,0,0),-1
      49. DrawText 72,16,"DAS ELEKTRONISCHE MAGAZIN"
      50. DrawText 440,420,"DAS ELEKTRONISCHE MAGAZIN"
      51. Usefont "Lucida Console",16,11,1,0,0
      52. While 1:Case (&gettickcount-t2&)>=16000:BREAK:EndWhile
      53. WhileLoop 300,0,-30
      54. TextColor Rgb(0,255,0),-1:DrawText 666-&loop,16-(&loop/10),"2/13":DrawText 72+&loop,420+(&loop/10),"2/13"
      55. Sleep 100:TextColor 0,0:DrawText 666-&loop,16-(&loop/10),"2/13":DrawText 72+&loop,420+(&loop/10),"2/13"
      56. EndWhile
      57. TextColor Rgb(0,255,0),-1
      58. DrawText 666,16,"2/13":DrawText 72,420,"2/13"
      59. While 1:Case (&gettickcount-t2&)>=19500:BREAK:EndWhile
      60. Usefont "Lucida Console",16,13,0,1,0
      61. TextColor Rgb(255,240,50),-1
      62. DrawText 330,242,"Copyright"
      63. DrawText 240,266,"Verlag Heinz Heise GmbH"
      64. DrawText 304,298,"Hannover 2013"
      65. DrawText 198,330,"Redaktion:"
      66. DrawText 218,354,"R. Hülsenbusch W.Möhle"
      67. DrawText 218,378,"K.-F. Probst J.Seeger"
      68. While 1
      69. WaitInput
      70. Case %key = 2 : BREAK
      71. EndWhile
      72. MCISend$("CLOSE MIDI")
      73. DeleteFileA(ms$)
      74. End
      Alles anzeigen
      Gruß, Frank
    • Die Zeitschrift ging an mir vorrüber. Ich war auf der Zilog-Z80-Schiene: ZX81, ZX-Spctrum, Bit90, MSX, MSX2, ...
      Mein Bruder hatte einen C64 und ich fand es durchaus bemerkenswert, dass mein SPECTRUM Programme deutlich schneller laden konnte und vor allem ein (für damals) fortschritliches BASIC mit "hochauflösender" Grafik (240 * 320 * 8 bzw. 16 Farben) ohne PEEK und POKE.

      Gruß
      Roland
      (Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 250 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows Vista - ausgemustert zum Verkauf)
      AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 8 GB RAM / 500 + 1000 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


      http://www.xprofan.de
    • Cool :cool:, das ist ja verrückt - ich hatte zu der Zeit (ca. 1985) einen Commodore Plus4 (hatte immerhin schon 64 kb frei programmierbaren Speicher) mit Datasette & später 5.25 Zoll Floppy (ein riesiges Teil)
      Da hab ich mir immer die gebrauchten "Compute mit"-Zeitschriften aus dem Altpapier gefischt:D. Die waren mein einziger Input in Sachen Tips & Tricks (und natürlich die Handvoll Leute, die auch einen Commodore hatten)
      Hab dann wie ein wilder die Assembler-Codes oder auch Basic-Codes aus der Zeitung abgetippt:D
      Nach kurzer Zeit hab ich dann selbst kleine Spiele & Tools programmiert - allerdings in Commodore-Basic 3.5 gemischt mit kleinen abgetippten Assembler-Codes, die ich zur Laufzeit in den Speicher gepeekt hab & mit sys [Speicheradresse] gestartet hab. Man hat das Spaß gemacht - und jedesmal stolz wie ein Spanier, wenn das denn alles gefunzt hat...
      Da hab ich natürlich Händeringend nach Leuten wie euch zwecks Erfahrungsaustausch gesucht - aber zu dieser Zeit besaß ich noch nicht mal ein Telefon;)
      Gruß Jörg

      Ideen gibt es viele - man muß sie nur haben...
      Win7-Pro / Linux Mint