Video Ausgang am PC

  • Hallo,
    ich würde gerne auf meinem PC ein Gerät anstecken welches nur einen Video Eingang (gelber runder Stecker) hat.
    Was würde ich denn dazu brauchen um auf meinem PC den Anschluss zu haben?
    Reicht da ein VGA - Video Adapter? Oder braucht es einen (usb) Konverter, welcher ja dann gleichzeitig Grafikkarte sein müsste?


    Danke schonmal

  • Hiho,
    die meisten Grafikkarten haben so einen universalwandler im Lieferumfang. Der kommt dann zwischen die 2 DVI-Ausgänge und enthalten alles was has Herz begehrt. S-Video und eben auch deinen Komponentenanschluss(Scart).


    Big-Creator


    Edit: gelber runder Stecker heißt Cinch. Wissenswertes hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Cinch

    AMD-FX 8320 @1,6GHz< 3,5GHz < 4GHz
    ASRock 990FX Extreme 3
    8Gb (2x4Gb-Dualchannel Kit) G-Skill Sniper @1866MHz
    His AMD HD 7850 1GB
    ADATA Premier Pro 128Gb SSD
    Be-Quite Dark Power Pro 580W
    iiyama ProLight E2607WS 26"

  • Also meine 3 etwas besseren GraKas haben so etwas nicht...


    Der Gelbe Chinchstecker liefert hier ein Composite-Signal.


    Zitat von Poeli;966689


    Reicht da ein VGA - Video Adapter? Oder braucht es einen (usb) Konverter, welcher ja dann gleichzeitig Grafikkarte sein müsste?


    Vorsicht mit der Begrifflichkeit!
    Adapter = Kabel mit verschiedenen Stecker an den Enden, keine Elektronik
    Konverter = Verschiedene oder sogar gleiche Stecker, aber anderes Signalformat! Elektronik! (Ergo Stromversorgung vonnöten)


    Du brauchst einen Konverter, weil VGA und Composite nicht nur andere Stecker, sondern auch ein komplett anderes Signalformat haben! Also sowas: http://www.ebay.de/itm/Ligawo-…apter&hash=item564bc1dcc0
    (Bei eBay etc werden diese Begifflichkeiten leider oft vertauscht, und man bekommt für ein paar Euro ein Kabel von VGA [D-SUB Stecker um mit der richtigen Begrifflichkeit zu arbeiten] auf Chich [angeblich Composite] - das aber nur bei speziellen GraKas funktioniert die im VGA-Anschluss die entsprechenden Signale herausführen)

    :!: Bitte kein PNs zu wichtigen Themen oder Supportanfragen schicken! Ich checke meine PNs nicht regelmäßig! :!:


    Re|kur|si|on, die <lat.>:
    siehe Rekursion

  • Danke schon mal. In etwa so hatte ich es mir vorgestellt. Ich habe auch eine ziemlich gute Grafikkarte. Werde mal schauen ob da wirklich adapter dabei sind.
    Gut dann werde ich mal schauen wo es so einen konverter günstig gibt.
    Schöne Ostern euch noch.

  • Viel günstiger als bei dem eBaylink von mir wirst du ihn nicht finden... ;) Ansonsten: lass es mich wissen :D

    :!: Bitte kein PNs zu wichtigen Themen oder Supportanfragen schicken! Ich checke meine PNs nicht regelmäßig! :!:


    Re|kur|si|on, die <lat.>:
    siehe Rekursion

  • sowas hat doch jede Grafikkarte!!!


    "TV-Out
    (auch Video-Out) Der als Cinch- oder S-Video-Buchse ausgeführte TV-Ausgang (engl. TV-Out) kann mit einem Fernseher oder Projektor verbunden werden. Man kann so mit mehreren Bildschirmen (PC-Bildschirm + Fernseher) arbeiten. Allerdings ist die Signalqualität des Anschlusses meist nicht sehr hoch, da es sich um ein analoges FBAS- oder S-Video-Signal handelt und die meisten Karten nicht den nötigen Schaltungsaufwand treiben, um aus diesen Signaltypen das Bestmögliche herauszuholen. Positive Ausnahmen sind einige ältere Matrox-Karten (z. B. die G400 MAX).
    Component-Out
    Über den Komponenten-Ausgang (drei Cinch-Buchsen) werden HDTV-Videodaten analog YPbPr-farbkodiert ausgegeben. Der Ausgang ist wie oben beschrieben meist nicht direkt auf der Grafikkarte ausgeführt.
    TV-In
    (auch Video-In) Neben einem Ausgang verfügen manche Karten auch über einen TV-Eingang zum Digitalisieren von externen analogen Videoquellen. Da es kaum Situationen gibt, bei denen TV-Out und TV-In gleichzeitig gebraucht werden, sowie aus Platz- und Kostengründen, sind TV-In und TV-Out oft in einer Buchse realisiert (Video-In-Video-Out). In diesem Fall ist eine gleichzeitige Nutzung als TV-In und TV-Out nicht möglich."


    Quelle:Grafikkarte ? Wikipedia


    Bitte überprüf das erst, bevor du Geld ausgibst, wass du nicht brauchst.


    Big-Creator

    AMD-FX 8320 @1,6GHz< 3,5GHz < 4GHz
    ASRock 990FX Extreme 3
    8Gb (2x4Gb-Dualchannel Kit) G-Skill Sniper @1866MHz
    His AMD HD 7850 1GB
    ADATA Premier Pro 128Gb SSD
    Be-Quite Dark Power Pro 580W
    iiyama ProLight E2607WS 26"

  • Danke für die Diskussion. Also ich habe die gtx 570 wenn ich mich hetzt nicht irre. Konnte keinen anschluss der art sehen, bin aber jetzt unterwegs werde nachmittags noch mal genau prüfen.


    Also die gtx 570 hat 2 DVI einen HDMI und einen Displayport.

  • Richtig, schon lange gibt es kaum noch GraKas, die einen analogen Component-Ausgang haben! Da du aber auch keinen VGA-Anschluss hast (besser gesagt deine GraKa :lol: ) fällt der o.g. genannte Konverter eventuell flach - nur wenn die DVI-Anschlüsse DVI-A (analoges DVI) oder DVI-I (analoges und digitales DVI) sind, also einen Component(=VGA)-Ausgang haben, kannst du ihn mit einem DVI zu VGA-Adapter anschließen.


    Wenn du nur DVI-D (rein digitales DVI = HDMI ohne Ton, Steuerleitungen und Ethernet) hast, müsstest du z.B. solch einen: Ligawo ® HDMI zu CVBS FBAS Composite/ S-Video AV Konverter Converter | eBay Konverter benützen.
    Oder wenn der belegt ist, gibt's sowas auch für DisplayPort: Ligawo ® Mini Displayport zu Composite/ S-Video Pc zu Tv Adapter Wandler | eBay


    MfG, PCHSwS

    :!: Bitte kein PNs zu wichtigen Themen oder Supportanfragen schicken! Ich checke meine PNs nicht regelmäßig! :!:


    Re|kur|si|on, die <lat.>:
    siehe Rekursion

  • Passt auch zum Thema:


    Habe für meinen Car PC (AMD Fusion E35M1 + Lilliput 8" HDMI Touch Screen Display) noch einen LIGAWO VGA to S-Video Konverter gekauft, um das PC Signal über S-Video in mein relativ hochwertiges ALPINE Multimedia System einzuspeissen.
    Theoretisch funktioniert das ganze auch mit überraschend guter Quali.


    Leider hat der LIGAWO Konverter einen ganz gravierenden Mangel: Er speichert die über den OSD gemachten Einstellungen nicht, wenn das System ausgeschaltet, d.h. stromlos gemacht wird.


    Man muss also jedes mal aufs Neue im OSD des Konverters die Video-Grösse und Position neu einstellen damit das Video seitenrichtig und Schirm füllend dargestellt wird.
    Also nix mit verdecktem Einbau. Das kann doch nicht im Sinne des Erfinders sein?!??


    Ich habe bereits eine negativ Kritik bei Amazon eingestellt.


    Hat jemand bessere Erfahrungen mit diesem oder einem vergleichbaren Gerät machen können?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!